Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • Alphatier

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    ...und natürlich meinem relativ hohen iq.


    ...


    auf jedem Fall ist Dein Geltungsbedürfnis mehr als nur "relativ", also ausserordentlich/auffällig, hoch...
    :)
  • nighthawk
    nighthawk
    wenn du wirklich so sorgenlos wärsest, dann kann man nur glücklich sein. aber ich kanns dir nicht glauben. ich würde mir jegliche daseinberechtigung abschreiben in solchen fällen

    du bist nicht ich, und ich bin nicht du. das ist der unterschied.

  • Gurus
    Gurus
    ja aber dan wärst du ein roboter. die intelligenten sind übringens die, die sich mehr sorgen.....krüger halts maul.
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    wenn du wirklich so sorgenlos wärst...


    also ich vermute eher das Gegenteil - seine Bilder transportieren ja überwiegend ein Gefühl der - emotionalen - Verlorenheit.
    was zu den Menschen ablehnenden Statements passt...
  • Gurus
    Gurus
    hab aber übrigens auch ein kumpel, der ist so ähnlich wie du von der einstellung. der treibt mich in den wahnsinn und ich halts nicht länger als ein tag mit ihm aus. bei den stapeln sich rechnungen. interessiert den nih, obwohl der ne menge drauf hat.ansonsten find ich den korrekt..
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    .krüger halts maul.


    aber warum denn das, "Gurus"?
    alles wieder so blöde heute bei dir?
  • Gurus
    Gurus
    weil du immer planlos reinlaberst damit du was sagst
    Signatur
  • Doktor Unbequem
    DIR würde ein Plan vll. mal ganz gut tun.
    ich bin eher für´s Spontane....
    ^_^.
  • nighthawk
    nighthawk
    ja aber dan wärst du ein roboter. die intelligenten sind übringens die, die sich mehr sorgen.....krüger halts maul.

    nicht wenn sie nen plan haben, den sie verfolgen können. die planlosen sorgen sich am meisten. da hat krüger recht. die dummen, die kein plan haben sorgen sich nicht, weil sie halt das tun, was ihnen gesagt wird.
    man kann natürlich nen plan haben und trotzdem spontan sein. bei der umsetzung und so.

    ..
  • Doktor Unbequem
    ohne Plan kannste dir ja nicht mal ein Brot vom Bäcker holen.
    oder das Näslein putzen.
    dann bliebe nur noch niesen, ganz spontan natürlich...
    ^^
    edit: und weitere Aussonderungen, für die spezielle Fraktion der Möchtegerns hier noch erwähnt...
    ^^
  • Doktor Unbequem

    obwohl der ne menge drauf hat

    was ist denn in dieser Konstellation (also aus deiner Perspektive ihn betrachtend) "´ne Menge drauf"?


  • Doktor Unbequem

    weil du immer planlos reinlaberst damit du was sagst


    komisch, und ich dachte, dies sei deine herausragende Eigenschaft!
    wie man sich doch irren kann....

    ^_^
  • nighthawk
    nighthawk
    ohne Plan kannste dir ja nicht mal ein Brot vom Bäcker holen.
    oder das Näslein putzen.
    dann bliebe nur noch niesen, ganz spontan natürlich...
    ^^
    edit: und weitere Aussonderungen, für die spezielle Fraktion der Möchtegerns hier noch erwähnt...
    ^^

    das sind so kleine pläne für den alltag. ich meinte den großen plan fürs leben. herausfinden: wer bist du? was willst du? was kannst du? und was kannst du nicht? die letzte frage ist sogar wahrscheinlich die wichtigste. ich kann nicht besonders gut mit menschen, also suche ich mir doch was, wo sie mir nicht besonders häufig über den weg laufen.

    .
  • nighthawk
    nighthawk
    hab aber übrigens auch ein kumpel, der ist so ähnlich wie du von der einstellung. der treibt mich in den wahnsinn und ich halts nicht länger als ein tag mit ihm aus. bei den stapeln sich rechnungen. interessiert den nih, obwohl der ne menge drauf hat.ansonsten find ich den korrekt..

    du musst aufhören die probleme deines kumpels als deine eigenen zu betrachten. er ist erwachsen, denke ich. das ist sein ding. er muss zusehen, wie er die löst. du kannst höchstens deine hilfe anbieten.

    .
  • Doktor Unbequem


    du musst aufhören die probleme deines kumpels als deine eigenen zu betrachten. er ist erwachsen, denke ich. das ist sein ding. er muss zusehen, wie er die löst. du kannst höchstens deine hilfe anbieten.

    .


    er will doch nur mit ihm spielen!
    das geht nur nicht lange gut...

    ;)))
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem


    das sind so kleine pläne für den alltag. ich meinte den großen plan fürs leben. herausfinden: wer bist du? was willst du? was kannst du? und was kannst du nicht? die letzte frage ist sogar wahrscheinlich die wichtigste. ich kann nicht besonders gut mit menschen, also suche ich mir doch was, wo sie mir nicht besonders häufig über den weg laufen.

    .

    hört(e) sich crazy an, wenn da nicht Familie wäre...
  • Gurus
    Gurus
    das sind so kleine pläne für den alltag. ich meinte den großen plan fürs leben. herausfinden: wer bist du? was willst du? was kannst du? und was kannst du nicht? die letzte frage ist sogar wahrscheinlich die wichtigste. ich kann nicht besonders gut mit menschen, also suche ich mir doch was, wo sie mir nicht besonders häufig über den weg laufen.


    und eben das weißt du nicht, solange man es nicht probiert hat. im laufe des lebens ändert ein mensch seine einstellung, seine persönlichkeit und das ist eigentlich bei jedem so. vll sagst du dir in 10-20 jahren, dass deine malerei doch nicht die erfüllung war. vll weil sie keinen nutzen hat. auf einmal merkst du, huch ich will doch etwas mit menschen zu tun haben. das sind halt so sachen die kann man nicht beantworten. immer das gleiche machen wäre widerrum nicht meine erfüllung.
    Signatur
  • Gast, 2

    ....
    und eben das weißt du nicht, solange man es nicht probiert hat. im laufe des lebens ändert ein mensch seine einstellung, seine persönlichkeit und das ist eigentlich bei jedem so. ....


    Du weißt nicht wie es jedem geht. Du weißt, wie es Dir geht und ggf den Leuten, die Du kennst, soweit sie Dir Einblick gewähren (können). Mehr nicht. Es kann immer bei jemand anderem anders sein.

  • Gurus
    Gurus
    nein, das ist bei jedem gleich. dafür sorgt dein umfeld, das was du konsumierst usw...es muss keine radikale veränderung sein, aber eine veränderung auf jeden fall
    Signatur
  • Doktor Unbequem


    ich meinte den großen plan fürs leben. herausfinden: wer bist du? was willst du? was kannst du? und was kannst du nicht?
    .

    das sind sehr gesellschaftsorientierte Fragestellungen.

    die "grosse" Frage/Suche des Lebens geht ja eher in die Richtung "Was ist ES"...
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk

    und eben das weißt du nicht, solange man es nicht probiert hat. im laufe des lebens ändert ein mensch seine einstellung, seine persönlichkeit und das ist eigentlich bei jedem so. vll sagst du dir in 10-20 jahren, dass deine malerei doch nicht die erfüllung war. vll weil sie keinen nutzen hat. auf einmal merkst du, huch ich will doch etwas mit menschen zu tun haben. das sind halt so sachen die kann man nicht beantworten. immer das gleiche machen wäre widerrum nicht meine erfüllung.

    glaube ich nicht, nicht für mich zumindest. was ich von mir weiss ist, dass ich immer ziemlich ressistent gegen einflüsse von außen war und immer mein ding durchziehen wollte. welches ding das ist, kann sich ändern, aber es muss immer mein ding sein. das mit der malerei läuft schon seit meinem 5 lebensjahr so, und ich weiß nicht, warum sich das ändern sollte. das ist die einzige große konstante in meinem leben. und ich stelle mir solche fragen gar nicht. in 10 jahren existiert dieser planet vielleicht gar nicht mehr, weil er von einem meteoriten getroffen wurde. warum soll ich jetzt schon gedanken darüber machen? das find ich immer höchst seltsam wenn die leute daran denken, was mit ihnen in 20 jahren sein wird. ich sehe keinen sinn darin.

    .
  • Gurus
    Gurus
    das wirst du dann sehen, wenn du vll nurmoch an die decke guckst und an schläuchen angeschlossen bist, weil du dir um nichts einen plan gemacht hast z.b. eine patientenverfügung...das war ein beispiel. also planung kann nicht schaden. damit macht man nichts anderes als schadensbegrenzung
  • nighthawk
    nighthawk
    das wirst du dann sehen, wenn du vll nurmoch an die decke guckst und an schläuchen angeschlossen bist, weil du dir um nichts einen plan gemacht hast z.b. eine patientenverfügung...das war ein beispiel. also planung kann nicht schaden. damit macht man nichts anderes als schadensbegrenzung

    man muss ja nicht unbedingt immer vom schlimmsten ausgehen. ich gehe ja davon aus, dass ich 90 jahre alt werde und an meinem letzten lebenstag noch ein neues bild anfange, wie picasso. oder, dass mir ein meteorit auf den kopf fällt. überhaupt plane ich im alltag höchstens 3 stunden im voraus. aber der große plan steht: malen bis zum umfallen, oder bis der kaiser kommt, wie es otto dix mal so schön sagte.

    ..
  • Gurus
    Gurus
    man muss nicht mit dem schlimmsten rechnen aber auch nicht mit dem besten. ne gesunde mitte halt.
    Signatur
  • Seite 2 von 2 [ 64 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 504.163 Kunstwerke,  1.948.564 Kommentare,  273.542.441 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.