KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kinderpornographie

  • eirelagkrap Kinderpornographie
    Hi,
    auf Spiegel Online bin ich gerade auf diesen Artikel gestoßen:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/mia-goth-in-miu-miu-werbung-verbot-von-kampagne-a-1033258.html

    Zutiefst zum Fürchten finde ich vor allem, was heute alles Kinderpornographie sein soll.

    Aber vieleicht übersehe ich ja was?

    Was haltet ihr davon?


    http://www.dazeddigital.com/fashion/article/24657/1/why-was-this-miu-miu-ad-banned-for-being-irresponsible
  • eirelagkrap
    Ach, vergesst es.
    Was soll schon bei einer disskusion mit Leuten rauskommen, die hier, und im anderen Thread, rote Punkte verteilen.

    Schönen Abend noch,
    klaus
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Was soll man dazu sagen. Es findet doch allenthalben eine "weiche Welle" statt (man braucht nur das Radio einzuschalten, ab und zu auch den Fernseher), wo dann unter Beteiligung von sorgenvoll bewegten Moderatoren und engagierten Mitbürgern die "Finger auf Wunden" gelegt und "Barrieren in den Köpfen" abgebaut werden. Überall werden vermutete Vorurteile angegangen, das ist ein schleichender butterweicher Rigorismus,der dazu führt,daß man sich selber schon im Verdacht haben soll, nicht lieb genug zu sein. Dazu paßt dann auch die Pseudo-Empörung über die dem Betrachter unterstellten Lolita-Gelüste angesichts des obigen Photos.
    Hauptsache, die Leute fühlen sich schlecht und bemühen sich , das "Klassenziel" zu erreichen und
    merken dann nicht, daß das alles nur moralische Nebenschauplätze sind.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ratzekatze
    ratzekatze
    o.O na hört mal, das muss ich erstmal länger durchs gehirn joggen, bevor ich hierzu eine wohlformulierte meinung hätte.
    kann erstmal nur das anbieten:

    - befremdlich, dass frau wenn sie (scheinbar) ohne schminke rumläuft in die minderjährigkeit rutscht..
    - "huren schminken sich, damen kneifen sich " tülü - so hiess das irgendwann mal ;D
    - little miss contests, wo eindeutig minderjährige "angemalt" werden von erwachsenen familienmitgliedern sind "voll ok"

    so. tata!
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky Zielgruppe Schulmädchen
    Die Fotos sind absolut zeitgemäß.
    Wenn ich die steigende Zahl der Schulmädchen (in Europa) beobachte, die an sich sexuelle Handlungen für Geld vornehmen lassen, damit sie sich auch eine/viele Pradataschen leisten können....
    nach der Schule ab ins Hotel mit dem Typen ausm Chat....
    und dem Mädchen ist es endlich gelungen,
    1. Aufmerksamkeit zu bekommen
    2. Erfolg unter den Gleichaltrigen haben
    3. Geld besitzen, um sich Wünsche zu erfüllen, die einem den Alltag erträglicher machen.


    Signatur
  • ratzekatze
    ratzekatze den unterschied ...
    macht nicht die (nicht) vorhandene schminke, sondern die (nicht) vorhandene volljährigkeit.

    letzteres ist der unterschied zwischen kind/ heranwachsendem und erwachsenem.
    das ist allgemeiner gesellschaftlicher konsens.

    und darum mal sorum:
    eine frau (!) provoziert automatisch pädophile fantasien, wenn sie nicht überstylt ist /keinen sanduhr-atombusenkörper hat? kann ja alles sein, aber:
    was ist mit den ganzen frauen, die einfach so oder so ähnlich aussehen und trotzdem f*cken , ohne sich deswegen als heimliche pädophilenverführerin zu fühlen (eben nicht nach dem motto: wer auf MICH und MEINEN körper steht, der muss einen an der klatsche haben , pfui !)?

    ich finds merkwürdig, dass ein bestimmter typ frau anscheinend nicht mehr als fraulich wahrgenommen wird, sprich auch ein gewisses , inzwischen standartisiertes styling /figur frauen erst zur "frau machen" – und da waren wir ja auch schon mal...

    widerum
    kinder und minderjährige scheinen inzwischen sexualisiert wahrgenommen/dargestellt zu werden, wo m.e. noch garnix ist und sein kann.
    kinder nehmen m.e. wahr, wie die erwachsenen (damit auch die gesellschaft) mit ihrer eigenen sexualität und ihrem/n körper/n umgehen und verinnerlichen verhaltensweisen , die sie im erwachsenenalter „umsetzen“ das ist ne spirale.


    dann wundert man sich, dass minderjährige irritiert sind, von dem was sie an sexual-input mitbekommen und nicht zuordnen können.

    Und wenn diese dann erwachsen sind....kommt der nächste abstruse quatsch.
    aber wir sind uns dann trotzdem gesetzlich einig, dass die ja wohl alt genug sind um zu wissen , was sie tun, was immer sie tun .:))
    ein Kuss von der PampelMuse 200 € plus Anfahrt
    [img:2147b50775]http://www.danasoft.com/sig/ratzekatzeknowall.jpg[/img:2147b50775]
  • heinrich
    Ich stelle das einfach so rein,
    vielleicht passt's...
    :-}

    🔗
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Mit Burka wäre das nicht passiert.
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • heike
    heike
    ich finde es gut dass solche Bilder verboten werden, sehr unangenehm der Ausdruck des Bildes, dieses "hübsch" verkleidete Elend..
  • ratzekatze
    ratzekatze
    ich sehe hier nicht wirklich ne grundlage für ein verbot und empfinde die forderung danach als schwierig, im speziellen wenns bloss darum geht, dass mir irgendetwas persönlich unangenehm ist oder ich nen standpunkt nicht nachvollziehen kann.
    daraus resultiert doch noch keine fehlende daseinsberechtigung.
    ich mag da auf den freien willen und das eigenständige urteilen vertrauen. jeder erwachsene sollte sich das anschauen dürfen, um selbst zu entscheiden. die chance, mir selbst eine meinung zu bilden, einzuschränken, das hat m.e. was von vorzensur
    Signatur
  • heinrich
    Ich sehe das nicht ein,
    wenn ein Künstler solche Bilder macht,
    um dann hinter den Bilder sich zu verstecken...

    "Hier ist mein Bild,
    und ihr disskutiert brav,
    was das ist,
    und wohin das gehört...
    Dann verstehe ich vielleicht besser irgendwann,
    was ich da fotografiert/gemalt habe..."

    Nö, das würde ich für solche "Künstler" nicht tun...
    um Ihnen ihre Arbeit damit abzunehmen...
    Das müssen sie vorher selber machen.

    Aber das bedeutet nicht,
    dass ich da rein nicht schaue,
    und meine Meinung daraus bilde...
    :-}

    Signatur
  • Roderich
  • heinrich
    Das ist ein Beispiel für Antiwerbung.
    Danach würde ich diese Autos oder Klamotten nicht kaufen wollen...

    :-}
    Signatur
  • ratzekatze
    ratzekatze
    wieso versteckt sich ein künstler hinter seinen bildern, wenn er dein denken anregt, und dir nicht alles vorkaut ?
    das seh ich nicht ein. :)

    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    sind ja auch beides extrem Beispiele - aber generell wird in der Werbung eben gerne provoziert um den Konsumenten zu erreichen.
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Um mal auf die Eingangsfrage von parkgalerie zurückzukommen, hier der Anfang des vin ihm verlinkten Artikels

    "Kinderpornografische Werbung: Der Teufel heißt Prada
    Ein Kommentar von Gesa Mayr
    Der Prada-Tochterkonzern Miu Miu irritiert mit Lolita-Fotos - sie erwecken den Anschein, ein Kind in einen erotischen Kontext zu setzen. Jetzt hat die britische Werbeaufsicht durchgegriffen. Zu Recht........undsoweiterundsofort..."

    Schon die Wortwahl zu Beginn ist reißerisch und sachlich falsch. Pornographie sieht anders aus. Was mir an dem Werbephoto eher auffällt, ist die Anlehnung an eine Form der ästhetischen Photographie, die es schon längst gibt.Aber Werbung klaut ja oft und gerne...
    Und dann - wer würde bei Anblick eines solchen Bildes zum Päderasten werden, der es nicht schon längst ist? So ein Photo als gefährlich zu bezeichnen, bedeutet, die Betrachter unter Generalverdacht zu stellen, schlimmer noch, die Leute dazu bringen, unsittlich-verbrecherische Regungen bei sich selbst zu entlarven und dabei so verschwurbelt zu werden, daß ihnen die Intuition für wirklich Bedenkliches abhanden kommt. Aber wahrscheinlich zielen solche Artikel wie der von Frau Mayr genau darauf ab. Es liegt halt im " volkserzieherischen Trend".
    Signatur
  • heinrich

    wieso versteckt sich ein künstler hinter seinen bildern, wenn er dein denken anregt, und dir nicht alles vorkaut ?
    das seh ich nicht ein. :)



    Solche Künstler regen mein Denken nicht an...
    Sie interessieren mich nicht.
    Damit wirken ihre "Provokationen" nicht ...
    Ich bitte dich,
    Katze ohne Kopf?
    Ist das eine Provokation für dich?

    :-0

    Signatur
  • Roderich
    Roderich


    Und dann - wer würde bei Anblick eines solchen Bildes zum Päderasten werden, der es nicht schon längst ist? So ein Photo als gefährlich zu bezeichnen, bedeutet, die Betrachter unter Generalverdacht zu stellen, schlimmer noch, die Leute dazu bringen, unsittlich-verbrecherische Regungen bei sich selbst zu entlarven und dabei so verschwurbelt zu werden, daß ihnen die Intuition für wirklich Bedenkliches abhanden kommt. Aber wahrscheinlich zielen solche Artikel wie der von Frau Mayr genau darauf ab. Es liegt halt im " volkserzieherischen Trend".


    gefährlich bzw. ein unangebrachtes Signal damit geben ist es den eindruck zu erwecken, es wäre gesellschaftlich akzeptiert und legitim.

    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    gefährlich bzw. ein unangebrachtes Signal damit geben ist es den eindruck zu erwecken, es wäre gesellschaftlich akzeptiert und legitim.

    Dazu musst Du es aber erst einmal als solches interpretieren.

    Ich sehe da nichts Pornographisches, auch nicht als Assoziation.
    Sexueller Unterton? Na klar, das ist schnöde Modewerbung :D.
    Betörend? Na klar, das ist schnöde Modewerbung :D.
    Auf der Fotografie sieht die Frau halt aus aus wie eine 12-Jährige, zumindest oberhalb des rotzgelben Ranzens.
    Shit happens :D.

    http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Vorwurf-Kinderpornografie-Britische-Werbeaufsicht-verbietet-Miu-Miu-Motiv-mit-22-jaehrigem-Model-134335

    Mia Goth, Miu Miu Spring/Summer 2015 Advertising Campaign


    Die ASA ist eine Institution, die von der Werbeindustrie selbst ins Leben gerufen wurde.
    Ihre Aufgabe stellt sich folgendermaßen ( https://en.wikipedia.org/wiki/Advertising_Standards_Authority_%28United_Kingdom%29):

    Its role is to "regulate the content of advertisements, sales promotions and direct marketing in the UK" by investigating "complaints made about ads, sales promotions or direct marketing", and deciding whether such advertising complies with its advertising standards codes.[2] These codes stipulate that "before distributing or submitting a marketing communication for publication, marketers must hold documentary evidence to prove all claims, whether direct or implied, that are capable of objective substantiation" and that "no marketing communication should mislead, or be likely to mislead, by inaccuracy, ambiguity, exaggeration, omission or otherwise".

    Insofern, hat sie nur nach ihren eigenen Regularien gehandelt, ebenso die Werbefirma.



    Um dem Ganzen hier noch mehr Schwung zu geben:

    Was haltet Ihr von diesem Werk?

    🔗

    http://www.n-tv.de/leute/Sias-Elastic-Heart-ist-Kunst-vielleicht-article14287526.html

    Ist das Pornographie?
    Ist das Lechzmaterial für Pädophile?
    Propagiert dies Pädophilie?
    Ist das eine wundervolle, emotionale Performance, die den Songtext adäquat umsetzt?
    Ist das alles zusammen und noch mehr, oder etwas ganz anderes?

    Signatur
  • Seite 1 von 3 [ 47 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen