Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • das genie und der wahnsinn von aktezeichnen für guru

  • Gast, 1 das genie und der wahnsinn von aktezeichnen für guru
    es lebte vor langer zeit ein genie einsam in einer 35m2 wohnung.
    sozialhilfe bekam es keine, weil es einen 8 stunden job in einer nudelfabrik nicht annehmen wollte, den ihm das ams angeboten hatte, denn es hatte kunst studiert und wollte auch noch ein wenig zeit haben um sich künstlerisch zu betätigen.
    doch die bilder die das genie schuf wurden nicht anerkannt, denn die menschen verstanden seine bilder nicht und wollten nur schöne dekorative bilder, die man sich ins schlaf oder wohnzimmer hängen konnte.
    und so wurde das genie immer trauriger und einsamer und bald völlig verarmt.
    da klopfte es eines späten winterabends - draussen schneite es und es war sehr kalt und in der wohnung auch, da sich das genie die heizkosten nicht mehr leisten konnte - an die tür die niemals versperrt war, denn das genie hatte einen sehr offenen und vor allem sehr aufgeschlossenen charakter . es bat den besuch herein und da trat eine hohe gestalt mit zerzaustem haar und wirrem blick in den raum. " mein nahme ist wahnsinn und ich suche unterkunft " mit diesen worten stellte sich der besucher vor. das genie war ziemlich verwirrt über diesen unheimlichen gast, doch da es sehr sehr einsam und noch viel viel trauriger war, nahm es den wahnsinn bei sich auf und ab diesem tag war es nicht mehr so einsam.
    so leben sie noch heute zusammen und immer wenn das genie ein kunstwerk erschafft , ist der wahnsinn mit dabei und gibt seine anweisungen und das genie muss sie befolgen, denn der wahnsinn ist sehr dominant.
    ......................
  • nighthawk
    nighthawk
    ja, das sind diese typischen kleinbürgerlichen vorstellungswelten, die an jeglicher realität vorbeischrammen.
  • Gast, 1
    hast du einen dachschaden oder was??du genie!!!
  • nighthawk
    nighthawk

    hast du einen dachschaden oder was??du genie!!!

    nein, du hast einen.

  • Guru
    Guru
    ...danke ;-)
  • siku
    oha - hier ergibt sich ein Gespräch unter Künstlern, irgendein Dialog ist ja auch besser als gar nix. :-)
  • Gast, 1
    siku was soll denn das jetzt wieder heissen??
  • Gast, 1
    so, jetzt hab ich paar dinge ausgebessert... entschuldigt bitte meine schlampige und ungenaue arbeit...
  • Gast, 1
    und: man nehme hier bitte nicht immer alles so tierisch ernst. danke!
  • siku
    so, jetzt hab ich paar dinge ausgebessert... entschuldigt bitte meine schlampige und ungenaue arbeit...

    na, dann achte mal auf die Zeiten in deinem genialen Text. Märchen handeln in der Vergangenheit, vielleicht noch mit einer Verallgemeinerung in die Zukunft: so leben sie heute noch glücklich und zufrieden"
    . PS: Widmung raus!
  • Gast, 1
    wer sagt denn dass das ein märchen ist du idiot. vielleicht gibts ein paar menschlein denen es wirklich so geht!!!!
    ..
  • Gast, 1
    aber ich weiss gar nicht warum du hier grossartig mitredest, hast weder genie noch wahnsinn, höchstens einen riesen dachschaden. blödmann.
  • siku
    Ein Thread für den abgegrenzten VIP-Bereich
  • Gast, 1
    guru hat sich bedankt oder ist guru auch siku??
  • Gast, 1
    ahaaaaaaa
  • absurd-real
    Ja, Nighthawk ist kein Klischeekünstler. Er muss ja rational denken und handeln, um der Geschäftsmann zu sein, der Bilder verkaufen kann um seine 4 Köpfige Frau, äh Familie zu ernähren.
    Meese kann man halt nicht werden.
  • absurd-real
    Ps.: Arschloch Fotze Hurensohn Ficken
    Signatur
  • Gast, 1
  • Gast, 1
  • absurd-real
    Ähm...das war keine Parteiergreifung, falls dass so angekommen ist.
    Irgendwie sind hier alle etwas bescheuert. :)))))))))))))))))
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab: Meine Auflehnung, meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • Gast, 1
    ich brauch keine partei - denn ich fick das system herr absurd. klaro??
  • absurd-real
    Ach, ich lese nur gefickte Buchstaben.
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk

    Meese kann man halt nicht werden.

    meese hat noch mit mitte 30 bei mutti gewohnt. das ist auch kein besonders erstrebenswerter zustand.

  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    Meese wurde.allerdings auch nicht berühmt, weil er noch bei seiner Mutter gewohnt hat,. Sondern weil die Inbrunst und Leidenschaft, und Radikalität, mit der er sich und seine Kunstwerke als Gesamtkunstwerk inszeniert hat, ungewöhnlich war.
    Signatur
  • Gast, 1
    ja aber ein künstler der ans geldverdienen denken muss, wird sich das radikalsein auch nur schwer leisten können denk ich mal....und das musste er eben nicht solange er bei seiner mutter wohnte.
  • nighthawk
    nighthawk
    Meese wurde.allerdings auch nicht berühmt, weil er noch bei seiner Mutter gewohnt hat,. Sondern weil die Inbrunst und Leidenschaft, und Radikalität, mit der er sich und seine Kunstwerke als Gesamtkunstwerk inszeniert hat, ungewöhnlich war.

    ja, ist klar. wobei das ganze auch einfach nur eine unbewusste auflehnung gegen die narzisstische besetzung seitens der mutter gewesen sein könnte, mit der ihn vermutlich eine tiefe co-abhängigkeit verband, denn irgendwann mal hatte ja jonny genug kohle, um sich ne eigene bude leisten zu können.

    .
  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    Gerade wenn es ums Geld verdienen geht, dürfte sich Radikalität lohnen, denke ich.
    Ist aber gar nicht so einfach.

    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk
    ja aber ein künstler der ans geldverdienen denken muss, wird sich das radikalsein auch nur schwer leisten können denk ich mal....und das musste er eben nicht solange er bei seiner mutter wohnte.

    jonny ist ungefähr so radikal wie ein sandkastenbubi, der mit bunten plastikförmchen um sich wirft. wir leben ja schließlich im jahr 2017 und nicht 1905. da wird sowas von jedem drittsemestler an ner kunstakademie erwartet.

  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    Blöderweise, ich glaube ich war im 6 Semester, als ich in den Kunstwerken die erste Installation, von Meese gesehen habe, hat damals halt keiner dran gedacht, und keiner fand es gut.
    Es waren due coolen 90er. Multimedia, Windows 98 und so, sich wie Meese ein Ohr abschneiden für die Kunst war schon längst historisch obsolet..
    Radikale 3.Semester wollten der klcksigen Malerei den Gar ausmachen, was schönes, artifizielles cleanes schaffen.
    Signatur
  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    Die Radikalität, die heute zu jeder akademischen Künstlerbildung im 3 Semester gehört wird morgen auch keine Revolution mehr auslösen.
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk
    Blöderweise, ich glaube ich war im 6 Semester, als ich in den Kunstwerken die erste Installation, von Meese gesehen habe, hat damals halt keiner dran gedacht, und keiner fand es gut.
    Es waren due coolen 90er. Multimedia, Windows 98 und so, sich wie Meese ein Ohr abschneiden für die Kunst war schon längst historisch obsolet..
    Radikale 3.Semester wollten der klcksigen Malerei den Gar ausmachen, was schönes, artifizielles cleanes schaffen.

    ich war im ersten semester, als ich ihn 2002 zum ersten mal in der kestnergesellschaft sah. hat mich damals sehr beeindruckt. meese war sowas wie ein retro-rebell, wie nirvana 1991.

  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    2002. Man könnte jetzt böse sagen, da haben die radikalen 1.Semester alle schon nach Leipzig geblickt.
    :-)
    Signatur
  • Gurus
    Gurus
    eigentlich vearscht meese die kunst, die profs, die käufer...das ist seine message. de lacht sich schlapp über die leute die seine sachen bierernst nehmen in seinem atelier
    ....Gurus - nur echt mit "s"
  • Gast, 1
    soweit ich das verstanden habe, versucht dieser meese die befreiung der kunst von der nötigung des gefälligseins endgültig zu erlösen, damit die kunst aus sich selbst heraus und unverfälscht durch den künstler sprechen kann, quasi als eigenständiges wesen.

    das ist radikal genug mehr braucht es nicht.
  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin

    eigentlich vearscht meese die kunst, die profs, die käufer...das ist seine message. de lacht sich schlapp über die leute die seine sachen bierernst nehmen in seinem atelier

    Nee, der meint das völlig ernst.

  • Gurus
  • Gast, 1

    sagst du


    mich langweilen eure bierzeltgespräche... habt eh alle nix vernünftiges zu meinem thread beizutragen.
    ich vertschüss mich.
  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    Ja. Ich meine, man könnte ihn jetzt einfach fragen. Aber, wenn du ihn frägst, ob er das etwa ernst meint, was glaubst du, würde er antworten?
    Signatur
  • Gast, 1
    er würde sagen leckt mich doch alle!
  • Gurus
    Gurus
    du würdest sagen, deswegen bin ich hier
    ....Gurus - nur echt mit "s"
  • Seite 1 von 2 [ 79 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 504.003 Kunstwerke,  1.948.372 Kommentare,  273.104.104 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.