KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wie lerne ich Kunst zu erleben?

  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    Mein Dackel, Karl Knut Eberhard zu Eschmanshausen,
    dem tat's vor Kunst auch immer grausen.
    Da hab ich dem Banausen
    einen Klimt gezeigt.
    Jetzt ist er Bildern zugeneigt.
    Dieses Märchen soll bedeuten,
    Kunst schmeckt allen Leuten.
    Hinsehn ist ein guter Tip, weißte,
    sonst verpasst du wohl das meiste.
  • rundesdreieck
    Hallo,
    Es sollte so sein, ob nichts anderes Existiert außer die Emotionen und Gedanken, die das Kunstwerk in mir erwecken.

    renn mit der birne dagegen, reiss es runter, zerstör es und werde gewahr, was dann passiert. es wird eine ganze menge sein. also sehr emotional.
    :-)
    Signatur
  • LadyMe
    LadyMe
    Hier sind wohl viele unzufrieden oder abgehoben, um ernstgemeinte und verständnisvolle Antworten zu geben. Also, ich spreche nur für mich, ich weiß nicht wie es anderen geht: Versuche erst einmal mit offenen Augen durch dein Leben zu gehen, die kleinen Dinge wahrzunehmen, lass dir Zeit! Zeit ist wichtig. Lass alles auf dich wirken. Selbst Dinge, die dir sonst nicht ins Auge fallen, können plötzlich Interesse wecken, wenn du dir nur Ruhe und Zeit nimmst. Schau dir Menschen um dich herum an. Überlege dir, was sie denken könnten, wohin sie gerade gehen, was sie für Charaktere besitzen. Finde zu jedem Menschen oder interessanten Gegenstand für dich eine Emotion. Die Emotion die du als erstes verspürst, ist die richtige. Daran kannst du dich weiter "entlanghangeln" (ich hoffe man versteht mich und MEINE Ansichtsweise ;) ). Tatsächlich kann man Kunst und ihre Emotionen erlernen. Natürlich sollte eine gewisse Empathie vorausgesetzt sein, aber alleine durch deine Frage bist du ja scheinbar gewillt, zu "lernen". Unterhalte dich mit Menschen über Romane, Gedichte, Kurzgeschichten, versuche in ihnen zu finden, was der Verfasser herüberbringen wollte. Was sagen diese Texte für DICH aus? Welche Emotionen spürst DU? Und glaub mir, deine Eindrücke können niemals falsch sein, denn sie machen dich aus. Es ist nur sehr aufschlussreich, sich andere Ansichtsweisen anzuhören. Hör die verschiedene Musikrichtungen an und darin verschiedene Künstler, von bis. Auch dort kannst du in einem ruhigen Moment für dich verstehen, was der Künstler dir mitteilen möchte. ( Tipp am Rande: Zum Nachdenken ist der Abend/die Nacht ideal :) ). Wenn dir etwas allerdings nicht gefällt, verwirf es, beschätige dich nicht zu lange damit. Suche die Dinge die dich interessieren, ob sie schön sind oder nicht ist dabei relativ. Vielleicht lassen dich meine Ratschläge empfindsamer auf deine Umwelt reagieren. Das Leben ist Kunst, du findest sie überall. Und irgendwann gehst du an einem Kunstwerk vorbei und MUSST stehenbleiben. Zumindest wünsche ich dir dieses Erlebnis von Herzen :) Viel Freude!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • El-Meky
    El-Meky :-p
    man kann auch jegliche Probleme mit beten lösen.
    Signatur
  • tostnoufk
    Hier sind wohl viele unzufrieden oder abgehoben, ...
    Oh jaja, hier gibt's gaaanz viele grosse Künstler, die schon allumfassende Weisheit erlangt haben, aber auch normal sterbliche.
  • LadyMe
    LadyMe
    sicherlich ;)
  • Seite 2 von 2 [ 26 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen