KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Rissbildung - Acryl mit Marmormehl

  • jossl
    jossl Rissbildung - Acryl mit Marmormehl
    Hallo Zusammen,
    ich bin neu hier und habe mal eine Frage an das Forum.
    Ich bin leidenschaftliche Hobbymalerin in Acryl - im abstrakten Bereich.
    Wer kann mir Tipps geben, wie ich Rissbildungen hinbekomme. Habe schon mit Acrylbinder und Marmormehl (Kalk) experimentiert - aber leider ohne Erfolg.
    Habe ich die Frage im richtigen Bereich gestellt - weiß noch nicht die Handhabung des Forums.
    Freue mich auf Rckmeldungen!
    Vielen Dank!
    Jasmin
  • tostnoufk
    Warum willst Du denn Deinen Bildern mutwillig schaden? Waren die unfolgsam, frech, böse?
    Wenn Du die Farbschicht dazu bringst, dass sie an manchen Stellen von selbst reisst, ist sie logischerweise überall von minderer Qualität. Das schadet der Haltbarkeit der Bilder.
    Ich will nicht zum Mittäter werden!
  • jossl
    jossl
    Danke für die Nachricht - ich möchte meinen Bildern doch nicht schade - aber mir gefällt die Rissbildung in abstrakten Werken.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xylo
  • Pfaurania Evolutionsfalter Aquarell bildet Risse
    Hallo Jasmin,
    Zuerst einmal herzlich willkommen und viel Freude hier.
    Rissbildungen auf Keilrahmen bekommst du am besten mit Aquarellfarbe hin. Denn in dieser Farbe bilden sich Risse sobald sie getrocknet sind. Ich selbst weiss das aus Erfahrung, da mir selbst das mal eher "unfreiwillig" passiert ist und ich seitdrm nur noch mit Acrylfarben male, aber fuer dich ist es dann ja genau richtig. Beim kreativen Gestalten wuensche ich dir weiterhin viel Freude und jede menge golgende Momente - viele sonnige Gruesse von mir und gutes Gelingen!
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    Räumlich tiefe Risse ohne irgendwelche Zusdatzmittel bekommst du bei Acrylfarbe auch hin, wenn du die nicht zu dünn aufgetragene Farbe (noch besser: durch Zugabe von Wasser etwas verdünnt) einfach fönst. Richtig voll draufhalten und warten, bis die Oberfläche matt wird. Oberfläche trocken, Untergrund (der Farbe) noch flüssig=Spannung, also Risse. Wenn die Risse auftreten, noch weiter fönen, bis sie sich nicht mehr rückbilden können. Ganz einfach zu bewerkstelligender Effekt.
    Signatur
  • jossl
    jossl Danke!
    Lieben Dank für den Hinweis. Ich werde es mal versuchen. Also ein trockenen farbigen Untergrund und dann mit feuchter Farbe drüber und fönen? lg
  • dniwdron
    Ich mische Marmormehl mit Gesso und ggf Acrylfarbe (auch flüssige Farbe evtl. nach dem Trocknen) und ein paar Tropfen Binder und föne kurz sehr heiß....dann entstehen schon die ersten Risse, beim Durchtrocknen wird es dann noch intensiver. Viel Erfolg! LG
  • simulacra
    simulacra
    Lieben Dank für den Hinweis. Ich werde es mal versuchen. Also ein trockenen farbigen Untergrund und dann mit feuchter Farbe drüber und fönen? lg

    Ja. Also ein etwas dickerer Auftrag, so 1-2 Millimeter aufwärts.
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen