KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • gabriel und die ölfarben

  • kceierdsednur gabriel und die ölfarben
    vielleicht weiss hier jemand aus der ölmalfraktion nen rat.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/ruestungspolitik-deutschland-saudi-arabien-bundesregierung-waffenexporte
    der fette oblong aus hannover krieg.t nämlich die ölfarben nie rechtzeitig zu diversen gesellschaftlich relevanten events trocken und die interessenten und befingerer seiner werke haben kein terpentin dabei um wenigstens sich selbst zu säubern. auch seine galeristin hat da nicht vor-gesorgt.
    wie auch immer. bisher scheints für seine kunst keinen effektiven trockenbeschleuniger am markt zu geben. ausser atombomben. die sind aber nur was für übermotivierte Art-Finish-Destructors.
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    Weil der Typ immer noch mit Mineralöl rumpanzt anstatt auf Nachwachsende Rohstoffe wie z.B Tran von netten Meeressäugern oder Salamisaft von natürlich aufgewachsenen Toskanischen Eseln zurückzugreifen. Dadurch bekommt der irgendwann mal eine geschlossene Fahrbahndecke auf die Autobahn aber kein gutes Pigment auf seinen Pinsel.
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen