Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • Maler Gerold Luser *1921; †1984

  • El-Meky
    El-Meky Maler Gerold Luser *1921; †1984

    Vita

    -1945 Truppenausstellung Kleckersdorf bei Berlin
    -1946 Einzelausstellung Lazarett Spandau
    -1947 Patientenausstellung Rehaklinik Gebäude IV Hermsdorf
    -1950 Gemeindeausstellung im Raum der Stille Wunsdorf
    -1954 Einzelausstellung Ortopädie Dr.Steiss Eichwalde
    -1957 Gemeindeausstellung im Kreuzgang Heiligensee
    -1961 Einzelausstellung Haftanstalt Bautzen , Zelle 792-1B
    -1972 Einzelausstellung Herrenfrisör Sackgasse Lenin
    -1974 Patientenausstellung Heilanstalt Neuruppin Gebäude 8
    -1976 Ausstellung AA bei Berlin
    -1980 Freie Ausstellung unter den Brücken ̶̶d̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶M̶̶u̶̶s̶̶e̶̶u̶̶m̶̶s̶̶i̶̶n̶̶s̶̶e̶̶l̶ im Tiergarten
    -1981 Strassenperformance Neues Einkaufszentrum Mariendorf
    -1982 Ausstellung Obdachlosenheim Bahnhof Zoo
    -1983 Ausstellung Altenheim 'Zur Letzten Ruhe' Reinickendorf



    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky Maler Gerold Luser *1921; †1984

    Nachruf

    Niemand wird sich mehr an ihn erinnern.
    Seine anonyme Beerdigung, die das Sozialamt finanzierte, lief zügig ohne Trauergäste ab.
    Sein Lebenswerk ca. 347 kleine und grössere Gemälde und Zeichnungen wurden vom Sperrmüll abgeholt.
    Die Kosten hierfür übernahm ebenfalls das Amt.




    Signatur
  • siku

    Nachruf

    Niemand wird sich mehr an ihn erinnern.

    Seine anonyme Beerdigung, die das Sozialamt finanzierte, lief zügig ohne Trauergäste ab.
    Sein Lebenswerk ca. 347 kleine und grössere Gemälde und Zeichnungen wurden vom Sperrmüll abgeholt.
    Die Kosten hierfür übernahm ebenfalls das Amt.


    Taurig für Herrn Luser,
    aber diese Biografie ist nicht schlüssig.
    Der Mann hat im Leben gelitten, aber was hat das mit Kunst zu tun?
    "347 Gemälde und Zeichnungen wurden vom Sperrmüll abgeholt": das war also kein van Gogh.

    Hier werden immer wieder Mythen gestrickt: wenn der Mann künstlerisches Talent hatte, sollte "sein gesamtes Lebenswerk" nicht "auf dem Sperrmüll" gelandet sein, das ist unwahrscheinlich. Da es aber "auf dem Sperrmüll" gelandet ist, scheint es fragwürdig, ob es sich hier um einen real existierenden Künstler handelte.
    @ ElMeky Was erwartest du denn? wenn alle Arbeiten vernichtet wurden, kann der Künstler der Nachwelt auch nicht bekannt gemacht werden.

    Bilder herstellen hat schon etwas mit einem Mindestanspruch an künstlerischem Ausdruck zu tun.
    Wenn das malerische Talent nicht ausreicht, kann man dafür als finanzielle Entschädigung keinen Ehrensold einklagen, man wird nicht irgendwie in 200 Jahren doch noch als verkanntes Genie entdeckt - manchmal ist ja auch der Holzweg eine Lieblingsstrecke.
    Übrigens van Gogh war in Künstlerkreisen kein verkanntes Genie, Mythen lassen sich eben besser vermarkten.
    Was war der Herr Luser nun eigentlich: ein Prototyp der Marke Tagträumer, ein verkannter Künstler, oder nur die geballte Frustprojektion für den Kunstmarkt?



  • Gast, 3


    Taurig für Herrn Luser,
    aber diese Biografie ist nicht schlüssig.
    Der Mann hat im Leben gelitten, aber was hat das mit Kunst zu tun?
    "347 Gemälde und Zeichnungen wurden vom Sperrmüll abgeholt": das war also kein van Gogh.

    Hier werden immer wieder Mythen gestrickt: wenn der Mann künstlerisches Talent hatte, sollte "sein gesamtes Lebenswerk" nicht "auf dem Sperrmüll" gelandet sein, das ist unwahrscheinlich. Da es aber "auf dem Sperrmüll" gelandet ist, scheint es fragwürdig, ob es sich hier um einen real existierenden Künstler handelte.
    @ ElMeky Was erwartest du denn? wenn alle Arbeiten vernichtet wurden, kann der Künstler der Nachwelt auch nicht bekannt gemacht werden.

    Bilder herstellen hat schon etwas mit einem Mindestanspruch an künstlerischem Ausdruck zu tun.
    Wenn das malerische Talent nicht ausreicht, kann man dafür als finanzielle Entschädigung keinen Ehrensold einklagen, man wird nicht irgendwie in 200 Jahren doch noch als verkanntes Genie entdeckt - manchmal ist ja auch der Holzweg eine Lieblingsstrecke.
    Übrigens van Gogh war in Künstlerkreisen kein verkanntes Genie, Mythen lassen sich eben besser vermarkten.
    Was war der Herr Luser nun eigentlich: ein Prototyp der Marke Tagträumer, ein verkannter Künstler, oder nur die geballte Frustprojektion für den Kunstmarkt?


    halte doch einfach mal die fresse, siku.
  • siku


    halte doch einfach mal die fresse, siku.

    @ rundes Außerirdisches: schwach
    "Haudraufantworten" sind keine Empfehlungen für die Nachwelt.


  • El-Meky
    El-Meky Liebe Frau siku,

    ich schätze es sehr, dass sie nicht die Fresse halten! :-)

    Zum Maler Luser ist zu sagen, dass er von Anfang an ein echter Lu(oo)ser war.
    Denn wenn man einen genauen Blick auf seine Vita wirft,
    wird man erkennen, dass er es nicht weiter, als bis zum Frisör oder Arztpraxis
    oder soz. Einrichtung am Rande der Stadt, als Ausstellungsort geschafft hat.
    Er hatte keine Angehörigen, die Interesse an ihn oder an seinen Bildern hegten.
    Er selbst hielt sich für einen echten Künstler.

    "Was war der Herr Luser nun eigentlich: ein Prototyp der Marke Tagträumer, ein verkannter Künstler, oder nur die geballte Frustprojektion für den Kunstmarkt? "

    Er war zwanghaft kreativ.


    Ich glaube, es gibt viele Maler/innen wie ihn.

    Gruß
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito Frohe Weihnachten + ein frisches Neues Jahr!


    ...............Der Mann hat im Leben gelitten, aber was hat das mit Kunst zu tun?.... das war also kein van Gogh...
    Hier werden immer wieder Mythen gestrickt:... wenn der Mann künstlerisches Talent hatte, sollte "sein gesamtes Lebenswerk" nicht "auf dem Sperrmüll" gelandet sein, das ist unwahrscheinlich...@ ElMeky Was erwartest du denn? ... keinen Ehrensold... ist ja auch der Holzweg ... verkanntes Genie, Mythen... Was war der Herr Luser#
    nun eigentlich.........................................................


    Oh, göttliche siku!! Du bist durch deine Fähigkeit, knochentrocken und fraglos deine
    kunsthistorischen Schablonen an alles Erdenkliche anzupassen, imstande, mich so
    gar an die leibhaftige Existenz und den echten Tod des von Ella ins Leben gerufenen
    Herrn Luser glauben zu lassen.
    Halleluja (:


    Mein Motto:
    Ich befinde mich in dauerndem Streit mit oTTo.
    Gruß,OttO
  • Gast, 5
    @otto_incognito

    dito! ;-))

    und am Schönsten ist folgendes:

    "Bilder herstellen hat schon etwas mit einem Mindestanspruch an künstlerischem Ausdruck zu tun.
    Wenn das malerische Talent nicht ausreicht, kann man dafür als finanzielle Entschädigung keinen Ehrensold einklagen, man wird nicht irgendwie in 200 Jahren doch noch als verkanntes Genie entdeckt - manchmal ist ja auch der Holzweg eine Lieblingsstrecke."

    paßt das doch ausgezeichnet auf einen gewissen Herrn Rupp....
    ;-))
  • siku
    @otto_incognito

    dito! ;-))


    und am Schönsten ist folgendes:

    siku schrieb
    "Bilder herstellen hat schon etwas mit einem Mindestanspruch an künstlerischem Ausdruck zu tun.
    Wenn das malerische Talent nicht ausreicht, kann man dafür als finanzielle Entschädigung keinen Ehrensold einklagen, man wird nicht irgendwie in 200 Jahren doch noch als verkanntes Genie entdeckt - manchmal ist ja auch der Holzweg eine Lieblingsstrecke."
    paßt das doch ausgezeichnet auf einen gewissen Herrn Rupp....
    ;-))


    @ peace
    oh je: was ist das denn für ein Geschreibselsalat.
    Ich habe mir mal erlaubt, die zitierten Stellen in deinem Text zu markieren, damit deutlich wird, was dir hier so gefällt:
    übrigens otto gefällt der Text nicht ;-)
    und auf Herrn Frager passt nur der "Holzweg", denn der Herr Frager hat offensichtlich "ganz viele" Bilder gemalt und auch verkauft - bis das Ordnungsamt kam.
    Darin liegt der offensichtliche Unterschied zu Herrn Luser.
    .
  • alive
  • Gast, 5
    @siku


    @ peace
    oh je: was ist das denn für ein Geschreibselsalat.
    Ich habe mir mal erlaubt, die zitierten Stellen in deinem Text zu markieren, damit deutlich wird, was dir hier so gefällt:
    übrigens otto gefällt der Text nicht ;-)
    und auf Herrn Frager passt nur der "Holzweg", denn der Herr Frager hat offensichtlich "ganz viele" Bilder gemalt und auch verkauft - bis das Ordnungsamt kam.
    Darin liegt der offensichtliche Unterschied zu Herrn Luser.
    .


    Natürlich macht sich Otto über deinen Text lustig. So wie ich.
    Ich konnte kaum glauben, dass du die wunderbare Parabel von Ella für bare Münze nimmst. :-)
    Übrigens, über Herrn Rupps malerisches Talent sagen auch die angeblichen Verkaufszahlen wenig aus. Ich muß das wissen, denn ich verkaufe auch nicht schlecht und du wirst mir doch als allererste bestätigen, dass mein Talent für "richtige" Kunst nicht ausreicht.
  • El-Meky
    El-Meky Der Unterschied, zwischen Herrn Rupp und Herr Luser ist,

    dass der eine sich jahrzehntelang mit Behörden rumstritt ,
    sich ärgerte und zum Querulanten mutierte
    und der Herr Luser, der seit je her pleite war, keinen Bilderverkauf erwartete.
    Dort wo er ausstellte, hatte sowieso niemand Geld für ein Bild übrig.

    ;-)



    Signatur
  • Gast, 7
    Vlt.Ist das Stoff für Hollywood. Ein Film wo dann keiner hingeht.
  • siku

    @siku
    Natürlich macht sich Otto über deinen Text lustig. So wie ich.
    peace, danke für die Aufklärung, dafür gibt es im kn bestimmt einen Sonder-Intelligenzzuschlag
    vielleicht schon von otto, freu dich :-)

  • Gast, 8 Freu Dich!

    @siku:
    Von mir gibt's ganz exklusiv für Dich einen Sonder-Zicken-Zuschlag. Mach was d'raus! :-)
  • schroedinger
    schroedinger - sehr

    sympathisch, der luser!
    hat in bautzen ausgestellt ...

    !

    Signatur
  • siku fragwürdiger Vergleich - mir bleibt das Lachen im Hals stecken


    dass der eine sich jahrzehntelang mit Behörden rumstritt ,
    sich ärgerte und zum Querulanten mutierte
    und der Herr Luser, der seit je her pleite war, keinen Bilderverkauf erwartete.

    Dort wo er ausstellte, hatte sowieso niemand Geld für ein Bild übrig.

    ;-)



    @ elmeky

    Herr Frager war aktiv und hatte damit auch Verkaufserfolge
    Herr Luser hat gleich "den Kopf in den Sand gesteckt" - aus welchen Gründen auch immer.
    Da Herr Luser zudem noch dort ausstellte, wo sowieso niemand "Geld übrig hatte" kann man hier keinen Vergleich anstellen.
    Herr Frager ist eine reale Person, hatte hier mit einem Link seine "Straßengalerie" eingestellt, so dass man sich eine Meinung bilden konnte - Herr Luser entzieht sich dem geschickt, er verhungert lieber im Stillen.
    Ob er malen konnte wissen wir nicht,
    er ist ja fiktiv - ein kn-Fake
    irgenwie hat das für mich einen schalen Nachgeschmack, eine reale Person mit einer unsichtbaren erfolgsmäßig gleichzustellen. - vor allem mit der hier teilweise geführten Häme in haudraufqualität, die völlig unsensibel ist :-(

    ja otto sich über andere lustig machen ist natürlich sehr ehrenwert von dir - eine Intelligenzleistung in kn-qualität :-)


  • Gast, 10




    @ elmeky

    Herr Frager war aktiv und hatte damit auch Verkaufserfolge
    Herr Luser hat gleich "den Kopf in den Sand gesteckt" - aus welchen Gründen auch immer.
    Da Herr Luser zudem noch dort ausstellte, wo sowieso niemand "Geld übrig hatte" kann man hier keinen Vergleich anstellen.
    Herr Frager ist eine reale Person, hatte hier mit einem Link seine "Straßengalerie" eingestellt, so dass man sich eine Meinung bilden konnte - Herr Luser entzieht sich dem geschickt, er verhungert lieber im Stillen.
    Ob er malen konnte wissen wir nicht,
    er ist ja fiktiv - ein kn-Fake
    irgenwie hat das für mich einen schalen Nachgeschmack, eine reale Person mit einer unsichtbaren erfolgsmäßig gleichzustellen. - vor allem mit der hier teilweise geführten Häme in haudraufqualität, die völlig unsensibel ist :-(

    ja otto sich über andere lustig machen ist natürlich sehr ehrenwert von dir - eine Intelligenzleistung in kn-qualität :-)





    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

    ...

    Sag mal, Siku - wurdest du von einem Oberstudienrat mit einem alten Pausenbrot im Hintern aber fit wie ein Presslufthammer und einer Chefsekretärin mit handelsüblicher Qualitätsstrapse und müden Beinen auf einem Sterbebett gezeugt?

    Hochlustig, wie du deine nicklig-verklemmte Humorblindheit im nachhinein hinter schlecht gemimten Pseudo-Altruismus verstecken willst,
    weil du sonst als Merk-Luser auffliegen könntest - otto wird vor Schuldgefühlen zusammenbrechen.

    gnaaa-bä-bä -Hermann

  • otto_incognito
    otto_incognito Ich schaue heute immer wieder ...
    ...mal hier in diesen Thread herein.
    Ich muß euch sagen, ihr lieben Kinderlein.
    bin fassungslos, mir fehlen die Worte wie
    selten zuvor ,wie ein Teppich aus Schnee
    legt sich das Schweigen über mich...
    Liebe Kinder, es weihnachtet...

    SEHR.

    KREISCH!!!!!!!


    :D
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky liebe bierernste siku

    mit einem Vergleich hast du ja wohl angefangen !
    Zitat siku:
    "Darin liegt der offensichtliche Unterschied zu Herrn Luser."

    und der Herr Luser hat keinesfalls den Kopf in den Sand gesteckt.
    er hat viel rumgemalt und überall dort, wo er sich befand, meist als Kunde oder Patient,
    hat er ausgestellt.
    Dass er keinen Verkauf seiner Bilder erwartet hatte, lag auch daran, dass ihm das 'Geschäft' nicht lag.
    Er war zufrieden, dank seinem Alkoholgenuss und seiner Psychopharmaka.
    und liebe siku, es war nur eine spontane Fiktion im Forum 'Wortkunst'
    Dass der Herr Luser nicht wirklich gut malen konnte, wussten alle, außer er selbst.


    @ schroedinger,
    ja, er hat fast 11 Jahre in Bautzen gesessen und in dieser Zeit regelmäßig in seiner Zelle dort ausgestellt.
    ;.)




    Signatur
  • Gast, 10

    ...mal hier in diesen Thread herein.
    Ich muß euch sagen, ihr lieben Kinderlein.
    bin fassungslos, mir fehlen die Worte wie
    selten zuvor ,wie ein Teppich aus Schnee

    legt sich das Schweigen über mich...
    Liebe Kinder, es weihnachtet...

    SEHR.

    KREISCH!!!!!!!


    :D


    Kreisch bitte nicht rum.
    Du hast Schuld auf dich geladen - für dich wird Weihnachten eine stille Nacht.

  • schroedinger
    schroedinger zell-u-lose

    schrödinger hat in dieser zeit
    etlich mit frauen rumgemacht
    ... und weniger ausgestellt.
    Signatur
  • Gast, 10

    schrödinger hat in dieser zeit
    etlich mit frauen rumgemacht
    ... und weniger ausgestellt.


    Ausstellen tut man ja auch erst ganz am Ende der Verdauungskette zur Unbeweglichkeit geronnenne Haufen unter Verlust von Potentialität, lieber Schrödinger.

    Schmutziger Sex dagegen ist immer auch eine Ode an die Zukunft, ausstellen sollte man da höchstens ein Nichtstörenschild an der Tür (allerdings immer nur als Provisorium).

  • otto_incognito
    otto_incognito
    ...Herr Frager ist eine reale Person, hatte hier mit einem Link seine "Straßengalerie" eingestellt, so dass man sich eine Meinung bilden konnte - Herr Luser entzieht sich dem geschickt, er verhungert lieber im Stillen....
    ..Ob er malen konnte wissen wir nicht,..
    er ist ja fiktiv - ein kn-Fake


    oh, mein gott, siku. das macht mich jetzt echt betroffen - du bist ein paradebeispiel für einseitigen kunstjournalismus! hast du mal aufmerksam den werdegang des einsamen, aber tapferen herrn luser durchgelesen?
    erste zaghafte teilnahme an einer truppenausstellung, die nächste dann, trotz widrigster umstände, in einem lazarett!! da muß man doch auch mal zwischen den zeilen lesen können!!! der mann war ein veteran einen stein könnte das zu tränen rühren!!! sein ganzes wirken ist aus diesen bitteren anfängen zu erklären, ja mehr noch, er hat im laufe der zeit alle unbilden, die die zeitläufte einem menschen und maler nur anbieten können, auf sich genommen!!!! und das mit aller gebotenen bescheidenheit, wie ich zu mutmaßen mir erlaube!!!!! aber du bist blind!!!!!!
    du bist einem pompösen zeitgeistigem fluxus-pop-topstar-denken auf den leim gegangen, indem du herrn frager zum performance-künstler schlechthin erklärst und in den himmen hebst!!!!!!! ja, siehst du den nicht, daß just DU mit einem groben klotz auf das kunstgeschehen draufhaust, wenn du nur den frager siehst und über luser einfach hinwegurteilst!!!!!!!!! schluß jetzt, mir kommen die tränen, denk ich an herrn luser, auch gehen mir die ausrufungszeichen aus!!!!!!!!!!!! geh mal in dich. werd mal sensibel, bald kommt das christkind, ich schenk´dir auch meine letzten !!!!!!!!!!!!!!!!

    KREISCH.

    Signatur
  • schroedinger
    schroedinger
    hallo Hermann,

    ja, aus-stellen, also exhibitionieren,
    ist nicht so wichtig wie auf-stellen ...
    .
    .
    .

    iss so wie erektile dysfunktion.

    o.men.


    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky Der kreative Herr Luser.
    Ja lieber Otto,
    die Vita vom Maler Luser sagt alles.
    Ich finde auch, dass der gute Mann das Beste aus seinem Kriegstrauma gemacht hat! ;-)
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian Die verblaute Phase


    Nachruf

    Niemand wird sich mehr an ihn erinnern.[...]

    Na offensichtlich doch :D ... und spätestens jetzt würde er berühmt und auch einem größeren Publikum(sverlag) bekannt, seine ganze Story würde aufgearbeitet und seine Werke würden sich verkaufen wie warme Semmeln; hätten die Idioten vom Amt sein Lebenswerk nicht dem Sperrmüll vermacht. Aber wer weiß, ob sich die Teile nicht demnächst, zu gegebener Zeit, bei einem findigen, ehemaligen Sperrmüller weggesperrt im Keller finden werden. Und dann geht's ab mit dem Wunderkind.

    Blowing the Job completed to Fail SuCCessfuLLy

    ΞEine Art Blööö Ken Zeit Waise
    Text, Fotografie, Video, Graphitmalerei

    ∃Λ∀ Auf diese Art von Raum Zeit willig Block Ende
    Textlich Bildlich Klanglich Denklich
  • Gast, 3
    Aber wer weiß, ob sich die Teile nicht demnächst, zu gegebener Zeit, bei einem findigen, ehemaligen Sperrmüller im Keller finden werden. Und dann geht's ab mit dem Wunderkind.

    no prob. ich pinsel schon. und bald ist ostern. (buy sotheby´s)


  • El-Meky
    El-Meky 11 Jahre Zelle 792-1B
    Falls noch jemand wissen wollte,
    warum der Maler G. Luser solange in Bautzen einsitzen musste...

    Er wurde erwischt, als er kurz nach dem Mauerbau,
    durch den Tunnel der erst kürzlich stillgelegten U-Bahnlinie Chausseestraße
    im Berliner Bezirk Mitte, in den Westen flüchten wollte.
    Signatur
  • Gast, 3 congrats

    Falls noch jemand wissen wollte,
    warum der Maler G. Luser solange in Bautzen einsitzen musste...
    Er wurde erwischt, als er kurz nach dem Mauerbau, durch den Tunnel der erst kürzlich stillgelegten U-Bahnlinie Chausseestraße im Berliner Bezirk Mitte, in den Westen flüchten wollte.

    sehr schön. was du ab startschuss nach 4 tagen alles so schaffst, ist der reine wahnsinn.
    *ergriffen niederknie*
    ist das deine heimliche herausforderung an siku zum wettkampf um die langweiligste weiterbeatmung einer halbgar begonnenen fabel?
    ich bin mir grade nicht sicher, wen ich da von euch beiden favorisieren soll. bin da etwas hin - und hergerissen.

  • El-Meky
    El-Meky Lieber rundesdreieck,

    deine Messlatte ist so steif, ääh hoch!
    Hab Erbarmen, es weihnachtet doch sehr!!
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Wäre er nur in Heiligensee geblieben.
    Doch jetzt wird das erst richtig interessant.
    Wie kam er nach 1980 zurück in die westlichen Bezirke Berlins?
    Erneute Flucht? Über die Spree? Ja o.k., von der Museumsinsel aus hätte er schon etwas weiter schwimmen müssen ... nur so ne Idee.

    DDR Flucht durch die Spree September 1988

    Signatur
  • Gast, 3 attention!
    high voltage! danger!
    meky & siku bekommen nen mitbewerber!
    :-)
  • El-Meky
    El-Meky Xabu
    1958 verliebte er sich in die Kinderlokomotive in der Wuhlheide.
    Um seine Objektophilie richtig leibhaftig auskosten zu können, zog er nach Köpenick.
    So befand er sich zum Mauerbau im Osten.
    Zurück den Westen kam er durch einen Glücksfall.
    Im Zuge der Ost-West Verhandlungen, wurden 1975
    ca. 400 psychisch Kranke aus den Heilanstalten vom Westen aufgekauft.
    und er war dabei.

  • Gast, 3
    ella, der olle artist könnte seine lahmistory ja ein bisschen unterstützen. ihr müsst ihn bloss mal anbimmeln. in der cloud. der hat jetzt ein table, ähm... nee, tablet...
    Unglaublich, - aber wahr! (http://www.peter-o.de)
    da kommt sogar freude auf und es ist scheinbar sehr lustig.
    :-))
  • El-Meky
    El-Meky Danke für den wertvollen Tipp lieber runderdreieck!

    In einer okkultistischen Tischrücken Selbsthilfegruppe haben wir heute Nachmittag so gegen 17:30 Uhr,
    bei reinem Butterstollen und Zimttee,
    den Maler G. Luser angerufen.
    Er lässt dich schön Grüssen aus der Anderswelt und freut sich einen Hirsch darüber,
    dass du so rege an diesem Fred teilhaben willst.

    :-p


  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian Ella

    ?Und dann isser 1980 nochmal zurück für die Ausstellung unter den Brücken der Museumsinsel?
    Da stimmt was nicht mit dem Mann.

    Signatur
  • Gast, 3

    ?Und dann isser 1980 nochmal zurück für die Ausstellung unter den Brücken der Museumsinsel?
    Da stimmt was nicht mit dem Mann.

    ja, die zwischen- und anderswelten...
    Im Zuge der Ost-West Verhandlungen, wurden 1975
    ca. 400 psychisch Kranke aus den Heilanstalten vom Westen aufgekauft.

    1974 Patientenausstellung Heilanstalt Neuruppin Gebäude 8
    -1976 Ausstellung AA bei Berlin

    nicht mal ´75 kam er in die wochenshow.
    apropos:
    in der wochenshow kriegt der hassknecht kohle für sein "fresse halten"
    und ich? ich krieg red lights. und werd ungefragt in den underground gebeamed.
    ----

    ps. @xabu
    altruismus oder jesus-plopp-schwächeanfall ? deine texte... das sieht aus wie langsam absaufen.
    na ja, kann passieren.
    dafür verblöde ich scheinbar. sonst kann ich mir nicht erklären, warum ich hier überhaupt was hinschreibe.
  • El-Meky
    El-Meky Xabu

    Ab 1975 war er also wieder im Goldenen Westen.
    Er brauchte ein paar Jahre, um seine Alkoholsucht in den Griff zu bekommen.
    1980 war er dann meines Wissens nach ein paar Jahre obdachlos
    und hauste unter den Brücken der Museumsinsel oder im Obdachlosenheim am Bahnhof Zoo,
    bis er 1983 abgemagert in ein Altenheim überwiesen wurde.



    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky ostwestdurcheinander
    Mist Xabu, hast Recht, da stimmt was nicht !! lol
  • Seite 1 von 4 [ 147 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 487.468 Kunstwerke,  1.925.784 Kommentare,  242.583.975 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.