KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Abstrakte Kunst ( von abstrahierend bis gegenstandslos) - Grenzen? Regeln? Zugang?

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    [...]

    Na dann ist ja alles schick :D.

    Aber wie soll ich das nicht als direkte Ansprache interpretieren?
    @xabu: Und wieder Rechthaberei in technischen Details. etc.

    Egal.

    Ich hatte halt nicht den Eindruck, dass der Unterschied so klar wäre; auch auf Grund der Menge an Werken, die hier in der Kategorie Abstrakt zu finden sind.

    Peace Bro :D Also ick bin ooch suppa logger.
    Gekocht habe ich nur mein Abendessen und grad eben nen Kaffee :D.
    Signatur
  • VBAL
    VBAL
    Oh, da fällt mir aber ein Stein vom Herzen! :) :) :)!!!

    Hab doch tatsächlich Seite 12 nicht bemerkt.
  • simulacra
    simulacra
    Na denne: Mahlzeit!
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku

    Hast Du mal ein Beispiel für Abstrakte Kunst, die einen Gegenstand darstellt? Weil, Du schreibst, Abstrakte
    Kunst kann auch gegenstandslos sein.
    Und mit Gegenstand meine ich jetzt nicht den abstrakten Begriff der einen Inhalt ganz allgemein bezeichnet, sondern so etwas wie den Stuhl auf dem ich sitze.

    wenn du nach einem "abstrakten Stuhl" suchst, könnte ich dir eigentlich nur einen abstrahierten, auf den Kopf gestellten von Bas ellitz anbieten.
    Ich meinte eher dies:
    🔗

  • VBAL
    VBAL
    Zu Fraktur

    Mir fällt der eigentümliche Widerstreit zwischen dem Morbiden der abstrahierten Figur in der Form- und Farbgebung, dem sich zum blanken Knochen in der unteren linken Ecke auflösenden Arme und der lockeren, entspannten Körperhaltung (sie lässt sich als, man könnte meinen in sich selbst versunkene Vorderansicht, oder als locker gelagerten Rückenakt lesen) zusammen mit der sich nach links ins Ungefähre poetisch auflösenden Linieatur auf.

    So, jetzt hab ich doch ein wenig meine Schuldigkeit gegenüber dem Eingangsthema getan. :D
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    wenn du nach einem "abstrakten Stuhl" suchst, könnte ich dir eigentlich nur einen abstrahierten, auf den Kopf gestellten von Bas ellitz anbieten.
    Ich meinte eher dies:
    🔗


    Irgendwie scheinst Du mich nicht zu verstehen, oder ich Dich nicht :D.
    Wo sind in Deinem Beispiel Gegenstände zu sehen, im Sinne von Gegenstand wie Stuhl?
    Die Darstellung ist doch gegenstandslos.
    Warum zeigst Du mir ein Werk der Abstrakten Kunst?
    Du musst mir nicht den Unterschied zwischen abstrahiert und abstrakt erklären, und auch nicht die verschiedenen, möglichen Art und Weisen einer abstrakten, und wohl gemerkt nicht nur ein Motiv abstrahierenden, Darstellung.

    Hast Du ein Beispiel für Abstrakte Kunst, die nicht gegenstandslos ist?
    Ansonsten verstehe ich halt dieses "auch" in Deinem ursprünglichen Satz nicht.
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito


    Wenn ich jetzt frage inwiefern man räumliches Vorstellungsvermögen bedarf um abstrakt zu malen*,
    errege ich wieder Unmut?**

    *Ja. man bedarf dessen.
    **Nein (:

    Signatur
  • VBAL
    VBAL


    *Ja. man bedarf dessen.
    **Nein (:




    Wenn du dein Ja etwas näher erläutern würdest, wäre interessant.

    Ich sehe noch nicht warum man dessen Bedarf.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Ich könnte jetzt allerdings auch die Prämisse Abstrakter Kunst an und für sich in Frage stellen :D.
    Ist eine Darstellung denn überhaupt möglich, die keinerlei direkten Bezug zur Wirklichkeit hat, wie unter sikus Link beschrieben?
    Ich meine, z.B. das von siku verlinkte Bild erinnert mich sofort an meinen Grundschulunterricht in Mengenlehre, diese wundervollen Plastikplättchen, und auch an Lagepläne in der Darstellung von Architektur :D.
    Ganz klar gegenständlich :).
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito




    Wenn du dein Ja etwas näher erläutern würdest, wäre interessant.


    Ich sehe noch nicht warum man dessen Bedarf.

    Gerne. Bin aber jetzt sehr müde +noch schlapp von meiner just überstandenen Erkältung. Ich komme morgen darauf zurück!

    Signatur
  • VBAL
    VBAL
    Wat verstehst du denn unter einem direkten Bezug?

    Allet lässt sich auf die Spitze treiben :)
  • VBAL
    VBAL
    @otto

    Schön! Die Bereitschaft sowie die Genesung.

    Dann geh ik mal. Muss auch noch bisschen arbeiten
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Wat verstehst du denn unter einem direkten Bezug?

    Allet lässt sich auf die Spitze treiben :)

    VBAL, schau unter sikus Link nach. Ich bezog mich auf Bild und Text unter dem Link.
  • siku

    Ich könnte jetzt allerdings auch die Prämisse Abstrakter Kunst an und für sich in Frage stellen :D.
    Ist eine Darstellung denn überhaupt möglich, die keinerlei direkten Bezug zur Wirklichkeit hat, wie unter sikus Link beschrieben?


    zu Satz 1 Du kannst alles in Frage stellen, nur solltest du eine Grenze zwischen in Frage stellen und sinnloser Rechthaberei einbauen.

    zu Satz 2: ja, z.B. Barnett Newman "Kreuzwegstationen". Man sieht graue Flächen, die Assoziation zum Titel liefert der liefert der Künstler

  • siku


    Die Darstellung ist doch gegenstandslos.
    Warum zeigst Du mir ein Werk der Abstrakten Kunst?
    Du musst mir nicht den Unterschied zwischen abstrahiert und abstrakt erklären, und auch nicht die verschiedenen, möglichen Art und Weisen einer abstrakten, und wohl gemerkt nicht nur ein Motiv abstrahierenden, Darstellung.

    Hast Du ein Beispiel für Abstrakte Kunst, die nicht gegenstandslos ist?



    na, wenn du das alles weißt, dann frage ich mich - besser dich - warum du hier auf den Begriffen "herumreitest"
    Das Bild von Kandinsky ist nicht gegenstandslos, es zeigt geometrische Formen. Wenn du allerdings Linien, Kreise, Dreiecke, alles was nicht einem Gebrauchsgegenstand entspricht als gegenstandslos bezeichnest, dann hättest du wohl recht mit.

    Das stimmt aus meiner Sicht aber nicht. Ich hatte vor 2 oder 3 Beiträgen gerade beschrieben, was ich unter gegenstandslos verstehe, das hast du doch angeblich gelesen bzw. wusstest es schon vorher :-).

    In der gegenstandslosen Malerei ist die Farbe im Bildaufbau bestimmend, sie liefert nicht mehr nur das Kolorit für die Forn sondern wird formgestaltend, sie ist "Gestaltwert".
    In dem Kandinsky Bild folgt die Farbe der Form, trotzdem ist es abstrakt, es ist aber nicht gegenstandslos. Das "Schwarze Quadrat" von Malewitsch ist nicht gegenstandslos.
    Die Streifen von Frank Stella, die Quadrate von Joef Albers sind abstrakte Kompositionen.
    Gegenstandslos ist die Farbflächen Malerei von Rothko, Newman, das deutsche Informel

    Ich weiß, das kann in unendlichen Diskussionen münden, aber ich habe den Begriff Abstrakte Kunst "leider" nicht erfunden - und er enthält eben mehr als Farbformen, die auf nichts als sich selbst verweisen.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Ah, gut, dann hatten wir da ein unterschiedliches Verständnis des Begriffs "gegenstandslos".
    Alles klar. Beziehungsweise, wie ich schon selbst festgestellt hatte, macht der Begriff "gegenstandslos" bei dem von Dir verlinkten Bild nicht wirklich Sinn; sofern eben noch gegenständliche Assoziationen möglich sind.
    Dennoch stelle ich mir die Frage, ob solche Assoziationen nicht immer gegeben sind, selbst bei dem Bild einer voll bekleckerten Wand, von der die Tapete in Fetzen hängt.
    Wahrscheinlich lässt sich insofern nur ein bestimmter Grad der Gegenstandslosigkeit beschreiben; Lyrische Abstraktion zeigt einen höheren Grad, als z.B. der Suprematismus.
    Und bevor Du wieder aufschreist :D, ja, da sind andere Unterschiede, aber ich beziehe mich hier nur auf das Attribut der Gegenstandslosigkeit.

    Nein, nicht herumreiten. Für mich ist das ein Klären, Hinterhaken und weiter Denken.
    Für manch andere vielleicht auch, für manch andere nicht.

    o.k.? :)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    zu Satz 1 Du kannst alles in Frage stellen, nur solltest du eine Grenze zwischen in Frage stellen und sinnloser Rechthaberei einbauen.

    zu Satz 2: ja, z.B. Barnett Newman "Kreuzwegstationen". Man sieht graue Flächen, die Assoziation zum Titel liefert der liefert der Künstler


    Ähm, zu solchen Bemerkungen wie bei 1. fällt mir nichts ein, außer, dass ich sie für ausgesprochen dumm halte.

    Zu zweitens, siehe meine Antwort oben. Graue Flächen?

    https://archive.org/stream/barnettnewmansta00allo#page/16/mode/2up
  • buatsnenrets
    :-O :-O

    -_- -_-
  • sthciN

    Ah, gut, dann hatten wir da ein unterschiedliches Verständnis des Begriffs "gegenstandslos".
    Alles klar. Beziehungsweise, wie ich schon selbst festgestellt hatte, macht der Begriff "gegenstandslos" bei dem von Dir verlinkten Bild nicht wirklich Sinn; sofern eben noch gegenständliche Assoziationen möglich sind.
    Dennoch stelle ich mir die Frage, ob solche Assoziationen nicht immer gegeben sind, selbst bei dem Bild einer voll bekleckerten Wand, von der die Tapete in Fetzen hängt. ...


    Jetzt mal unabhängig von festgelegten Kategorien, denke ich, dass es gar nicht möglich ist, nicht zu assoziieren, nur: stellt sich da nicht auch die Frage, ob eine Assoziation durch vom Bild ausgelöste Impulse in dir geweckt wurde, oder ob es sich dabei um reine Projektion deinerseits handelt?
  • alive
    alive



    Jetzt mal unabhängig von festgelegten Kategorien, denke ich, dass es gar nicht möglich ist, nicht zu assoziieren, nur: stellt sich da nicht auch die Frage, ob eine Assoziation durch vom Bild ausgelöste Impulse in dir geweckt wurde, oder ob es sich dabei um reine Projektion deinerseits handelt?

    !!
  • Seite 12 von 14 [ 262 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen