KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Stabilisierende Beschichtung von gipsartigem Untergrund (Skulptur)

  • Durio Stabilisierende Beschichtung von gipsartigem Untergrund (Skulptur)
    Hallo Leute,

    für das vorankommen bei einer Skulptur möchte ich euch um Hilfe bitten.
    Mir fehlt die Erfahrung zum lackieren einer Skulptur aus polymer-gefülltem Gips.

    Zum bisherigen Aufbau (und sorry, ich bin Laie und für jede Anregung offen):

    1
    Aus einem großen Styrodurblock habe ich die Form mittels Säge, Feile und Messer ausgearbeitet.

    2
    Anschließend suchte ich nach einem leicht zu be-/verarbeitenden Material, welches wie Spachtel auch dicker aufgetragen werden kann, den Styrodur nicht angreift und ohne Schrumpfen (Rissbildung) austrocknet. Als günstigste Lösung bin ich bei Fertigspachtel von Hornbach gelandet. Dieser erfüllt alle Kriterien ganz gut und ist bereits fertig angerührt, sehr geschmeidig und hält gut auf dem Styrodurschaum.

    3
    Gerade bin ich dabei, alle Oberflächen ein paar Millimeter abzuspachteln und schleife sie dann nach der Trocknung mit VSM KK114F Aluminiumoxid Schleifpapier rund und glatt.
    Das Ergebnis muss nur leider immer wieder neu gespachtelt werden. Hier und da bricht mal etwas ab oder ein Ausgleich wird nötig. Manchmal kommt der Styrodurschaum auch wieder zum Vorschein.

    ??? Wie kann ich die Oberflächen schützend beschichten ???

    Habt ihr eine Idee mit welchem 1K oder 2K Lack/Grundierung ich da arbeiten könnte? Am liebsten wäre mir eine flüssige Lösung, die in den Gips-Feinspachtel eindringt und dort aushärtet. Dann würde die Stabilität/Härte des Materials sicher zunehmen.
    Danach könnte ja lackiert werden.

    ZIEL:
    Ziel ist ein mattes, weißes (vielleicht auch Elfenbein) Finish. Es sollte härter als der Acryl-Gips sein und wirklich extrem matt wirken. Am liebsten so matt wie ein 400er Schleifpapier oder so ähnlich.
  • Durio Eine mögliche Lösung wäre...
    Hey Leute,

    das hier habe ich eben Online gefunden und dachte ich kopier das hier mal rein. Könnte ja sein, dass sich auch jemand anderes für eine Lösung interessiert.

    Hab das Bei der Fa. KauPo gefunden ...
    EPSILON®

    für dauerhafte Beschichtungen
    farblos und streichfähig
    schlag- und druckfest
    nicht feuchtigkeitsempfindlich

    Die schlagfeste Styroporbeschichtung
    Epsilon® ermöglicht durch seine selbstverdickende Eigenschaft die Beschichtung vieler verschiedener (auch vertikaler) Oberflächen, ohne dabei abzulaufen. Part A und B können einfach gemischt werden und die Mischung lässt sich gleichmäßig verteilen. Zudem ist dieses Produkt nicht feuchtigkeitsempfindlich und enthält keine VOCs (flüchtige organische Verbindungen). Bei Raumtemperatur härtet Epsilon® zu einem schlagfesten Kunststoff, der über eine gute Druck- und Biegefestigkeit verfügt. Vollständig vernetztes Material kann geschliffen, grundiert und lackiert werden. Neben der EPS-Beschichtung ist es auch für die Beschichtung von Gips, Beton, Holz und Textil geeignet. Da Epsilon® farblos ist, können mit den So-Strong® Pigmenten satte Farben erzielt werden.
  • Roderich
    Roderich verwendung von epoxidharzen ohne zwang - unsinnig.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • oeli
    oeli
    Wenn der Preis stimmt benutze es doch. Ich schätze aber das du danach wieder schleifen muss.
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen