KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Bilderklau bei "wallpart.com"

  • absurd-real
    oh man ey, es sagt ja keiner das man nichts darüber sagen kann.....ich könnte auch 200 seiten über das sexualverhalten von seekühen schreiben, wenn nötig.
    Signatur
  • Constantin
    Constantin
    @siku, diesen Thread verlinke ich den Mitgliedern, die sich wegen dieser Seite bei mir melden werden, da auch von hier ein paar Bilder dabei sind.

    Beim Blogpost von Frank sind doch ein paar Möglichkeiten aufgelistet. Z.B. Petition unterschreiben oder bei diversen Stellen wallpart.com melden. Da kann schon mehr als eine Bratwurst drin sein... https://www.google.de/search?q=marions-kochbuch.de In diesem Fall schwieriger, da die angeblich in Kiew sitzen.
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    ich verstehe die ganze Aufregung nicht, die Geschäftsidee für sich ist natürlich asozial, der tatsächliche schaden, ist zumindest in diesem konkreten fall, kaum existent.
    das jemand das eigene werk bei diesem shop bestellt, da liegt die Wahrscheinlichkeit wohl ähnlich der, einen sechser (ohne superzahl) beim Lotto (6 aus 49).
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • _sehcaor
    anprangern ist freilich immer gerecht.
    andererseits: seit mehreren jahren versucht ein anderer anbieter, fuer kleines geld private lizenzen direkt vom urheber -also ganz legal- zu vermitteln. habe nicht gehoert, dass jemand auf diese weise nennenswert verkauft haette. wer bilder aus dem web abgreifen und fuer sich verwenden will, braucht dazu eigentlich keinen zwischenhaendler. bleibt also abzuwarten, ob sich dieses 'geschaeftsmodell' laenger als ein paar wochen haelt.
  • El-Meky
    El-Meky

    Ich dachte immer, dass man für jedwede Prints eine sehr hohe Auflösung der Bilder benötigt.
    und die durchschnittliche Bildergröße im Netz garnicht dafür ausreicht. ?.
    Signatur
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Ja, das dachte ich auch immer, Ella!
    Und noch was geht mir durch den Kopf. Die Schadsoftware! Welcher Verkäufer versucht auf dem öffentlichen Markt Fuß zu fassen, indem er seinen Kunden solche Nettigkeiten mitliefert. Frage mich, ob das ein Gerücht ist, um wiederum diesem Laden zu Schaden, oder ist es sogar so, das man die Schadsoftware unter die Leute bringen will und die ganze Printbilligmasche nur dazu dient, das alles Leute erst mal gucken, ob sie auch unter den Betroffenen sind.
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky

    Ich habe dort mal n Blick auf n paar Bilder geworfen.
    es sind nette , dekorative Motive.

    Da bin ich mit meinen Bildchen nicht betroffen ;-))
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    @El-Meky dann verwendest du die falschen tags. ^^
    die seite unterscheidet doch gar nicht, zwischen Kunst, Schnappschüssen und was auch immer, die nutzt einfach die gängigen Suchmaschinen, und bei bing und Google kann man bei der bildersuche ja auch als suchkriterium die Auflösung der bilddatei mit einbeziehen.
    Signatur
  • Petra Schmidt
    Petra Schmidt
    Für Gute Poster braucht man eine Vernünftige Auflösung.. Korrekt, aber der Seite ist es egal ob die Poster gut werden die Crawlen alles und der kunde hat das Nachsehen mit verpixelten Bildern... OK nun kann man Sagen der Kunde der da kauft ist selber Schuld, allerdings werden viele gar nicht raffen das die Seite nur klaut und gar keine anständigen bilder hat die man ordentlich zu poster verarbeiten kann.... Aber das ist das problem des Kunden

    Mein Problem ist zum Beispiel, das ich von meinen Bildern durchaus auch Digitale lizenzen verkaufe, entweder fürs Web oder eben auch für die Erstellung eines Posters oder einer Postkarte, das bringt nicht die Welt aber kleinvieh macht auch Mist... wenn nun ein solcher Verein meine Sachen in schlechter Qualität zu Postern verarbeitet, die etwa die Hälfte dessen kosten was üblich ist, gräbt er, theoretisch, zum einen mit dem Dumping Kunden ab, zum anderen könnte er Rufschädigend wirken, wenn die Poster aus schlechtem Bildmaterial dann verpixelt beim Kunden ankommen und der sich öffentlich beschwert...

    Nun hat dieser Anbieter noch nicht viele Kunden, und das was er ggf. an mir verdient ist gering, jedoch wird hier nicht der Reale Wert betrachtet, sondern der Potentielle Wert, bzw. der mögliche Schaden.... Im Endeffekt kann man, den Lizenz und Urheber Anteil an den produzierten Postern, den man bei seinen eigenen Anbietern bekommen würde min. in Rechnung stellen.. Hinzu kommt Unterlassungsklage und Schadensersatz....

    Die interessantere Frage ist inwieweit sich Gerichtlich was durchsetzen läßt, wenn der Betreiber in Kiew o.ä. sitzt..... Sprich ob es großen Sinn macht allein einen anwalt o.ä. zu bemühen. Sammelklagen könnten den Geldaufwand reduzieren, aber auch da ist es fraglich inwieweit man Rechtlich voran kommt.... Das beste ist seine Bilder vor Mißbrauch schützen indem man über Htaccess die Abnahme der Dateien verhindert..

    Die Info ist also auch wenn man nicht rechtlich vorgehen kann weil man das Kleingeld nicht hat und/oder der Erfolg einfach sehr unwahrscheinlich ist hilfreich in dem Sinne, das man sich gegen die unerlaubte entnahme des Bildmaterials schützen kann, oder aber Provider wo die Bilder gehostet sind auffordert ebensolches zu tun.
    Signatur
  • Maribu
    Maribu
    Die Seite macht auch nichts anderes als die Crawler von Suchmaschinen, nur dass sie die Bilder verkaufen wollen. Ich glaube nicht, dass sich das Geschäftsmodell hält, denn jeder, der nicht komplett bescheuert ist, wird einfach die Google Bildsuche verwenden.

    Außerdem, wenn man seine Bilder ins WWW lädt, sollte man sie schon so verkleinern, dass man damit keinen guten Druck machen kann. Ein Wasserzeichen kann entfernt werden, aber ein Bild mit schlechter Auflösung kann nicht wieder verbessert werden.

    Man sollte sich darüber klar sein, dass alles, was man im Internet veröffentlicht, auch geklaut werden kann. Entweder man akzeptiert es oder lässt es ganz sein, seine Bilder zu zeigen. Das Gejammer versteh ich nicht.
  • otto_incognito
    otto_incognito
    .... Ich bin Asperger Autistin, Farbe ist nur in kleiner Dosierung gut,
    ....Und in unserer bunten Welt ist das mittlerweile durchaus ein Alleinstllungsmerkmal ;)




    Also, heutzutage ist ja schon jeder Zweite ein Asperger Autist (ich ja weniger, dafür oTTo etwas
    mehr ;) - jedenfalls genügt das schon längst nicht mehr als (jetzt kommt das nächste Modewort!)
    Alleinstellungsmerkmal, um seine paar Schwarz.Weiß-Zeichnungen in den Ruhm zu befördern.
    Manchmal hilft es sich interessant zu machen, aber interessantere Werke wären auch hilfreich.

    Mein Motto:
    Ich befinde mich in dauerndem Streit mit oTTo.
    Gruß,OttO
  • Maribu
    Maribu

    Für Gute Poster braucht man eine Vernünftige Auflösung.. Korrekt, aber der Seite ist es egal ob die Poster gut werden die Crawlen alles und der kunde hat das Nachsehen mit verpixelten Bildern... OK nun kann man Sagen der Kunde der da kauft ist selber Schuld, allerdings werden viele gar nicht raffen das die Seite nur klaut und gar keine anständigen bilder hat die man ordentlich zu poster verarbeiten kann.... Aber das ist das problem des Kunden

    Mein Problem ist zum Beispiel, das ich von meinen Bildern durchaus auch Digitale lizenzen verkaufe, entweder fürs Web oder eben auch für die Erstellung eines Posters oder einer Postkarte, das bringt nicht die Welt aber kleinvieh macht auch Mist... wenn nun ein solcher Verein meine Sachen in schlechter Qualität zu Postern verarbeitet, die etwa die Hälfte dessen kosten was üblich ist, gräbt er, theoretisch, zum einen mit dem Dumping Kunden ab, zum anderen könnte er Rufschädigend wirken, wenn die Poster aus schlechtem Bildmaterial dann verpixelt beim Kunden ankommen und der sich öffentlich beschwert...

    Nun hat dieser Anbieter noch nicht viele Kunden, und das was er ggf. an mir verdient ist gering, jedoch wird hier nicht der Reale Wert betrachtet, sondern der Potentielle Wert, bzw. der mögliche Schaden.... Im Endeffekt kann man, den Lizenz und Urheber Anteil an den produzierten Postern, den man bei seinen eigenen Anbietern bekommen würde min. in Rechnung stellen.. Hinzu kommt Unterlassungsklage und Schadensersatz....

    Die interessantere Frage ist inwieweit sich Gerichtlich was durchsetzen läßt, wenn der Betreiber in Kiew o.ä. sitzt..... Sprich ob es großen Sinn macht allein einen anwalt o.ä. zu bemühen. Sammelklagen könnten den Geldaufwand reduzieren, aber auch da ist es fraglich inwieweit man Rechtlich voran kommt.... Das beste ist seine Bilder vor Mißbrauch schützen indem man über Htaccess die Abnahme der Dateien verhindert..

    Die Info ist also auch wenn man nicht rechtlich vorgehen kann weil man das Kleingeld nicht hat und/oder der Erfolg einfach sehr unwahrscheinlich ist hilfreich in dem Sinne, das man sich gegen die unerlaubte entnahme des Bildmaterials schützen kann, oder aber Provider wo die Bilder gehostet sind auffordert ebensolches zu tun.


    Ja, sind denn Deine Bilder da überhaupt zu finden, hast Du das geprüft? Das Problem ist so alt wie das Internet, aber wenn Du nicht gerade superbekannt bist, ist es sehr vernachlässigbar.

    Ich weiß nicht, wenn ich mir so die Zeichnungen ansehe, komm ich eher auf den Gedanken, dass Dich die Galerie über Deine Krankheit vermarktet, weil es gerade schick ist. Die sind wirklich nicht so gut. Ist schade, weil Dich das wahrscheinlich daran hindert, Dich weiterentwickeln und verbessern zu wollen.
  • _sehcaor
    Ich dachte immer, dass man für jedwede Prints eine sehr hohe Auflösung der Bilder benötigt.
    und die durchschnittliche Bildergröße im Netz garnicht dafür ausreicht. ?.
    richtig, eine mittelpraechtige webaufloesung ergibt einen print in ungefaehrer briefmarkengroesse. dateien lassen sich auch 'aufblasen', mit entsprechenden maengeln im druckergebnis. anbieter, die wissen was sie tun, nehmen solche ware mw gar nicht erst in ihr angebot.

    moeglich, dass es tatsaechlich um die verbreitung von malware oder aehnlichem geht. moeglich aber auch, dass sich ein oder zwei ukrainische gymnasiasten mit den grossen dollarzeichen in den augen nach einigen tagen oder wochen ernuechtert aus ihrem innovativen projekt zurueckziehen, schaun mer mal.
  • noediG
    "Ein Kluger sieht das Unglück und verbirgt sich; aber die Unverständigen gehen hindurch und leiden Schaden. "
  • Seite 2 von 2 [ 34 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen