KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Eure Meinung

  • Sarah
    Sarah Eure Meinung
    Hallo,
    ich wollte mal Fragen, wie Ihr meine Zeichnungen/ Bilder findet? Insbesondere meine letze Zeichnung, da dies mein aktueller Stand ist. :)
    Ich bin noch nicht allzu lange hier angemeldet und habe noch nicht so viele Kommentare bekommen, deswegen wollte ich einmal auf dem direkten Weg nachfragen.
    Mich interessiert, wie ich mich verbessern könnte, da ich möglichst realitätsnah zeichnen möchte.
    Ich freue mich über jede Antwort und natürlich Tipps und Tricks.
    Danke schonmal im Vorraus.
    Signatur
  • efwe
    efwe
    Servus
    Realitaetsnah- lernst du am besten u.schnellsten wenn du nicht nach foto sondern live zeichnest!
    Besorg dir unbedingt ein skizzenbuch und zeichne alles was dir vor die augen kommt, du wirst erstaunt sein welche fortschritte das bringt.
    Lg.
    Edit. Das war ein tip kein trick,weil tricks gibts nicht ;)
  • tostnoufk
    Insgesamt bist Du ja schon gut, aber verbessern kann man natürlich immer etwas. Bei Deinem neuesten Bild stört mich persönlich, dass Du Bleistift und Kohle gemischt hast. Du hast ja bestimmt beim Zeichnen gemerkt, wie Kohle gleich "rein haut". Ich denke, die Kohle erschlägt die Bleistiftpartien. Und natürlich ist die Wirkung und Farbe von Kohle und Graphit völlig unterschiedlich. Für ein harmonisches Gesamtbild würde ich die beiden Materialien also nicht mischen.
    Der Harmonie im Bild zuträglich wäre auch, wenn Du Licht und Schatten besser/ausgeprägter darstellen würdest, hier auch helle und dunkle Partien auf der Haut. - Auf Photos ist das aber oft nicht so schön wie auf Zeichnungen/Gemälden zu erkennen. Wenn Du Photos als Vorlage nimmst, wäre es meiner Meinung nach positiv, wenn Du die Plastizität erhöhen würdest.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Sarah
    Sarah
    Danke für den Rat, ich werde mir einmal eins anlegen und es ausprobieren! :)

    Ja, das stimmt Kohle ist wirklich sehr stark! Aber ich getraue mir eben auch nicht ein Bild ausschließlich mit Kohle zu zeichnen (insbesondere das Gesicht), bzw. habe ich es noch nie probiert.

    Vielen Dank für die Antworten :)
    Signatur
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks Hallo Sarah,
    technisch gesehen: Kompliment, super.

    Mach so weiter, aber vielleicht denkst du mal über diese Worte des genialen Künstlers Horst Janssen nach:

    "Das Auge eines Zeichners ist ein ziemlich verzwicktes Ding. Die Transaktionen von außen nach innen und von innen nach außen sind recht verquerer Art und ganz und gar nicht so geordnet, wie sie im Im- und Export gemeiniglich sind. Man kann sagen: So ein Zeichnerauge ist ganz unnütz für das Notwendige, überflüssig für das Gemeinwohl, ein asozialer Lüstling und gänzlich ungeeignet fürs Demonstrieren."

    Er hat auch sinngemäß gesagt, dass es länger dauert, sich das "richtige" Zeichnen abzugewöhnen, als es zu erlernen.

    Versteife dich also nicht auf die Technik; Ausdruck und Idee sind wichtiger.

    LG Rolf
  • Sarah
    Sarah
    Okay, ich verstehe was du meinst. Ich bin nur meistens ziemlich selbstkritisch und das hindert mich manchmal an meinen kreativen Ideen, dh. ich finde es schwierig etwas so frei heraus zu zeichnen. Aber ich werde mich mal daran ausprobieren :)) Danke für die Antwort!
    Signatur
  • 7akx3tx
    ja da hat efwe recht hol dir unbedingt ein Skizzenbuch und lerne so das richtige zeichnen üben. der Vorteil ist das du deine fortschritte dokumentieren kannst und wie schon gesagt allein schon nach ein paar Wochen machst du große fortschritte und mach dir keinen kopf wenn die Sachen manchmal nicht gut aussehen. das Skizzenbuch ist ein Arbeitsbuch, gerade da sind fehler und Experimentierfreudigkeit erlaubt. da gibs auch keinen besseren tipp :)
  • absurd-real
    danke das hilft mir wirklich sehr, ich bin froh das ich diese seite gefunden habe, und endlich mal tips von richtigen künstlern erhalte. schmunzel
    Signatur
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks Selbstkritik
    Grundsatz ist (habe ich von einem Kunstprofessor): Kritiklos machen. Drauflosmalen. Kritisch an die eigene Arbeit herangehen darf man erst, wenn sie fertig ist. Das meiste geht in den Müll, ist aber dann egal. Unkritisch malen, kritisch verwerfen. Viel Erfolg. LG Rolf

    Okay, ich verstehe was du meinst. Ich bin nur meistens ziemlich selbstkritisch und das hindert mich manchmal an meinen kreativen Ideen, dh. ich finde es schwierig etwas so frei heraus zu zeichnen. Aber ich werde mich mal daran ausprobieren :)) Danke für die Antwort!


  • 7akx3tx

    danke das hilft mir wirklich sehr, ich bin froh das ich diese seite gefunden habe, und endlich mal tips von richtigen künstlern erhalte. schmunzel

    ja is ja jut klener

  • absurd-real
    finde ich nicht. ich denke sehr viel schon währende dem zeichnen, wo sonst sollen die ideen herkommen, bzw herausgekitzelt werden, und dazu gehört auch den nächsten schritt in frage zu stellen usw..
    klar gibts zusätzlich noch kritische zwischenstops wo man alles mal sacken lässt.- das alles heißt ja nciht das der prozess nicht selbstständig fließt und man nicht auch entspannt ist, aber eine gewisse energie, spannung braucht man schon, finde ich.eine eigenständige treibende kraft, aber im hier und jetzt verankert.
    ansonsten mach halt mal Joga, Kalligraphie und dann kauf dir ne riesige Leinwand...
    Signatur
  • Sarah
    Sarah
    Danke Rolf, das macht Mut! :)
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks Gehirn
    @:abSu: R_d వా 尺eal_

    Offensichtlich setzt du die Prioritäten falsch. Nicht das Gehirn malt, sondern das Auge. Werd mal locker! LG Rolf

    finde ich nicht. ich denke sehr viel schon währende dem zeichnen, wo sonst sollen die ideen herkommen, bzw herausgekitzelt werden, und dazu gehört auch den nächsten schritt in frage zu stellen usw..
    klar gibts zusätzlich noch kritische zwischenstops wo man alles mal sacken lässt.- das alles heißt ja nciht das der prozess nicht selbstständig fließt und man nicht auch entspannt ist, aber eine gewisse energie, spannung braucht man schon, finde ich.eine eigenständige treibende kraft, aber im hier und jetzt verankert.
    ansonsten mach halt mal Joga, Kalligraphie und dann kauf dir ne riesige Leinwand...

  • absurd-real
    Ich bin so komplex, bei mir spielt beides eine wichtige Rolle. Werd mal kreativ. :D
  • heinrich
    Mainmainungis:

    Es geht um "Glücksgefühle"!

    Das Glück liegt aber in uns,
    und nicht in den Dingen....

    Nicht in den fertigen Zeihnungen...

    Hauptsache, du hast beim Zeichnen deinen Spaß ,
    den niemand und nichts dir nehmen sollte..!

    :-}
    Signatur
  • ubiraM
    Ich dachte die Hände malen, was das Auge sieht und im Gehirn verarbeitet und weitergeleitet wird? :-).
  • Sarah
    Sarah
    @Maribu So kann man´s gut Zusammengefasst sagen! ;D
    Signatur
  • absurd-real
    Wäre doch sehr langweilig wenn man nur das malt was man mit den Augen gesehen hat.
    Signatur
  • absurd-real
    Soso, anders formuliert gibt´s mehr Zuspruch, für dass was ich im Grunde schon mal angedeutet habe.
    Signatur
  • 7akx3tx
    das kommt immer drauf an was man so sieht. also wenn da ein obdachloser von nem Riesenbaby angegriffen wird dann wäre es sicher kein langweiliges bild. nur so als Beispiel!
  • Seite 1 von 2 [ 24 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen