KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was sind die größten malerischen Dummheiten, die Ihr jemals gemacht habt?

  • kceierdsednur
    Gut zurück zum Thema.

    Ich wollte, bevor ich mich mit Susi treffe, noch schnell etwas sinnvolles tun und eine Landschaft mit röhrendem Hirschen malen, damit ich ihr psychisch ausgeglichen begegnen konnte.

    Dabei hatte ich mich ausversehen auf eine Farbtube mit Dunkel-Ocker gesetzt.

    Als ich bei Susi ankam, fiel ihr das sofort auf und bekam so einen müttlerlichen, sorgenvollen Ton, den ich mir nicht erklären konnte, der mich aber anwiderte und mir mein männliches Selbstbewusstsein nahm.

    Sie dachte doch tatsächlich, ich hätte mir vor Aufregung in die Hose geschissen.

    Als wir den üblichen Geschlechtsverkehr absolvieren wollten, hatte ich das Gefühl, meine Mutter will mir an die Wäsche und ich bekam eine nur halbgare Erektion, so dass es mir nicht möglich war, in ihr dargebotenes Geschlechtsorgan einzudringen.

    Als sie auch da Verständnis zeigte und als Alternativprogram Kuscheln und Reden anbot, fing für mich das Finale eines sich schnell anbahnenden Grauens an. Ich fing an zu schwitzen, bekam Atemnot, schmerzen in der Brust.

    Mehr weiss ich nicht mehr - ich wachte im Krankenhaus auf und sah schemenhaft einen Arzt mit 25 Schwestern, die etwas über die Seltenheit eines 36-fachen Herzinfaktes mit Hirnschlag, psychosomatisch bedingtem Bersten der Prostata und 5-fachen Nierenversagen redeten.

    Dass ich noch lebe, verdanke ich meinem Schwur, nur noch blaue Eier zu legen um die Reste meiner Prostata zu kühlen.

    LG, Hermann


    soviel poesie… schluchz
    *dampfende feuchtigkeit wegwisch*
  • ubiraM
    An einem Bild, was eigentlich fertig ist und mir gefällt, rumzuverschlimmern, weil mir noch was eingefallen ist.
  • buatsnenrets @ Till

    Also, .... ich hatte im Sommer 2014 eine Ausstellung in Thüringen eingefädelt. Von langer Hand geplant mit groß angekündigter Vernissage im Rathaus und viel Vorbereitung. Geladen waren über 100 (Stammgäste) der Kommune.
    Doch leider, ...... leider fiel auf den Tag der Vernissage zeitgenau das Viertelfinale Deutschland - Frankreich WM Spiel.
    Zu der Vernissage kamen gerade mal 10 Männikes ;-) Jede Menge Sekt und Snacks blieben liegen. Das war Künstlerpech und eigentlich nicht planbar. ;-)
    Fazit: Finger weg von einer Vernissage während einer Fußball WM !!!!


    ich hasse fußball in jeder hinsicht :-)

  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • schroedinger
    schroedinger ---fuß---

    wie sieht's mit
    pilz aus, frue
    sternenstaub?
    Signatur
  • buatsnenrets


    wie sieht's mit
    pilz aus, frue
    sternenstaub?




    dagegen kann man was tun, gegen fußball und ihre anhänger nicht :-)

  • schroedinger
    schroedinger <ö>

    heißt es nicht:
    seine anhänger?


    🔗
  • buatsnenrets
    mmmh, man kann sich ja mal verschreiben :-)
    ok................. "gegen die fußballmeute und ihre anhänger " geht aber oder ?
  • schroedinger
    schroedinger lölö

    gegen die meute geht schon.
    hauptsache das anhängende
    bleibt männlich!

    anhänger einer meute????

    nö.
    🔗
  • buatsnenrets tüdeldüdeldö
    dann eben fußballspieler.
    jetzt zufrieden....?
  • schroedinger
    schroedinger &amp;amp;amp;gt;blubb&amp;amp;amp;lt;
    wie kann mann
    zufrieden sein?

    wir sind vom faden
    thema abgeschwiffen.

    :)
    Signatur
  • buatsnenrets ach spricht er, die größte freud ist doch die zufriedenheit.....w.busch
    ach ja der faden-----------------------------------------------------------------------------------------------------@
    spinn ihn weiter ;)
  • Seite 2 von 2 [ 31 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen