KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kohle machen mit Kunst...

  • ixX
    ixX
    ... ohne ganz direkt zu werden, was mir ssssehr schwer fällt, möchte ich Daniel Cools letzten Kommentar als bes. positiv u. konstruktiv hervorheben.

    Gar nicht so wenige Menschen meinen nicht die Kunst, wenn sie im Atelier stehen u. "arbeiten", sondern das, was die Bezeichnung Künstler nach außen verkörpert. Es geht doch fast immer um Anerkennung. Wie/ Womit macht Mann/Frau auf sich aufmerksam? Schaut man oder hört man genauer hin, lässt sich schon sehr viel daheraus ableiten.

    Nun, ein Künstler besticht in erster Linie durch sein Können, was ihn von Halb- od. Möchtegern-Könnern unterscheidet. KANN er also wrkl. was, stört niemanden ein türkiser, lila, grellgrüner oder oder Anzug,... von mir aus `n Nachthemd. Dann wär er halt zusätzl. noch`n kleiner Paradiesvogel. Sein KÖNNEN zeichnet ihn, den wirkl.Künstler, bereits genug aus.
    Sind die Arbeiten mittelprächtig, kann die äußere Verpackung Mensch zwar ne Weile davon ablenken, aber nicht allzu lange. Manche meinen auch, dass ein Großformat über Nicht-Können hinwegtäusche..., beeindruckt... Fachkritiker gucken aber sehr genau hin u. würdigen das, was zu würdigen übrigbleibt. Jeder Einzelne erzählt seeehr, seehr viel von sich anhand seiner Arbeiten, ganz egal, welchem Bereich er/sie sich zuwendet.

    Aber man hüte sich davor, hinterm PC sitzend allzu schnell wen od. etwas abzustempeln. Wen kennen wir hier schon gut genug?

    ; ) Friede also... und auch weniger rumeiern inner Kunscht u. viell. halb so dick auftragen (im doppelten Sinne)
  • nighthawk
    nighthawk



    Nun, ein Künstler besticht in erster Linie durch sein Können

    zeichnen kann er doch, der phil...

  • ixX
    ixX
    ... nicht jeder, der ein Blatt oder ne Leinwand ausfüllt, ist zugleich gut, ein Künstler. Ist natürlich immer alles eine Sache des Anspruchs oder des Geschmacks.
    Wer ist schon wirkl. gut? Ich persönl. meine damit 'herausragend', jmd, der mit einem unverwechselbaren Stil Sicherheit im Umgang mit Materialien u. Farben, Duktus...in seinen Arbeiten vermittelt - u. eben nicht nur irgendwe gut, halbgut oder in ner evtl. Entwicklung steckend produziert. Fleiß, Akribie statt Quantität. Einigen wenigen gelingt auch beides. Habe im Positiven auch einige KN-Mitglieder im Kopf, werde aber nicht anfangen aufzuzählen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rundesdreieck

    ... ohne ganz direkt zu werden, was mir ssssehr schwer fällt,
    ... Fachkritiker gucken sehr genau hin u. würdigen das, was zu würdigen übrigbleibt...

    ooooch... sprich einfach drüber.
    The inner out XXXVII
    und danach...
    entspannen wir uns alle bei nem schönen gläschen bild. ok?

    Sonnenschein
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky

    Ein richtig echter leibhaftiger Künstler muss arm sein und am Hungertuch nagen,
    damit er schön dürr bleibt, denn sonst würde er ja nichtmehr ins Klischee reinpassen.!!

    krieg ich jetzt n Hirsch mit Hut?
  • rundesdreieck
    krieg ich jetzt n Hirsch mit Hut?

    hast du schon. fast. denn siehe er stehet vor dir:
    brauchst deinem kerl bloss noch ne melone* zu besorgen.
    (*falls du keine hast)

    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk


    Wer ist schon wirkl. gut?

    die portraitskizzen von phil sind gut. "einige kn-mitglieder" sind hier nicht das thema.

  • ixX
    ixX
    ...ohja: "Kohle machen mit KUNST" -> mit sehr guten Kunstwerken z.B. kann man u.U. viel Kohle machen, auch zum Grillen sehr wichtig. Manche schaffens mit sehr viel Kohle ganz wenig Kunst zu machen, eins nach´m andern..., hab jetzt Hunger, `s gibt Kohlerabi.

  • Daniel Cool
    Hallo Phil,

    Bin ganz gespannt wo dein nächster Event sein wird.

    Gruss
    Daniel
  • Phil Splash
    Phil Splash
    Zitat "Zeig doch mal eine andere Seite von dir. Mach mal was mit "Herz".
    Mal doch mal die Menschen, denen es nicht so gut geht. Geh mal ins Asylantenaufnahmelager.
    Sie gehören auch zu München. Male dort die Gesichter.

    Mach gerade den sozial bedürftigen Leuten eine kleine Freude. Sie haben sehr viel Leid erlitten.
    Wenn du dort in deinem pinken Anzug malen gehst ... dann schau mal in die strahlenden Kinderaugen, wie glücklich sie sind. So was haben die noch nie gesehen.

    Du wirst ein anderes Ansehen erhalten. Vielleicht auch einen Artikel in der BILD.
    Ein Video auf YouTube sowie so. Die PR-Welle rollt weiter.
    https://scontent-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/10484930_912707878750082_9132463225096687291_n.jpg?oh=6d38b8f416ebfa96453a75880b34f028&oe=5549A707
    P.S.: Es kann auch ein Kindergarten, Waisenhaus oder Altenheim sein."



    Hi Daniel,

    da hast du natürlich recht, was du allerdings nicht weißt ist, dass ich das meiste von deinen Aufzählungen schon gemacht habe. Auch wenn vielen der Leute hier der pinke Anzug ein Dorn im Auge ist, ist er ein sehr guter Indikator für Menschen die zu schnell Urteilen.

    Ich habe Kids gemalt:
    http://einskommafuenfmiomuenchner.blogspot.de/2015/02/deine-welt-festival-080215-praterinsel_55.html

    Menschen ohne Zuhause
    http://einskommafuenfmiomuenchner.blogspot.de/2015/02/hauptbahnhof-munchen-videodreh-munchen_18.html

    habe für einen Charity Event für Krebskranke Kinder gemalt
    http://www.phil-splash.de/portfolio_page/get-rich-with-art-2012/

    und besuche jedes Jahr einen Obdachlosen in meinem Urlaub, der seit 2 Jahren in einer Ruine wohnt und gestalte dessen "Zuhause" mit
    http://www.phil-splash.de/portfolio_page/spread-love/

    und veranstalte Workshops für Kids.

    Doch was bei vielen Leuten hier hängenbleibt ist einfach nur der pinke Anzug. Es ist mir ehrlich gesagt egal, ob jemand die Arbeiten schlecht oder gut findet, denn jeder hat seinen eigenen Geschmack und das ist auch gut so. Aber nimmt man mal die ganzen subjektiven Vorstellungen von guter und schlechter Kunst weg... was bleibt bei diesem Projekt übrig? http://einskommafuenfmiomuenchner.blogspot.de/

    ... sehr viele Menschen die Lachen und (auf einem Blog und in Skizzenbüchern) vereint sind. Dieses Projekt gibt mir mehr zurück, als es je ein (von mir) gemaltes Bild getan hat. Du solltest die Leute sehen, die sich von mir hier in München zeichnen lassen. Das sind alles coole Leute unterschiedlichster Herkunft und unterschiedlichster Hintergründe, die sich einfach über diese Portraits freuen, weil es real ist... und kein Fake. In meinen Skizzenbüchern gibt es keine Unterscheidung zwischen arm und reich, schwarz, weiß oder gelb, männlich, weiblich oder dergleichen. Und wenn das nicht etwas mit "Herz" ist, dann hab ich echt den Beruf verfehlt :-)

    P.S. heute ist auch ne Doku über das Projekt rausgekommen, du kannst gerne mal reinschauen:
    https://www.muenchen.tv/mediathek/video/kuenstler-will-15-millionen-muenchner-portraetieren/
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Daniel Cool

    Hallo Phil,
    eines Tages wird man von dir und deiner Aktion etwas in kunsthistorischen Büchern lesen können.
    Gruss
    Daniel
  • Seite 9 von 9 [ 171 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen