KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Ist mein Körper zu behaart? Ein Garten Eden.

  • xiflamsungam

    @magnus
    Ich hoffe sehr, Du lässt mir noch genug Rückenwolle für eine kuschelige Magnus-Bommel-Mütze über!


    Klar doch, nehmt alle was ihr wollt, dann stehe ich eben nackt da.... Hauptsache ihr seid chic..
    geben ist seeliger als nehmen ...

    Grüße Martin

  • egaawressaW



    Klar doch, nehmt alle was ihr wollt, dann stehe ich eben nackt da.... Hauptsache ihr seid chic..
    geben ist seeliger als nehmen ...


    Danke, lieber Magnus!
    ... lässt sich Deine Rückenwolle denn wenigstens einfärben? Ich dachte dabei - der paradiesisch anmutenden Thematik des Threads folgend - an ein fruchtiges Granatapfelrot.
  • xiflamsungam



    Danke, lieber Magnus!
    ... lässt sich Deine Rückenwolle denn wenigstens einfärben? Ich dachte dabei - der paradiesisch anmutenden Thematik des Threads folgend - an ein fruchtiges Granatapfelrot.


    Du stellst Fragen... aber klar müsste gehen, zumindest meine Unterhemden waren schon mal verfärbt, allerdings nur rosa - geht das auch?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • schroedinger
    schroedinger - dada

    bedanke mich für diesen
    sehr schönen faden !!!!!!
    werde sehen, mit welcher
    leistung ich die haarigkeit
    erhalten kann. auf j-edenphall.

  • El-Meky
    El-Meky
    Behaarte Menschen leben gefährlich sag ich euch.

    In der Bank an der Ecke blieb heute ein Kunde mit seinem langen Kinnbart im Geldausgabeschlitz am Automaten hängen.
    Die Feuerwehr musste ihn mit einem Schweißbrenner heraustrennen.
    Ich konnte mir das Gekokel der fliegenden Funken aufm Bart nicht mit ansehen und bin schnell weiter.

    Im Supermarkt gegenüber vom Friseur, klemmte sich eine Kundin, als sie sich nach einer Ware bückte,
    ihre langen Haare im Rad ihres Einkaufswagens ein.
    Gemeinsam bildeten die Kunden und die Kassiererin eine
    Schlange und zogen, wie beim Tauziehen mit all ihren Kräften am Haar, um die Frau zu befreien.
    Dieser Versuch scheiterte und ein Krankenwagen musste gerufen werden.
    Bis der dann vor Ort war, dauerte mir zu lange und ich ging weiter meinen Erledigungen nach.

    Auf dem Weg nach Hause, nahm ich wegen dem schönen Wetter ,
    die Abkürzung durch den Park. Viele Familien saßen auf der großen Wiese um ihren Grill herum
    und schwatzten, als ein etwas dicklicher Herr mit freiem Oberkörper entsetzlich zu jaulen anfing.
    Die heiße Grillzange hatte sich in seinem Rückenhaar verfangen.
    Ich frage mich, wie die da hin gekommen ist.

    Am Wegrand rechts hing ein Mann mit seinem Schulterhaar im Maschendrahtzaun fest
    und versuchte sich vergeblich zu befreien. Ich konnte ihm nicht helfen,
    denn ich hatte die Hände voll (Eis am Stiel und Hundeleine).

    Auf der Parkbank am Spielplatz wollte ein Herr ein Mittagsschläfchen in der Sonne halten.
    Kaum hatte er es sich bequem gemacht, drangsalierte ihn auch schon ein Schwarm Meisen,
    die sich in seinem Brusthaar versammelten, um sich emsig Nester zu bauen. Der Mann hatte keine Chance sie abzuwehren.

    Und so ging es bis zum Abend weiter.
    Vorher war mir nie aufgefallen, welchen Gefahren behaarte Menschen im Alltag ausgesetzt sind.
    Aber seit diesem Fred hier, habe ich einen anderen Blick bekommen und achte mehr auf die Haarigen.

    Insgeheim wünsche ich mir natürlich, dass diese I.S.I.S. Idioten mit ihren Bärten in der Munitionstrommel ihrer Maschinengewehre steckenbleiben oder sich die Bärte beim Wasserpfeife rauchen abfackeln.





    Signatur
  • schroedinger
    schroedinger - um ein haar ...

    was vom vater übrig blieb,
    ging durch ein sieb.
    magerquark,
    das war stark.
    Signatur
  • egaawressaW Harr-harr!

    Ein Federvieh mit kurzem Schopf
    fand langes Haar stets wunderbar -
    so lieh es sich Rapunzels Zopf
    und nannte sich stolz Wiedehopf.
    Da kam ein frecher Spatz hinzu
    und pfiff vom Dache laut, "Hey, Du
    siehst behaart echt Kacke aus!",
    in die weite Welt hinaus.

    (Ja, sooo entstand der Kakadu)

  • El-Meky
    El-Meky von Bürsten und Borsten.
    .

    Nach meinen Recherchen musste ich feststellen,
    dass die meisten behaarten Menschen beruflich in der Dienstleistung zu finden finden sind.
    Prozentual gesehen ist jeder zweite als Reinigungskraft angestellt.

    Durch ihre bürstenähnliche Gestalt, werden stark Behaarte gerne in den Zoo's als Bassinreiniger eingesetzt.
    Auch in den Laboratorien sind sie willkommen, um diverse Lebendkulturen zu Forschungszwecken in der Körperbehaarung zu züchten. zB. sind lockige Hinterteile ideal dafür.

    Menschen mit stark behaarten Extremitäten verdingen sich gern als Trockenbürstenmasseure.
    Sie sind auch vermehrt unter den Schuhputzern zu finden.
    Im Theater in der Garderobe sind sie unverzichtbar als lebende Kleiderbürste.

    Die Liste ist lang.
    Nicht zu vergessen, die Möbelbranche. dort gibt es unendlich viele Einsatzmöglichkeiten,
    sich die starke Körperbehaarung zu Nutze zu machen.
    weitere Berufssparten

    Autobranche
    Tierpflege
    Matratzen und Kissenersatz
    Kratzbaum
    Klettverschluß
    usw.


    Signatur
  • schroedinger
    schroedinger - haarsieb

    und nu r.eden ...

    und als sie sich nun ausgezogen hatten und
    sie sich besahen, da fingen sie an zu reden
    und sie redeten und redeten und konnten
    zum ende nicht kommen.

    l ö l
    Signatur
  • schroedinger
  • simulacra
    simulacra Und die ganze Vogelsc-Haar
    Warum sich die Haare raufen, wenn man sie auch spalten kann?
    :)
    Signatur
  • Guru
    Guru
    "Man hat ganz oben, auf dem Kopfe viele tausend Poren, dicht bei dicht. Und nun, das ist das Wunderbare: Aus diesen Poren wachsen Haare - oder auch nicht."

    Heinz Erhardt
    Signatur
  • Guru
    Guru
    ...warum rasieren sich Nazis eigentlich die Sackhaare ab?
  • heinrich
    Ich weiß es nicht.

    Vielleicht muss du mit Nazis reden?
    Und sie direkt danach fragen,
    wenn dich das so interessiert...
    Geh und frag!

    Und nicht in einem Kunstforum
    eine Totenfischfrage einfach so aufhängen...
    :-}
  • Guru
    Guru
    ...is ok, Henner, halt mich absofort da raus
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Zum Garten Eden:

    Zum lesen: http://www.deutschlandradiokultur.de/die-intelligenz-der-pflanzen.1067.de.mhtml?dram%3Aarticle_id=175633

    und zum gucken: 🔗

    Spätestens jetzt sollten Vegetarier und Veganer ins Grübeln kommen :D (und miss heinrich).

    Und für Cineasten der Film zum Them 🔗

  • noediG

    ...warum rasieren sich Nazis eigentlich die Sackhaare ab?


    Nazis sind auch Ausländer und Heiden.
    Und Parasiten!Sie sollten in dieser Luft nicht atmen können.
  • noediG
    Aber....Gott ist der einzige Richter.
  • Seite 2 von 4 [ 78 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen