KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Holzdruck-Greenhorn mit Ölfarbe

  • naguuH Holzdruck-Greenhorn mit Ölfarbe
    Hallo Kunstnetgemeinde!
    Ich bin neu hier um mein Wissen zu erweitern. Ich hoffe auf Eure Hilfe.

    Seit einiger Zeit bin ich neugierig auf den Holzschnitt. Bei meinen bisherigen Versuchen bin ich jedoch immer gescheitert.
    Den Druckstock schnitzen ist kein Problem. Beim Druck jedoch (ich nehm Ölfarben - die waren halt grad da) habe ich folgendes Problem:
    Ich habe auf das Papier ein farbiges Quadrat als "Hintergrund" gedruckt und wollte dann schwarze Konturen darauf drucken. Jedoch hat es mir dann beim schwarzen Druck anstatt die schwarze Farbe auf das Papier, die orange Hintergrundfarbe auf den Druckstock gezogen...
    Ich habe dann mal rumprobiert mit verschiedenen Papieren und verschiedenen Farbviskositäten... jedoch ohne Verbesserung...
    Was hab ich falsch gemacht? Muss man das Holz zuerst vorbehandeln? (Ich hab eine Pappelsperrholzplatte benutzt) Oder sind Ölfarben einfach ungeeignet?

    Wie schon erwähnt, ich bin blutiger Anfänger auf dem Gebiet und wollte mal nach der "learning by doing"-Methode in diese Technik reinschnuppern, da ich sie sehr faszinierend finde.

    Vielleicht habt Ihr ein paar Tipps für mich - ich würde mich freuen!

    Grüße und vielen Dank,

    Huugan


    P.S. zum Abreiben hab ich einen Löffel benutzt... ;)
  • xylo
    xylo
    Das Druckergebnis und die Platte müsste man sehen um Dir einen Ratschlag geben zu können.
    Gründe gibt es übrigens viele, die kann man garnicht alle aufzeigen ohnen einen riesigen Aufsatz zu schreiben.
    Welches Papier hast Du genommen?
    Welche Farbe hast Du genommen? Firma?
    Signatur
  • xylo
    xylo
    Ich sehe auch nach vier Tagen kein hochgeladenes Pic, damit sich jemand ein Bild von Deinem Problem machen kann.
    Antworten auf Fragen bekommt man auch nicht.
    Da ist man froh, keinen ellenlangen Aufsatz geschrieben zu haben.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • naguuH
    Ich bin leider kein freischaffender Künstler und muss meinen Unterhalt mit harter Arbeit verdienen. Sorry dass ich bisher noch nicht die Zeit hatte ausführlich zu antworten...
    Ich möchte mich trotzdem schonmal bedanken für deine Antwort.
    Ich hoffe am Wochenende endlich mal die Zeit zu finden und was genaueres zu posten.
    Bis dann.
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen