KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • AUSSCHREIBUNG FÜR KÜNSTLERINNEN

  • Petra Webersik
    Petra Webersik AUSSCHREIBUNG FÜR KÜNSTLERINNEN
    Ausschreibung für Künstlerinnen
    „Alles erlaubt - Mai-Ausstellung 2016“ im ART SALON Q3
    vom 05.05. bis 26.05.2016

    Die Insel Rügen ist die größte deutsche Urlaubsinsel. Sassnitz liegt auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel Rügen. Mit dem Stadthafen und der längsten Außenmole Deutschands, ist Sassnitz ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Die Galerie ART SALON Q3 befindet sich nur ca. 120 Meter vom Stadthafen Sassnitz entfernt. Rügen und ihre Nachbarinsel Hiddensee sind sehr beliebt. In 2014 wurden rund 6.047.000 Übernachtungen gezählt.

    Wir laden Sie ein, liebe Künstlerinnen, Bildhauerinnen und Fotografinnen an der Ausstellung „Alles erlaubt - Mai-Ausstellung 2016“ teilzunehmen.
    Ausstellungszeitraum ist von Himmelfahrt, den 05.05. bis 26.05.2016.
    Interessierte Künstlerinnen können sich im ART SALON Q3 in Sassnitz oder bei Petra Webersik bewerben. Alle Stile und Techniken wie z. B. Öl, Acryl, Aquarell, Pastell, Grafit sind erlaubt. Sie können Zeichnungen, Collagen, Gemälde, Objektkunst und Fotografien einreichen.
    Senden Sie uns per Email oder CD Ihre Werkauswahl als JPG-Dateien, zusammen mit Ihrer Kurzvita und den Angaben wie Titel, Technik, Format, Entstehungsjahr und Preis.
    Durch eine Ausstellung im ART SALON Q3 in Sassnitz sollen Künstlerinnen die Möglichkeit erhalten, ohne großen Aufwand ihren Aktionsradius zu erweitern.

    IDEEN zum Thema „Alles erlaubt - Mai-Ausstellung 2016“ :
    VON LANDSCHAFT BIS STILLLEBEN
    VON SCHWARZ/WEISS BIS FARBIG
    VON ABSTRAKT BIS GEGENSTÄNDLICH
    VON KONFORM BIS KURIOSITÄT
    VON HARMONIE BIS UNRUHE
    VON GLEICHHEIT BIS GEGENSÄTZE
    ALLES IST ERLAUBT!
    Lassen Sie sich zu dem Thema inspirieren!

    Organisation:
    Das Team vom ART SALON Q3 sorgt für die Organisation vor Ort, Betreuung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Hängung und Vermittlung beim Verkauf der Werke.

    Preise:
    Während des Ausstellungszeitraumes hat jede teilnehmende Künstlerin die Möglichkeit ein kleines Werk bis max. 20 x 30 cm einzureichen. Dieses Werk ist für die Präsentation im Schaufenster vorgesehen und wird ohne zusätzliche Gebühr ausgestellt. Bitte bei der Bewerbung als JPG-Datei mit Titel, Technik, Format, Entstehungsjahr und Preis mit dem Stichwort „Schaufenster“ angeben.

    Mit Einreichung der Originalwerke wird eine Gebühr erhoben. Diese richtet sich nach Werkgröße. Ab 50 x 60 cm 25,- €/ Ausstellungszeitraum.
    Die Werke werden entweder über den Postweg oder persönlich in der Galerie abgegeben.
    Weitere Informationen zu den Konditionen erhalten Sie per E-Mail oder telefonisch.

    Wichtige Details:
    Versicherung und Transport der Werke werden von jeder Künstlerin selbst getragen bzw. übernommen.
    Einsendeschluss ist Freitag, der 22.04.2016



    ART SALON Q3 - Petra Webersik - Hafenstr. 16 /Ecke Seestr. - 18546 Sassnitz
    http://www.petra-webersik.de – info(at)petra-webersik.de - Mobil: 0176 81506697

    ALLES ERLAUBT
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito Alles erlaubt, auch jegliches Geschaftskonzept...

    Wie groß ist die Galerie?
    Wie setzt sich das Betreuungs-Team zusammen?
    Gibt es einen Kundenstamm?
    Gibt es sowas wie eine Vernissage oder Finissage?
    Die exakte Umrechnung der Gebühren auf die Bildgröße
    bleibt ungeklärt. Ist bei 25 Euro auf 60x50 davon auszugehen,
    daß jemand bei 120x100 dann "nur" 50 bezahlt, oder paßt so
    ein Format überhaupt in die Galerie..? .Fragen über Fragen :D
    Signatur
  • rundesdreieck
    eine genderfeindin ruft zum weiberthing.
    das ganze verstösst glasklar gegen das gleichstellungsgesetz. diese einladung ist diskriminierend, diktatorisch (stop, alles erlaubt!), gefährlichst naiv, kriminell, terroristisch, verantwortungslos, ... und ich weiss nicht was noch.
    das ganze ding ist komplett antiböhmermännisch: grenzenlose freiheit u.a. durch eine aufzählung, was erlaubt ist, zu "erklären".

    konsequent wäre der sonnenklare zusatz: nix männliche besucher. (käufer schon garnicht.)
    die "ausstellung" ist eh schon am ende, das konzept ist viel zu "intellektuell".
    geil ist: "Kommentare sind deaktiviert." also nicht erlaubt.
    hähä...

    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rundesdreieck
    wg. browserterror getilt.
    Signatur
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    So wie es Ausstellungen/Wettbewerbe gibt in denen Künstler ab einem bestimmten Alter nicht mehr teilnehmen können, oder ausschließlich Studenten, oder Bewohner einer Region oder einer Stadt oder einbeinige aquarellierende Bergmänner, so gibt es halt auch diese mit Einschränkung auf Frauen.
    Na und, so ist das Leben.
    Auch die GEDOK die immer wieder Künstlerinnenausstellungen ihrer Mitglieder macht, hat sich mal gegründet weil die Frauen in der Kunst unterrepräsentiert waren.
  • Petra Webersik
    Petra Webersik Hallo, sorry....
    ...für meine verspätete Antwort.

    Hier ergaben sich doch einige Fragen, auf die ich gerne antworten möchte.

    Die Galerie ist über 40qm groß. Die Galerie befindet sich in einem Ladengeschäft mit großer Schaufensterfläche über die Gesamtbreite von 8m.

    Große Werke kann man selbstverständlich auch - zunächst als JPG-Datei - einreichen. Der Betrag liegt – wie oben schon angefragt - für ein 120 x 100 cm großes Werk bei 50,- €.
    Ich möchte anmerken, dass wir eine Urlaubsinsel sind. Meine Erfahrungen zeigten immer wieder, dass zwar auch große Werke verkauft, aber kleinere Werke viel häufiger verkauft werden. Die Gäste möchten es meistens persönlich gleich mitnehmen und der verbleibende Raum bei Gepäck im Auto, ist oft nicht groß.

    Das Betreuungsteam setzt sich aus einigen Helfern und meiner Person zusammen. Wir planen Veranstaltungen – wie es auch früher in Salons üblich war - Gesprächsrunden, Lesungen, Vorträge, kleine Musikangebote in der Galerie. Ich bin bildende Künstlerin und arbeite in dem Nebenraum, mit direkten Zugang und Einblick in die Galerie.

    Auf die Frage, warum es eine Ausschreibung für Künstlerinnen ist, möchte ich kurz eingehen:
    Künstlerinnen die ihren Aktionsradius nicht vergrößern können, bedingt durch die Erziehung der schulpflichtigen Kinder oder andere Einschränkungen wie z. B. Pflege eines Elternteils, sollen eine Möglichkeit erhalten an einer Ausstellung auf Rügen teilzunehmen. Künstlerinnen haben leider immer noch schlechtere Bedingungen auf dem Kunstmarkt als ihr männlichen Kollegen. Es gibt auch statistisch gesehen immer noch zu viele Künstlerinnen (hohe Prozentzahl) die genau aus diesen Gründen nach dem Studium die Kunst an den „Nagel“ hängen. Dem möchte ich gerne entgegen wirken.

    Viele Grüße von der Insel Rügen
    Petra Webersik
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen