KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst trifft Mathematik

  • otto_incognito
    otto_incognito

    Der Webseite in allen Ehren,
    aber ich mag nicht,
    wenn Kunst mit etwas anderem "vermischt" wird...

    "Oder...Oder..."

    Und nicht "sowohl, als auch".

    Die Ohren!
    Sie lungern überall dann heraus...

    So denke ich mir...

    :-}


    Recht hast du, du Koryphäe der Malerei. Mal wieder!

    Ich mag es auch nicht, wenn Kunst vermischt wird.
    Mit Motiven wie Pferden, Katzen, Darstellungen von Kriegen ,
    mit Idyllen und Sybillen, mit Mythologien, mit Gesichtern
    (schamloserweise als Portraitmalerei deklariert), mit Szenen
    aus dem Leben und so weiter... Noch weniger mag ich es,
    wenn Kunst mit Farben vermischt wird!
    Aber das Problem besteht bei dieser Mathe- Bild-
    Sache wohl nicht. Sie ist doch eher illustrativ.
    Signatur
  • absurd-real
    Oh man, ich verstehe nicht was das soll, da ist rein gar nichts innovatives, nicht einmal alt eingesessene inspirierende kreative Bildinformation zu erkennen. Verstehe auch nicht was man dazu schreiben kann, weder hier noch auf der Homepage, und selbst wenn, sobald man etwas erst erklären muss damit es zur "Kunst" reift, ist es sowieso längst nur als Kompost dienlich. In diesem Vergleich ist Escher wenigstens wirklich ein Mathematisches Genie und ein mindestens Effekthaschender Künstler gewesen, der seine eigene Nische entwickelt zu haben scheint. Dies hier jedoch ist trittbrettfahrender bullshit, nonsens, whatever.
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Tja, das ist das Problem. Die Leute basteln sich ihre kurzatmigen Einfälle zusammen
    und wollen dies dann schnell als "Idee" auf dem Internet-Bazar verkaufen und vergessen
    dabei, sich darüber kundig zu machen, was in der Sache schon besser und ausgeklügelter
    existiert. Die oft kindliche Illusion der Machbarkeit, hervorgerufen durch ein "neues" Medium
    führt manchmal zur Verwechslung dieses Mediums mit seinen möglichen Inhalten
    Ne, dieses Medium hat schon seine Reize, nur sollte man nicht erwarten, daß es einem
    die Arbeit abnimmt.
    Gute Nacht, liebes Internet, ich geh´schlafen
    :D
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Maribu
    Maribu Soviel dazu
    http://www.juergen-roth.de/.../roth_strukturen_figuren_und_abbildungen.pdf

    https://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelles_Freiberger_Museum_f%C3%BCr_Mathematik_und_Kunst

    http://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt/gemeinden/neumarkt/mathe-und-kunst-das-passt-zusammen-22797-art1222745.html

    usw, siehe Tante Google.

    Mir ist nicht ganz klar, warum die Webseite hier runtergemacht wird, Sommerloch? Ist auf jeden Fall mal was anderes und ich finde es interessant, auch als Mathemuffel.
  • Eriksen L'art pour l'art
    @heinrich
    Ich verstehe Ihre Haltung, heinrich, zumal der französische Philosoph und Kulturtheoretiker Victor Cousin bereits durch den obigen Ausspruch (Die Kunst für die Kunst) eine ähnliche Ansicht vertrat, womit Sie doch so gesehen in einer guter Gesellschaft sind. Natürlich kann man diesen Anspruch an die Kunst vertreten. Doch man müsste sich dann fragen lassen, was eigentlich macht der Strom, wenn er nicht durch Ihren Computer fließt, währen Sie, heinrich, gerade Ihren Beitrag zu diesem Forum verfassen. Ach so ja, und was macht die Kunst, wenn Sie nicht in ihrer Form, angefüllt mit Inhalten, durch unsere menschlichen Belange fließt und uns in unseren Gedanken und Gefühlen berührt. Es gibt wohl kaum etwas, was sich freier entwickelt als eben Kunst, so dass sie dabei jegliche Form annehmen kann. Ja, man hat seine Meinung, aber das verbietet nicht, nach Berücksichtigung von neuen Aspekten diese zu verfestigen oder sogar zu erweitern und zu verändern.
    Unabhängig davon, ob Sie es für Kunst halten oder nicht, hat Ihnen denn irgendetwas auf der Homepage gefallen, hat Sie eine der vielen Arbeiten angesprochen?

    @Maribu
    Ich danke Ihnen, für Ihre Einschätzung und für Ihren konstruktiven Beitrag, sich die Arbeit gemacht zu haben, einige weitere Beispiele für die Nähe von Kunst und Mathematik herauszusuchen, welche zeigen, dass auch andere wohl eine Verbindung zwischen Mathematik und Kunst erkennen können.

    Viele Grüße
    Eriksen
  • Doktor Unbequem
    ... ich würde dieser Vorgehensweise sowohl ästhetische, wie auch intellektuelle Absichten unterstellen, - Sie nicht?

    durchaus! - da muss man nur erst mal drauf kommen... ;)



    Mir ist nicht ganz klar, warum die Webseite hier runtergemacht wird

    Stichwort: "Hasspredigt".
    Motive "wohl" klassischer Natur.
    Ist doch aber nix Neues hier, die Schaumschläger auch nicht... :))
  • heinrich






    Ich mag es auch nicht, wenn Kunst vermischt wird.
    Mit Motiven wie Pferden, Katzen, Darstellungen von Kriegen ,
    mit Idyllen und Sybillen, mit Mythologien, mit Gesichtern
    (schamloserweise als Portraitmalerei deklariert), mit Szenen
    aus dem Leben und so weiter... Noch weniger mag ich es,
    wenn Kunst mit Farben vermischt wird!


    ok! Ich erkläre...

    Aber ich weiß nicht,
    ob dann es einfacher zu verstehen wird,
    was ich meine,
    oder es verkompliziert alles noch mehr...
    Ich gebe hier keine Garantie...
    Ich versuch's...


    Aaaaaaallsooooo...

    Mir ist egal, wenn Tiere mit Personen,
    Kriege mit Idyllen,
    Lanschaften mit Blümchen usw...
    in einem Bild vermischt werden...

    Ich habe Intentionen gemeint.

    Das mag ich nicht:

    Kunst mit Politik,
    Kunst mit Wirtschaft,
    Kunst mit Wissenschaft,
    oder Kunst mit Porno...

    Und Portraits mit Selfies
    mag ich auch nicht...

    :-}


  • Alle Beiträge anzeigen
  • heinrich
    @heinrich
    Ich verstehe Ihre Haltung, heinrich, zumal der französische Philosoph und Kulturtheoretiker Victor Cousin bereits durch den obigen Ausspruch (Die Kunst für die Kunst) eine ähnliche Ansicht vertrat, womit Sie doch so gesehen in einer guter Gesellschaft sind. Natürlich kann man diesen Anspruch an die Kunst vertreten.
    Nicht nur, nicht nur...
    Auch viele viele andere Künstler und Pholosophen...



    Ja, man hat seine Meinung, aber das verbietet nicht, nach Berücksichtigung von neuen Aspekten diese zu verfestigen oder sogar zu erweitern und zu verändern.
    Unabhängig davon, ob Sie es für Kunst halten oder nicht, hat Ihnen denn irgendetwas auf der Homepage gefallen, hat Sie eine der vielen Arbeiten angesprochen?


    Die Ruhe auf der Seite hat mir gefallen.
    Aber ich habe nichts Neues für mich entdeckt.
    (Vielleicht sollte ich mehr Zeit darin investieren).

    Das Titelbild "Möbiusband"
    sieht aus wie ein Pantoffel....
    :-}


    Und ich habe dann die Frage:

    Darf ich bei der Betrachtung der Bilder auf Ihrer Webseite
    über Chemie, Physik, Geometrie, Astronomie, Informatik usw. denken?

    Algebra?.....Statistik?....Arithmetik?....Naive Mengelehre?...Analysis?...
    Kombinatorik?...Wahrscheinlichkeitsrechnung?



    Viele Grüße

    heinrich


  • eirelagkrap
    Hallo,
    Jäger hängen sich Bilder von röhrenden Hirschen über das Sofa, Banklehrlinge auf dem Flohmarkt erworbene historische Aktien. Der Spirituosenhändler an der Ecke fragte bei mir mal an, ob ich auch bachantische Typen malen würde. Manchmal frage ich mich, was wohl Radiologen oder Gynäkologen über ihrer Couch hängen haben.
    Selbstverständlich ist es traurig, das bisher unsere Kultur für Mathematiker keine Deko bereithielt, als die ollen Schulrechenkästchenhefte in einem Rahmen ins Wohnzimmer zu pinnen.

    Aber mal ehrlich:
    Mathematiker sind doch eigentlich schlaue Menschen, Geisteswissenschaftler.
    Haben die solch eine Kleingärtnerdeko überhaupt nötig?
    die freuen sich doch sicher, sich auch mal in fremde Denksysteme einfinden zu dürfen?
  • xt3xka7
    xt3xka7
    Mathematiker sind doch keine geisteswissenschaftler
  • eirelagkrap
    doch.
  • xt3xka7
    xt3xka7
    garnicht. ich denke eher das sind Philosophen zum beispiel
  • Alle Beiträge anzeigen
  • sternenstaub
    du irrst dich, mika...........
  • eirelagkrap
    zum Beispiel.
    Aber in der Natur gibt es auch keine Mathematik. Also keine Naturwissenschaft.
    Irgendwo taucht der Begiff "Formalwissenschaft" auf.
    Aber das istdoch totat dämlich.
  • xt3xka7
    xt3xka7
    warte mal kurz. ich rede erstens mit klaus....zweitens hab ich recherchiert und nirgendwo steht das es ne Geisteswissenschaft ist..aber was ist es für eine ?
  • xt3xka7
    xt3xka7
    ja stimmt kann man eigentlich kaum zuordnen. ist vll weder falsch noch richtig
  • Alle Beiträge anzeigen
  • sternenstaub
    natur-geistes- und sozialwissenschaften.............
    mehr kenn ich nicht
    gut, dann rede weiter mit klaus !
    tschüs
  • eirelagkrap

    ja stimmt kann man eigentlich kaum zuordnen. ist vll weder falsch noch richtig


    Lassen wir die Mathematiker darüber streiten. dann müssen sie sich schon in ihrer freizeit nicht mit Mathedekokitsch die Zeit vertreiben.
  • VBAL
    VBAL
    Wer kam nur auf die Idee Mathematik als Naturwissenschaft zu deklarieren?
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Seite 2 von 3 [ 44 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen