KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Unbedenkliche Verdünnungsmittel

  • Danibo
    Danibo Unbedenkliche Verdünnungsmittel
    Hallo an alle Ölmaler unter uns, wollte mal fragen, ob irgendwer hier sich mit gesundheitlich unbedenklichen/ nicht die Sinne benebelnden Mal- und Verdünnungsmitteln auskennt!?
  • siku
    Das Thema ist hier schon vielfach ausführlich und gut behandelt worden. Schau doch mal unter Suche nach "Terpentin"
    🔗
  • nordica69
    nordica69 malmittel
    Ich benutze Tulösol von TUBE in Hamburg. Geruchloser Verdünner, der auch immer wieder verwendet werden kann. Kostet etwa 7 Euro der Liter.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xylo
    xylo
    Bei wasserlöslichen Oelfarben ist das Verdünnungsmittel sowas von unbedenklich...
    das kannst Du sogar trinken
    Das Kunstnet ist eine Seite von Fachleuten für Fachleute ;-)
  • kambaloid
    kambaloid
    Leinöl! was besseres gibt es nicht
  • oeli
    oeli
    Leinöl ist kein Verdünngsmittel sondern ein Bindemittel.Zwar macht es die Farbe flüssiger, aber nur weil es das Verhältnis Bindemittel zu Pigment verändert. Es macht die Farbe fetter und lasierender. Gerade bei den ersten Schichten sollte man Terpentinöl zum verdünnen verwenden und nur bei den letzten Schichten Leinöl. Benutzt man nur Leinöl könnte es zu Rissen oder Runzel kommen. Natürlich kann jeder machen was er will und bei einer Schicht kann man es zum verdünnen nehmen, aber bei 5 oder mehren Schichten kann es schon zu Schäden kommen.
    Besonders das Vergilben von Leinöl finde ich beim Gebrauch von Leinöl in großen Mengen bedenklich.
    Zudem sind Verdünnungsmittel (ausnahme das Styrol beim Polyester)flüchtig und Bindemittel nicht.
  • El-Meky
    El-Meky Unbedenkliche Verdünnungsmittel


    Ich kannte eine Öl- Malerin, die allergisch auf Terpentin reagierte und
    auf Petroleum, als Verdünnung, umgestiegen ist.
    sie ist sehr zufrieden mit dieser Alternative.
    Signatur
  • oeli
    oeli
    Das reine Terpentin ist ein ätherisches Öl und wird so glaube ich aus einer Kieferart gewonnen. Das was wie meisten als Terpentin bezeichnen ist ein Petroleumprodukt. Richtig heißt es Testbenzin Terpentinersatz oder Waschbenzin.
    Das meiste Balsamterpentinöl besteht leider nur aus 30% Terpentin der Rest ist Testbenzin. Terpentin ist nicht ganz so schädlich wie Testbenzin. Stinken tut es aber schlimmer
  • efwe
    efwe

    ...
    Das meiste Balsamterpentinöl besteht leider nur aus 30% Terpentin der Rest ist Testbenzin...

    hm-- hast du genauere info dazu?
    Signatur
  • oeli
    oeli
    Steht auf der Rückseite der Dosen. Habe aber bis jetzt immer die bei Boesner gekauft.Die waren bis jetzt alle gestreckt.
    Wenn du eine Marke weißt wo das anders ist wäre ich dir dankbar.
  • ognoM_ynnhoJ
    🔗
    Reines Balsamterpentinöl, ungefähr 11 Euro 50 pro Liter. Aber es macht Kopfschmerzen.
  • oeli
  • siku
    Es gibt keine "unbedenklichen Verdünnungsmittel", nur "nicht riechende". "Fettige" Tuben-Ölfarben mit Terpentinöl vermalen? Am besten verdünnt man Ölfarben aus der Tube gar nicht!
  • oeli
    oeli
    Jeder hat seine eigene Art zu malen und manchmal ist es sinnvoll seine Farben zu verdünnen. Besonders wenn man gerne mit Lasuren arbeiten.
  • Seite 1 von 1 [ 14 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen