KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kindertage

  • xul_onalem Kindertage
    Und ich lenke meinen Wagen
    zurück zu den Kindertagen,
    als Sonnenschein ein Wunder war
    und jeder Schmetterling ein Phänomen,
    und das wilde Tanzen
    kein Zeichen von Verrücktheit war,
    und Singen noch so wunderbar,
    Als jeder Tag was Neues brachte
    und die Nächte Ängste vor Gespenstern
    an den Fenstern,
    als Mamas Schoß die Welt enthielt
    und Papas Arm, der eines Riesen war.
    Was waren das für Tage, so selbstverständlich sonderbar!


    https://soundcloud.com/melano-lux/kindertage
  • buatsnenrets
    das gefällt mir, melanie
  • heinrich
    Meine Tochter ist mehr erwachsen als ich...
    Also....

    :-}
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • absurd-real Dichter/in in einem Gedicht dicht
    Und ich rolle mit meinem Panzer
    frontal auf die Dichter
    in zu
    Hause ist sie
    nicht doch
    auf der Gasse hockt
    sie die die
    welche die Hände mit Handy
    und Paternoster
    in die Luft streckt
    -gäbe ein cooles Poster-
    und dabei die Sonne anbetet
    so das die die Melly
    den Panzer nicht bemerktet
    und fast daran verreckt
    doch ziemlich keck:
    "Leben nach dem Tode?
    Melly kennt den Code!"

    :,)


    Signatur
  • xul_onalem
    Den Code zu kennen,
    heißt: die Wahrheit nennen,
    die schöne und die dunklen Seiten,
    das Pferd sein
    und der Reiter,
    den Drachen Feuer spucken lassen,
    in Frieden sein,
    lieben und hassen,
    gelassen in die Tage sehen,
    vorwärts und mal rückwärts gehen.
    Singen, ja und Tanzen auch,
    Entscheidungen von Kopf und Bauch.
    Den Wegesrand beachten,
    den Tag nicht nachten,
    die Nacht erstrahlen lassen:
    Leben beben.
  • buatsnenrets
    Ausweichen kannst du Elefanten, wehren
    Dem schneller Eber und dem Sprung des Bären,
    Dem wilden Rosse, tollen Stier;
    Doch nimmer der Verleumdung Klapperschlange,
    Der Rachsucht schlau verstecktem Tigerfange,
    Des Trugs Hyäne und des Grolls Vampir.
  • xul_onalem
    Ja, die Wahrheit ist,
    die Verleumdungen sind egal,
    wenn auch eine leichte Qual,
    sie gehören dazu,
    sind die Schatten,
    die Ratten,
    die das Licht scheuen,
    sich nicht täuen an das Schiff des Lichts.
  • absurd-real
    bleibe in dir
    und verlier´
    dich nicht
    geh nicht
    raus
    mach das licht
    aus
    lass dich nicht blenden
    und dich von einer lüge schänden.
  • buatsnenrets
    der falschen Rede dunkler Strom
  • absurd-real
    alte oma
    nackt am strand
    runzlig
    wie ein elephant
    stinkt aus allen poren tief
    bis greenpeace kommt und sie ins wasser hievt
  • buatsnenrets
    In der Buchhandlung: Mann: Ich suche das Buch "Der Mann, das starke Geschlecht" Verkäuferin: "Schauen Sie mal hinten links, in der Märchenabteilung..."
  • Alle Beiträge anzeigen
  • absurd-real
    schau lieber mal das du in deinen alten tagen noch weites gehend selbständiges denken aneignest, + nicht nach verallgemeinerungen und büchern lebst.
  • buatsnenrets
    zitate.....sammelalbum.......sprüche..........von künstlern......:O)
  • xul_onalem
    Ach, wie schön die hier rote Pünktchen verteilen können....
    Prima Klima

    :-)
  • absurd-real das reimemonster aus den unendlichen eingeweiden der irreligiosität
    neulich saß jesus
    auf meinem schoß
    und gab mir einen zungenkuss
    mein glied wurde ganz groß geschruppt
    oh wie famos;
    der lattenjupp
    hat ja doch ne futt
  • xul_onalem
    das rote Pünktchen ist von mir
  • absurd-real
    das gefällt mir, melanie
  • otto_incognito
    otto_incognito Post von ganz oben

    Hi, Melanie -
    Wer glaubt,
    Den Schlüssel zu kennen,
    Tut sich verrennen,

    Und so geht´s weiter:
    Von den schönen und den dunklen Seiten,
    Das Pferd sein und den Reiter reiten
    Den Schimmel, der denkt. er sei ein Drache,
    Vor Wollust Feuer spucken lassen,
    Und ihn in dem Glauben belassen.
    Denn Lieben ist manchmal Hassen,
    Dies alles nehme man gelassen
    vorwärts und mal rückwärts (edit.zensiert)
    Singen, ja und Tanzen auch (das ist erlaubt)
    Entscheidungen von Kopf und Bauch.
    Den Wegesrand beachten, sagt die Mama!
    Auf Schritt und Tritt
    Bei jedem Ritt
    die Nacht erstrahlen lassen:
    Die Ebenen beben
    Die Hügel auch.


    Das kann jetzt so stehenbleiben.
    Zensiert wird nur im Diesseits,
    Dem Himmel ist das völlig egal.

    Gruß, Gotto
  • otto_incognito
    otto_incognito ich fahr´unheimlich ab auf schlechte Gedichte!
    Ich habe gehört, jemand hat hier behauptet, er hätte einen geschuppten Schwanz -
    Melanie, du mußtaufpassen, dein Thread ist voller Drachen. Und die sind heidnisch!
    Signatur
  • xul_onalem
    Danke, Otto.

    Im übrigen liebe ich Drachen.

    http://melano-lux.blogspot.de/2015/06/jesus.html

    ....................................

    M.

  • Seite 1 von 3 [ 44 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen