Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • Sieht man nur mit dem Herzen gut?

  • Gast, 1 Sieht man nur mit dem Herzen gut?
    Die meisten kennen das Beispiel mit der Schlange die einen Elefanten gefressen hat aus dem kleinen Prinzen.. Aber ist es wirklich so das man nur mit dem Herzen gut sieht. Kann man nur ein Künstler sein wenn man seine inneren Gefühle sammelt und sie dann geballt auf die Leinwand klatscht. Sollte nicht eher eine Idee im Vordergrund stehen, die man versucht auf die Leinwand zu bringen? Wie denkt ihr darüber?
  • heinrich
    Zuerst muss du uns erklären:
    Was ist ein Herz für dich?
    Das ist doch kein Sehorgan!

    :-} .
    Signatur
  • Roderich
    Roderich a quote for eternity........
    Der Kopf gibt mir die Formen vor, das Herz die Farben.
    (Roderich)
    Gezeichnet der mondäne Herr Roderich.
  • seebaa
    seebaa kunst
    Ist es wirklich eine frage, oder kritik?
    Das thema "was ist kunst" steckt drin und das ist ja bereits ein ellenlanges. Die frage "wie sollte kunst enststehen?" finde ich ähnlich schwierig. Ein entweder/oder finde ich wenig hilfreich, vielfalt der möglichkeiten empfinde ich als gewinn. Aus meiner sicht gibt es keinen ausschluß.
  • Gast, 1
    @heinrich. Wenn man nur mit dem Kopf denkt, ist das Herz eben nur ein Organ oder Pumpe. Das oben gesagte ist ein Zitat von Antoine de Saint- Exupery. Aus der kleine Prinz. Nicht so wichtig. Mir geht es darum , ob man Bilder rational malen kann oder ob man seine innerere Gefühlswelt auf die Leinwand projektieren muss um ein gutes Bild zu malen
  • Gast, 1
    @ Roderich , eine gute Vorgehensweise
  • nighthawk
    nighthawk
    ich male bilder, keine ideen.
  • Gast, 1
    @seebaa, gut erkannt . Es steckt auch ein wenig Kritik dahinter. Ein Bild zu malen ohne Gefühl ist schwierig. Da Gefühle uns antreiben (Triebe) oder hindern(Ängste) etwas zu tun. Aber muss man immer sein Inners auf die Leinwand bringen. Ist das Malen von den eigenen Gefühlen nicht mit dem Impressionismus bis zum Expressionismus schon durchgekaut. Liegt die Zukunft nicht in der Kreativität Ideen auf die Z.B Leinwand zu bringen...
  • Gast, 1
    @ Nighthawk. Ist mir zu simpel. Ist nicht jede Epoche mit einer Idee vorausgegangen?. Renaissance mit der Idee die Antike wiederzuendecken . Impressionismus den Eindruck darzustellen , Kubismus alles auf einfache Formen zu reduzieren usw
  • heinrich
    Ich male Ideen...
    Die Ideen sind bei mir auch
    mit Gefühl verbunden...
    Das ist das, was für mich die Kunst ausmacht...
    Kein Gefühl - kein Bild!
    Warum auch? :-} ..
    Signatur
  • seebaa
    seebaa
    Die frage kann ich letztlich nicht beantworten. Ob es nun ein gefühl, oder der verstand, oder eine mischung derselben ist, scheint mir persönlich nicht so wichtig. Kunst ist für mich ausdruck - dessen, womit ich mich beschäftige - ob nun bewußt, unbewußt, gezielt, ungezielt, usw. - unabhängig von jeder epoche.
    Die "zukunft der kunst" liegt vor allem da, wo der künstler/in him/herself wo der/diejenige sich "im moment" befindet.
    Du möchtest eine neue "ära" begründen? Tue es - das ist dein antrieb und der ist klasse!
  • Gast, 1
    @ seebaa, ganz so hoch sind meine Ambitionen nicht. Aber ein wenig über Kunst reden ist auch mal gut. Geschieht zu selten hier
    .
  • Gast, 6
    lest doch einfach mal bei Saint-Exupéry nach! - dort steht ja die antwort!
  • heinrich
    Ich kenne mich
    ein bisschen schon...
    Ich weiß,
    woher meine Bilder kommen...
    Nämlich von mir selbst...
    Ich bin es,
    der sie macht...

    Aber die Ideen und die Gefühle
    Sie kommen von außen...
    :-}
    Signatur
  • Gast, 7
    Die meisten kennen das Beispiel mit der Schlange die einen Elefanten gefressen hat aus dem kleinen Prinzen.. Aber ist es wirklich so das man nur mit dem Herzen gut sieht. Kann man nur ein Künstler sein wenn man seine inneren Gefühle sammelt und sie dann geballt auf die Leinwand klatscht. Sollte nicht eher eine Idee im Vordergrund stehen, die man versucht auf die Leinwand zu bringen? Wie denkt ihr darüber?


    Gefühle auf die Leinwand "klatschen" macht in erster Linie Spaß und befreit. Deine Kritik daran kann ich verstehen, dass das Kunst ist, darüber gibt's schon immer 2 Meinungen. Gestern war meine Nachbarin seit Längerem bei mir und war hin und weg von den neuen Bildern. DAS ist das, was für mich zählt. Das Herz zu berühren, bei den Menschen, die vermögen, mit dem Herzen zu "sehen".

    .
  • Gast, 1
    @XY , ist lange her das ich das Buch gelesen habe. Hat der Prinz sich nicht zum Schluss das Leben genommen?
  • Gast, 6
    ja, bei mir auch...aber er kehrt jedenfalls wieder auf seinen heimatplaneten zurück oder so.....
  • Gast, 1
    @Gast, 7, eine Malweise die ich akzeptiere . Aber das alleine ist mir zu wenig. Gefühle hat jedes höhere Lebewesen. Verstand wird da seltener. Besonders bei Menschen. (Ich meine jetzt nicht dich)
  • Gast, 1
    @xy. ein sehr schönes Buch. Aber eine sehr naive Sichtweise und irgendwann muss man Erwachsenen werden
  • Gast, 1
    @heinrich, interessant wie unterschiedlich die Sichtweisen der Menschen sind , meine Gefühle kommen nur von Innen.
  • xylo
    xylo
    Rodis Satz dazu ist sehr treffend.

    Allesdings fragt man sich bei dem Spruch "man sieht nur mit dem Herzen gut" wofür der Kopf noch gut sein soll...

    auf die Kunst übertagen, halte ich es für riskant.
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito die Prämisse ist ist falsch und führt von daher in die falsche Richtung

    . Kann man nur ein Künstler sein wenn man seine inneren Gefühle sammelt und sie dann geballt auf die Leinwand klatscht. Sollte nicht eher eine Idee im Vordergrund stehen, die man versucht auf die Leinwand zu bringen? Wie denkt ihr darüber?


    Wenn ein beliebiger Künstler X seine "Gefühle geballt auf die Leinwand klatscht", wie du sagst,
    kann man einfach antworten, daß der Künstler X wohl weder mit dem Auge noch mit dem Herzen
    gut gesehen hat. Und dann?
    Also, das nette Zitat von Antoine de Saint-Exupéry als Befragung oder Begründung einer Kunst-
    auffassung finde ich hier arg überstrapaziert.

    Mein Motto:
    Ich befinde mich in dauerndem Streit mit oTTo.
    Gruß,OttO
  • Roderich
    Roderich
    dreh dich um Otto, zeig uns deine augen, deine seele, dein herz.
    den schmerz, die luft, den luxus, die liebe.
    bleib einfach stehen.
    strecke deinen arm aus, wir werden dich an der hand nehmen.
    atme und sei ein teil von uns.
    im hier und jetzt.
    jetzt erst recht.
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Diese Worte entfachen in mir einen Wirbel unterschiedlichster
    Gefühle - ob ich jemals wieder ein Bild malen können werde* ?!
    :D
    *oder malen werde können oder malen werde kann...?


    Signatur
  • seebaa
    seebaa
    "Klatschfix und Fühlnix" - wär doch ne schöne neue kunstcomic reihe...oder...
    Schätze, die frage lungert doch noch ein wenig in meinem gebälk :)
  • heinrich
    ja, schön,
    Hier und Jetzt...

    Nur die Aussage wird
    oft falsch gebraucht...

    Pass auf, dass du
    mit diesem Spruch einfach
    nicht in der Lüft hängen bleibst...
    :-}
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk
    @ Nighthawk. Ist mir zu simpel. Ist nicht jede Epoche mit einer Idee vorausgegangen?. Renaissance mit der Idee die Antike wiederzuendecken . Impressionismus den Eindruck darzustellen , Kubismus alles auf einfache Formen zu reduzieren usw

    kann sein, aber was bringt mir das oder dir? ich schaue mir so einen von einem chinesischen meister vor 2000 jahren schwungvoll mit tusche dahingepinselten blühenden kirschzweig an und denke: alter, was haben wir uns hier sinnlos abgestrampelt seit der renaissance, und wofür? da ist er der zweig, so hauchzart und so perfekt, nichts davor und nichts dahinter. keine beknackten ideen, die so ein beknackter schwachkopf unbedingt für die ewigkeit festhalten wollte, und die vermutlich schon die übernächste generation nicht verstand oder nicht mehr verstehen wollte. nur dieser zweig. das ist kunst.

  • Gast, 1
    Ich weiss nicht ob man Micheangelo Raffael und da Vinci als beknackte Schwachköpfe bezeichnen kann. Oder verstehe ich dich da falsch?.
  • nighthawk
    nighthawk
    Ich weiss nicht ob man Micheangelo Raffael und da Vinci als beknackte Schwachköpfe bezeichnen kann. Oder verstehe ich dich da falsch?.

    du kannst nicht nur, du musst sogar! sonst kommst nicht voran.

  • VBAL
    VBAL
    Und du meinst der alte Chinese hat in seinen Kirschzweig keine Gefühle, keine Idee, nichts Inneres gelegt?
  • nighthawk
    nighthawk
    Und du meinst der alte Chinese hat in seinen Kirschzweig keine Gefühle, keine Idee, nichts Inneres gelegt?

    jep. die legst du dann rein. das ist der clou. der chinese war innerlich so rein und leer, wie man nur sein kann, sonst hätte er den genialen strich nicht hingekriegt.

  • heinrich
    In der Kirschblüte ist die Idee
    von vornherein vorhanden...

    Die Idee von einer Kirschblüte...

    :-}
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk

    Die Idee von einer Kirschblüte...
    :-}

    genau heinrich, die idee von der kischblüte. alles ist schon von vornherein vorhanden. du musst dich nur leer machen, um das zu sehen.

    .
  • VBAL
    VBAL
    Wieso hat er ihn dann überhaupt gemalt? Wenn ich mein ganzes Inneres lahmlege (wie auch immer das geht), male ich dann noch etwas? Ich denke der Mensch kann sich nicht von seine Gefühlen trennen, nie, und ganz gewiss nicht wenn er schöpferisch tätig wird.
  • nighthawk
    nighthawk
    Wieso hat er ihn dann überhaupt gemalt? Wenn ich mein ganzes Inneres lahmlege (wie auch immer das geht), male ich dann noch etwas? Ich denke der Mensch kann sich nicht von seine Gefühlen trennen, nie, und ganz gewiss nicht wenn er schöpferisch tätig wird.

    das ist meditation. wenn ich male, versuche ich mich jedes mal leer zu machen, ich höre dann dole&kom, paul kalkbrenner oder ähnichen kram und denke höchstens an irgendwelche kosmschen zusammenhänge, und selbst diese gedanken huschen in meinem bewustsein vorbei wie asteroiden. ich halte sie nicht fest.

    .
  • heinrich
    Frag ihn...Wieso?

    Hat hier jemand behauptet,
    das man sich von seinen Gefühlen trennen muss?
    Signatur
  • VBAL
    VBAL
    Ich fragte, unter Anderem, ob der Chinese keine Gefühle hineingelegt hat. nighthawk hat bestätigt es sei so gewesen.
    Das sagt zwar nicht das man muss, aber das der Chinese es in unserem Fall tat.

    Denken und fühlen sind zwei sehr unterschiedliche Dinge..
  • nighthawk
    nighthawk
    oder das hier gerade:
    Worakls - Salzburg
    da tanzen die hirnzellen vor glückseligkeit, und ich kann in aller ruhe baumrinde malen...
  • VBAL
    VBAL
    Glückseligkeit würde ich mal zu den Gefühlen, zu Innerem zählen. :)
  • heinrich

    Ich weiss nicht ob man Micheangelo Raffael und da Vinci als beknackte Schwachköpfe bezeichnen kann. Oder verstehe ich dich da falsch?.


    Die Kunstgeschichte wäre
    hier und jetzt
    auch nicht verkehrt...

    Seit Michelagelo und Lenardo
    ist geht es mit der Kunst Berg ab....
    Meiner Meinung nach...

    :-}

  • Seite 1 von 4 [ 121 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 502.809 Kunstwerke,  1.946.559 Kommentare,  270.389.069 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.