KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • macht es sinn, in zeiten elektronischer medien noch (foto)-realistisch zu malen?

  • Alle Beiträge anzeigen
  • sternenstaub @ Tomas Tzen
    Kunst darf alles - nur nicht langweilig sein.


    das trifft es genau, mehr muss nicht gesagt werden :-))
  • Alle Beiträge anzeigen
  • rundesdreieck

    Kunst darf alles - nur nicht langweilig sein.

    das trifft es genau, mehr muss nicht gesagt werden :-))


    du bist das perfekte beispiel für das symbol: broken jpg
  • sternenstaub
    oooch jo :-))))))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • K_nav_nnamreH

    oooch jo :-))))))


    Nänä woinkwoink?

  • Alle Beiträge anzeigen
  • K_nav_nnamreH

    http://herr-king.de/wp-content/uploads/2013/09/Stuhl.jpg


    Du meinst sich bücken und erstarren?
    Ja, den Eindruck machst du mir.

  • Roderich
    Roderich




    wüsste prinzipiell nichts, was nicht auch mit fotografie und composing und montage hinzubekommen wäre.




    natürlich läßt sich auch mit Montagen von Fotos, einiges verwirklichen, was so eigentlich nicht ist. man kann es auch mit einem Computer virtuell erschaffen, aber ein weg ist eben auch die Malerei.

    aber mal ein einfaches Beispiel.
    das bereits verwendete letzte Abendmahl.
    zum einen ist es unklar ob es je stattfand und zum anderen ist es auch unklar ob die Figuren real existierten, und falls beides zutrifft, ließ es sich ja nun auf grund der zeitlichen Diskrepanz von etwa 1800 jahren (jahr 30 zu 1826 + den kalendarischen ungenaugigkeiten) nicht realisieren.
    das Szenario läßt sich natürlich nachstellen, und dann ablichten, aber die tatsächliche Begebenheit könnte zumindest theoretisch, realistisch anmutend gemalt werden.
    was natürlich absurd ist, aber überlegt man mal, es würden unendlich viele Versionen, von unendlich vielen malern, gemalt werden, würden sogar unendlich viele "echte" abendmale dabei herauskommen, würden andererseits unendlich viele fotografen, uendlich viele abendmale fotografieren wollen, wäre noch immer kein einziges "echtes" darunter.
    ein "echt nachgesteltes" bei unendlich vielen versuchen natürlich in unendlich hoher anzahl dann wieder schon.

    noch ein simples Beispiel.
    du möchtest ein nacktbild deiner Lieblings Schauspielerin (warum auch immer...na eigentlich ist schon klar warum.)
    wenn du jetzt also mit fotoshop den körper eines playmates (oder was auch immer) und den kopf deiner angebeteten "verheiratest", dann hast du kein nacktblid von ihr, sondern eben ihren kopf, mit dem körper von einer anderen.
    wenn du sie nun malst, hast du natürlich auch nicht ihren echten körper, aber anstelle eines fremden körpers, hat sie nun den, den sie in deiner Vorstellung hat.

    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    pass nur auf, bald kommen deine malereien aus dem 3-d drucker :D, in echt :D
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ich habe in einen Bericht einen Künstler gesehen der fotorealistische Bilder malte ,nur aus dem Kopf. Bilder die es gar nicht geben kann. So eine Art Fantasielandschaften. [...]

    Was für ne Brennweite, Verschlusszeit, Blende hat er denn verwendet? Klein-, Mittel-, oder Großformatkamera?
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    @ Xabu. Das ist aber eine sehr enge Auslegung des Begriffs Fotorealismus

    ähm, nein. (stimme hebt am ende nach oben an)
  • Alle Beiträge anzeigen
  • rundesdreieck
    für heute muss ich weg hier. danke für den tee und den fisch.
    :-))))))
  • UliS
    UliS
    Tja, was bleibt ? Die Antwort ist 42.
  • efwe
    efwe


    was heisst das? google kann´s nicht übersetzen.
    na gut.
    efwe: du greifst erst gar nicht zum pinsel sondern konsequent zur kamera.
    was ist der grund?
    :-)


    -auf teutsch: halt die fresse, maul, klappe usw. :)
    ich greif jeden tag zum pinsel, die fotos die ich hier einstelle sind nicht als kunst gemeint sind erst mal nur dokumente ...
    wenn du willst ein stueck alltagrealismus:) spontan kein arrangieren keine komposition die meinem hirn entspringen will meine bilder sind uebrigens auf aehnlichen grund gebaut.
    (ich wuerde "komposition" an den hochschulen abschaffen, stattdessen die studies in die pampa verschicken ...
    ...

    ein weiterer grund koennte sein -ich teste meine disziplien das durchzuhalten hmm...+ s/W konvertieren und ein schoenes puzzle machen dann entsteht auch moeglicherweise ein aesthetischer wert .oder sie wandern ins digitale nirvana ;)
    lg.
    Signatur
  • sthciN
    >> macht es sinn, in zeiten elektronischer medien noch (foto)-realistisch zu malen? <<

    diese Frage allein stellt für mich bereits in Frage, ob es denn grundsätzlich noch Sinn macht, irgend etwas zu Papier/Leinwand/Sonstigem zu bringen
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    für heute muss ich weg hier. danke für den tee und den fisch.
    :-))))))

    Wattn infantiler Spruch :D
    Gebe aber zu, den auch schon mal gebracht zu haben, hier, im schönen Original.

    So long, and thanks for all the fish

    Ach Flavia :)
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    &gt;&gt; macht es sinn, in zeiten elektronischer medien noch (foto)-realistisch zu malen? &lt;&lt;
    diese Frage allein stellt für mich bereits in Frage, ob es denn grundsätzlich noch Sinn macht, irgend etwas zu Papier/Leinwand/Sonstigem zu bringen

    Well, Gürtel und Fensterknauf?
  • Xabu Iborian
  • VBAL
    VBAL
    Zumindest müsste ein Maler keine Löcher in die Dielen bohren.
    OK, muss ein Fotograf auch nicht, aber dann kann er sie eben auch nicht fotografieren.
  • VBAL
    VBAL
    "macht es sinn, in zeiten elektronischer medien noch (foto)-realistisch zu malen?"

    Ja!
    Allein schon um der Flut elektronischer Medien etwas entgegen zu setzen.
    Würde keiner mehr realistisch malen, wäre die Welt ein Stückchen ärmer.
  • H.e.Urb
    H.e.Urb >> macht es sinn, in zeiten elektronischer medien noch (foto)-realistisch zu malen? <<
    ... es sei Armen wie Reichen unbenommen unter Brücken zu schlafen ....
    ein innerbetrieblicher Streit, um Macharten & Stilrichtungen,
    belebt/amüsiert/tangiert "diese Kapital-G'sellschaft" nur peripher ...
    und in selbiger müssen wir uns einrichten ... oder auch nicht ...
    aber egal wie wirs uns drehen, winden oder benennen, wir sind Produzenten !
    dasselbe gilt auch für die Konsumenten ...
    und die "Nachfrage", wird leider auch bis auf weiteres unseren "Wert" ausmachen ...
    ... 'türlich sind das Sätze fürs Phrasenschwein ...
    || Computer & Mitmenschen feiert Bilder- & Farborgien !
    ... nur langweilt uns nicht ...
    vor allem verderbt uns nicht das G'schäft !!!
    Signatur
  • Seite 6 von 11 [ 204 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen