KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Schattenfugenrahmen selber bauen

  • unsi Schattenfugenrahmen selber bauen
    Hallo in die Runde,

    weiß vielleicht jemand, wie man Schattenfugenrahmen mit einfachen Holzleisten und nicht allzu viel Aufwand selber bauen kann? Ich bräuchte mindestens 30 Stück à ca. 30 x 30 cm und da sind mir die einfachen, fertigen von Boesner z.B. für 15€ pro Stück in der Größe einfach zu teuer.

    Vielleicht ist ja jemand unter Euch, der sich damit auskennt und es selber schon gemacht hat?
    Herzlichen Dank schon jetzt und viele Grüße
    unsi
  • efwe
    efwe
    aber das sind doch nur leisten um brettl geleimt ¿ :)
    Signatur
  • xylo
    xylo martin missfeldt hat das mal super erklärt
    und leider war das im Artcafe nebenan. Der Beitrag ist mindestens 8 Jahre alt und ich kann ihn nicht mehr finden.
    Ich versuchs mal, aber seine Anleitung war damals genial.

    Vierkantstäbe und Leisten am Meter im Baumarkt kaufen.

    Die Vierkantleisten als erstes auf die Länge der Leinwand sägen.(Achtung, wenn Du z.b. die Querleiste so abmisst, wie die Bildbreite, dann musst Du den Vierkantstab bei der Längsleiste hinzuziehen)
    *Kopfkratz, ich hoffe Du weisst, was ich meine
    Nun nimmst Du Ponalkleber, umrandest damit die Leinwand, und nagelst nun die Vierkantleisten darauf.
    Etwas Warten.
    Nun mit den Leisten am Meter genau so verfahren und abmessen. Die Leisten sollten mindestens so breit sein, wie die aufgezogene Leinwand. Ich habe immer zwei Zentimeter mehr genommen. So war die Leinwand etwas versenkt.
    Wieder mit Ponal einstreichen und um die Vierkantleisten kleben.
    Nun wieder nageln und zwar durch beide Leisten. Das hält dann bombensicher.

    Meterware vorher in der Farbe streichen, welche gewünscht ist.
    Danach nur noch die Nagellöcher etwas mit Farbe betupfen... fertig.

    Martin hatte das natürlich viel besser erklärt und falls von unseren Google-Spezis hier,diesen Beitrag noch finden sollte, wäre es schön, den Link zu posten.


    Natürlich hatte Martin diese Lösung viel schöner und besser besschrieben. Als ich noch malte, habe ich nach diesem Prinzip immer meine Leinwände "gerahmt". Sah gut aus und war billig.

    Viel Glück
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • unsi
    Besten Dank für deine schnelle Antwort und die Anleitung - ich werds mal angehen. Probieren geht über studieren ;-)
    VG
    unsi
  • b29
    b29
    Mit den Materialkosten und deiner investierten Zeit wirst du kaum etwas sparen von der Qualität ganz zu schweigen. Werkzeug ist auch erforderlich... hauptsache es macht spaß.
    Signatur
  • Martin Mißfeldt
    Martin Mißfeldt
    Danke schön @xylo :-)
    Ich habe den entsprechenden Artikel mal bei mir hochgeladen, inkl. Bild :-)
    http://www.martin-missfeldt.de/bilderrahmen/schattenfugen-leisten.php

    Hoffe, das ist verständlich und hilft.
  • xylo
    xylo Hallo Martin
    Ich glaub manchmal garnicht, dass Du ein Mensch bist, ich glaube Du bist eine wunderbare Suchmaschine mit Herz und Hirn.
    Vielen Dank, mit dem Link wird es besser klappen ;-)
    Gruss Xylo
    Signatur
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    Ist auch ohne die dünne Abstandsleiste ein Hingucker. Besser jedenfalls als ohne.
  • Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen