KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst trifft Mathematik

  • Eriksen Schönheit
    @Mikachel,
    Ist Schönheit ein Kriterium nach dem Sie ein Kunstwerk beurteilen?
    Viele Grüße
    Eriksen
  • Eriksen Balance
    @Herr Unbequem,
    Ja, das stimmt, wobei ich diese Gedanken, die zum Entstehen eines Kunstwerkes führen, eigentlich gar nicht vordergründig in den Raum stellen möchte. Ich glaube das Entscheidende bei einem Kunstwerk ist seine Wirkung, weniger Stil oder Inhalt, wobei sich Letzteres bei länger Betrachtung oft in sehr eigener Weiser erschließt.

    Ich mag die Balance zwischen Zufall und Intention in Ihren Arbeiten. Gerne würde ich erfahren in welcher Technik Sie diese Werke erarbeiten.

    Viele Grüße
    Eriksen
  • Eriksen Medium
    @wer immer sich hiervon angesprochen fühlt,
    ich finde es interessant zu erfahren, dass einige hier in diesem Thread sehr sensibel auf erkennbare Inhalte in Kunstwerken reagieren. Man glaubt das dabei Dinge (vermutlich "unheilig") miteinander vermischt werden, dass es sich kaum um Kunst und bestenfalls um Illustration handelt kann und somit dann auch unwichtig ist.

    Ich denke, dass Kunstwerke, abstrakt oder figürlich, nicht eine eigentliche Aussage an sich machen. Es sind unsere Interpretationen, die mitunter in Sekundenschnelle oder bei längerer Betrachtung entstehen und so die Kunst zu einem Medium machen. Ein Medium in dem Informationen fließen und unsere Gedanken und Gefühle ansprechen.

    Andersrum gesagt: Wichtig ist das, was wir an den Dingen denken könne, das ist das was unseren Geist reich macht.

    Viele Grüße
    Eriksen
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Eriksen Korrektur
    Wichtig ist, was wir an den Dingen denken können, es ist das, was unseren Geist reich macht.
    (Eriksen)
  • Seite 3 von 3 [ 44 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen