KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • Arbeit nach Fotos

  • Gast, 1 Arbeit nach Fotos
    Liebe Mitkünstler, ich sehe hier so oft Bilder, die offensichtlich nach Fotos gearbeitet sind. Das scheint der Trend schlechhin. Manchmal sind die Arbeiten ganz gut verfremdet, in neue Farben gesetzt usw. Es scheint aber auch für viele einfach sehr bequem.Aus Erfahrung muss ich sagen, dass man ohne ein Foto viel mehr entdeckt und überträgt. Ich weiß oft nicht, wie ich das bewerten soll. Was meint ihr?.
  • Roderich
    Roderich
    ich liebe an fotos als vorlage die räumlichen verzerrungen, dadurch entsteht manchmal eine ganz eigene ästhetik
    Signatur
  • Gast, 3
    Zum Üben und Lernen, Beobachten sind Fotovorlagen der schlechteste Weg. Das wird dir jeder gute Zeichner bestätigen können.
  • nighthawk
    nighthawk

    Ich weiß oft nicht, wie ich das bewerten soll.

    gib einfach 6 sterne, und gut is!
  • oeli
    oeli
    Solange das Foto nicht geklaut ist seh ich da kein Problem.

  • Gast, 7
    Marlene Dumas arbeitet ganz viel nach Fotos für ihre Portraits.

    http://www.marlenedumas.nl/
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Ich arbeite nicht gerne nach Fotos, will lieber selber etwas entwickeln. Dies aber nicht aus Überzeugung, dass dieses oder jenes besser ist, sondern aus Freude am Konstruieren von Formen und Farben. Dabei mache ich auch gerne Fehler, das gehört ja zum Lernen.
  • Gast, 7
    Nach Fotos arbeiten heisst nicht unbedingt, dass man sie abmalt.
  • Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen