KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Abstrakte Kunst ( von abstrahierend bis gegenstandslos) - Grenzen? Regeln? Zugang?

  • heinrich




    Ein wahres Mienenfeld der Emotionen!


    Du, ich bemühe mich!

    :-|

    :-}
  • sthciN



    Du, ich bemühe mich!

    :-|



    Danke für Deinen selbstlosen Einsatz, heinrich.
    Lasset uns beten (auf dass dieses zarte Fädchen nicht reissen möge)!

  • alive
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • alive
    alive


    Ah, Wasserwaage, mal zu Deinem Werk da ganz am Anfang. Das ist nicht abstrakt. Die Darstellung ist sehr reduziert, vielleicht sogar abstrahiert, doch im Wesentlichen ist sie figural.

    Und davon abgesehen, Interpretierbarkeit oder Evokation von Gefühlen und Assoziationen sind weder notwendige noch hinreichende und schon gar nicht äquivalente Bedingung oder Grundlage für abstrakte Gestaltung.
    Abstraktion steht mit Gefühl oder Assoziation, oder gar Bisoziation ;-), erstmal in keinerlei Zusammenhang, jedenfalls nicht mehr, als alles andere auch. Im Gegenteil. Abstraktion ist eine Leistung des Intellekts.

    Heisst das demnach, dass wenn ich mit einem abstrakten bild nichts anfangen kann, ich zu wenig intelligent bin um es mit meinem minderbemittelten verstand in seiner komposition zu erfassen? @xabu
    es gibt abstrakte bilder die begeistern mich.. und es gibt andere die auf mich gar nicht wirken..
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter Jeder Blick ist anders
    Alles liegt im Auge des individuellen Bertrachters, alleine er entscheidet ob er sich auf ein Bild einlaesst und in ihm auf Reisen geht oder nicht.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • sternenstaub pfaurania
    das ist ja das spannende............jeder sieht im abstrakten werk was anderes, hab ich selbst schon erlebt.
    4 leute vor dem selben bild hatten alle eine andere vorstellung
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Auch mir geht es haeufig so dass Betrachter etwas in meine Bilder hinein interpretieren was mir zuvor selbst nicht bewusst war. Dadurch eroeffnen sich in mir immer neue Horizonte.
  • simulacra
    simulacra
    Dazu brauche ich aber nicht zwingend ein abstraktes Bild.
    Die Sprache ist der Ursprung aller Missverständnisse.
  • sternenstaub synda
    zwingend natürlich nicht, wenn ich deinen bilder betrachte, interpretiere ich die wahrscheinlich
    auch anders als du oder andere.........
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Ja jedes Bild hat seine eigene Botschaft, nicht nur die Abstrakten. Zurzeit beschaeftige ich mich sehr intensiv mit der Deutung surrealer Werke, weil es fuer mich immer spannend ist mich in etwas hinein zu vertiefen und dies zu verinnerlichen.
    Signatur
  • neR
    Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll...
  • simulacra
    simulacra
    Ich schon. Beides.
    Signatur
  • neR
    Na dann *Prost*!
  • alive
  • sthciN
    Ach, ich besauf mich jetzt. :)
  • Brainpainter
    Brainpainter
    @Wasserwaage
    versuchs doch mal mit LSD, vielleicht kommt da abstrakter Surrealismus bei rum
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • absurd-real

    Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll...
    Du leidest dein Leben lang, armer Suender :)

  • sthciN
    @Wasserwaage
    versuchs doch mal mit LSD, vielleicht kommt da abstrakter Surrealismus bei rum


    Ich befinde mich doch gerade inmitten eines hochprozentigen Suchtverlagerungsprozesses - nicht zuletzt zur Förderung meines kreativen Abstrakt- und Reduktionsvermögens.

  • VBAL
    VBAL
    Also, wenn ich mir die gegenständlichen Sachen hier so ansehe, ist mindestens genauso viel Beliebigkeit im Spiel, wie bei den abstrakten.
  • simulacra
    simulacra
    Abstrahieren ist weglassen oder subtrahieren von Merkmalen. Entscheidend ist für mich, das derjenige, der es erstellt, zuerst das große, Ganze vor sich hatte (egal ob visuell, mental oder körperlich) ,dann an der Reduktion arbeitet und sie in irgend einem oder mehreren Stadien sichtbar als Werk festhält. Im Unterschied dazu wäre z.B. ein Klecks, den ich so ausarbeite, dass etwas – u.U. nur nuanciert – Formales entstünde. Das wäre dann keine Abstraktion im Wortsinne. Ob das im Kunstbereich so gesehen wird, weiß ich nicht.
    Signatur
  • Seite 9 von 14 [ 262 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen