KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • MISSBRAUCH der GAST-kommentarfunktion

  • Gast, 1 MISSBRAUCH der GAST-kommentarfunktion
    xxx
  • Angelika Reeg
  • Koem
  • Gast, 1
    xxx
  • Constantin
    Constantin
    Ich habe die "Gast Funktion" vorerst stillgelegt. Ein asr.loch und Penner ist er sicher nicht, seine Mitgliedschaft ist auch fast beendet, ich werde nochmal nachfragen, es deutet aber vieles daraufhin.

    (Ich vermute aber auch nur, also nichts vermuten bitte ;)
    Signatur
  • Gast, 5
    Eigentlich schade, aber so lange Verstörte rumlaufen, die das witzig finden.....Hm.
  • Gast, 6
    Die heilige Inquisition wendet sich gegen ihr eigenes Pluralismusdogma. Süssss. Very lustig.
  • Gast, 7
    hallo per,

    absschalten,die wo sich erst anmelden, finde ich, wo noch keine Bilder hochgeladen haben, sollten auch keine Kommentare schreiben dürfen.

    Diese missbrauchen das auch.

    Vielleicht um jemand auch zu ärgern weil sie auch neidisch sind und vielleicht auch bekannt sind.
  • Gast, 5
    ???
    Also ich weiß nicht. Wer sich auf eine öffentliche Plattform begibt, muss auch mit negativer Kritik rechnen. Außerdem gibt es auch Leute, die was von Kunst verstehen, ohne selbst einen Pinsel halten zu können!

    Die anonymen Kommentare kann doch jeder in seinem Profil abschalten.
    Wo ist da das Problem?
  • geronimo
    geronimo
    hi, da schliesse ich mich doch mal its-not-me an, wobei ich vermute, das die vermutung, dass der gebrauch von missbrauch, selbst wenn er im bereich der vermutung angesiedelt sein könnte, vermutlich auch im weiten feld der kunst, ohne hier vorschnell irgendwelche vermutungen aussprechen zu wollen, dem missbrauch tür und tor öffnenen könnte...

    ...in F ist der notruf die 18.
    Signatur
  • Gast, 1
    :)))
  • Gast, 6
    Eine Verteidigungsrede! Wie nett :-) Lustig wird's, wenn du Argumentation und Erklärung vortäuschst ... Sehr drollig :-))))
  • Gast, 1
    :)))
  • Gast, 1
    ???
    Die anonymen Kommentare kann doch jeder in seinem Profil abschalten.
    Wo ist da das Problem?


    du machst deinem namen so richtig ehre, mam...

    ich hab es zwar schon an anderer stelle geschrieben, aber ich wiederhole es für fixdenker wie dich noch mal:
    ich kann es an anderer stelle aber nicht verhindern. claro, si?
  • Gast, 6
    du wiederholst dich.


    Gerne, bubi. Du wärst so gerne tough :-)) aber: es soll eben nicht sein :-)))
  • Gast, 1
    :)))
  • Gast, 7
    hallo per,

    ich finde man sollte was dagegen machen.

    -KONTRUKTIVE KRTIK ja-

    aber wenn man beleidigt wird, finde ich, man dürfte unter seinen Bildern, diese Kommentare selber löschen.

    gruss michaela
  • Kleckser
    Kleckser
    @Gast, 1: kannst du mir mal sagen, wo diese tollen kommentare von/für/über dich stehen. würd mich interessieren. hat bestimmt hohen unterhaltungswert.
  • Gast, 10
    Im Endeffekt sind´s wohl immer die gleichen Trolle die Gesichtslos ihr Unwesen treiben.

    @Constantin
    Gnadenlos aussperren.

    @Gast, 1
    @Gast, 6

    Ohne euch wäre die psychosoziale Komponente und die anheimelnde Theaterathmospäre auf dem Board wohl um einiges schlechter.
    ;-)
  • Gast, 6

    -KONTRUKTIVE KRTIK ja-


    Konstruktive Kritik? Wer Lust dazu hat, kann das ja machen. Manch einer mag aber vielleicht nicht konstruktiv kritisieren. Ich finde dazu hat jeder jedes Recht. Jeder soll kritisieren (oder was auch immer) dürfen, wie er gerade will. Sternchen. Lobrufe. Theoretisierende Aufsätze. Verrisse. Polemiken. Unbegründete Geschmacksurteile. Gedankenblitze. Langweilige Allerweltsstatements ... Alles erlaubt.

    Es sollte nur eine Grenze geben. Pardon: Es gibt eine Grenze. Das ist das geltende Recht. Das sind zum Beispiel: Beleidigungen. Beleidigen ist einfach verboten. Genauso wie Diebstahl (als nur ein anderes Beispiel) verboten ist. Das ist die einzige "Einschränkung", wie ich finde. Was nicht verboten ist, ist erlaubt.
    (Über fake-accounts und "Identitätsdiebstahl" kann man streiten. Ich persönlich finde, man sollte "Namen" nicht einfach "klauen" dürfen.)

    Darüber was "wünschenswert" ist, würden wir hier sowieso nie eine Einigung erzielen; dazu sind die Erwartungen und Vorraussetzungen viel zu unterschiedlich. Und das ist ja auch gut so :-) Was wünschenswert ist: Das ist einfach ein anderes Thema. Leider wird das fast immer, wenn es um Forumsregeln geht, zusammen oder besser: durcheinander geworfen.
  • Seite 1 von 5 [ 92 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen