KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • Ist das Kunst oder doch nur güldnes Schamhaar?

  • Bee Ist das Kunst oder doch nur güldnes Schamhaar?
    Mir entgeht die künstlerische Reflektion oder Intention, ich finde es nur zum Schießen :-).

    http://www.fr.de/panorama/rainer-langhans-vergoldetes-schamhaar-gewinnt-kunstpreis-a-1508059
  • Gurus
    es ist scheisse und mir kommt das kotzen
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Bee
    Vielleicht waren die stoned, wie die sich das ausgedacht haben und verkaufen es jetzt als Kunst. Und woher sollen wir wissen, dass es vom Langhans ist? Da hätte ich schon gern die DNA Analyse dazu. :-)
  • heinrich
    Trommel/Wirbel
  • Alle Beiträge anzeigen
  • heinrich
    Blonde Bestie!
    Sie ist da!
  • El-Meky
    El-Meky Frau Soundso
    Wenn du meinst, das deine Bilder Kunst sind, dann ist auch ein Schamhaar Kunst, egal ob gülden oder natürlich.:-)
  • heinrich
    Ella Meky,
    das ist sehr hohl,
    was du sagst.
    Abgedroschen und plump.
  • El-Meky
    El-Meky
    oh, Frau heinrich fühlt sich angesprochen :-D
  • efwe
    efwe
    Verständnis bitte -moeglicherweise hat sie Kinder die hier mitlesen--
    Signatur
  • heinrich
    Verständnis für was?
    Für das Schamhaar?
    Ich habe kein, null.
  • siku Hohlräume
    Reliquie der Neuzeit:
    nicht für Tempel bestimmt, sondern ein Fall für aha.
  • simulacra
    simulacra
    Das Haar ist frei jeder Schuld!
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito Ewiges Leben - ein Pakt mit dem Teufel? :)
    Vielleicht hat Herr Langhans sein Schamhaar nur deswegen der
    Nachwelt übereignet, auf daß die darin enthaltene DNS ihr zu-
    künftig einige Rainer-Klone bescheren möge.
    Märchenfilm: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren | Kindernetz
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • heinrich
    @simulacra
    Für mich ist das nur Böse!
  • Gast, 9
    Scharmhaare sind doch auch nur menschen und wollen nicht länger ignoriert und ab-ras(s)iert werden! wobei: ich persönlich mag sie auch nicht besonders und hoffe sie nehmen mir das nicht allzu übel, indem sie sich zu stark vermehren und überhand nehmen.
  • Gast, 9
    Aber wenn ich wieder geld brauche, lasse ich ich sie mir wachsen, vergolde sie und verkaufe sie anschliessend am kunstschwarzmarkt.
  • Randgedanken
    hm. Wenn die Erregung über die skandalöse Dekadenz des Kunst -"Kaisers neue Kleider"- Spiels abebbt, kann einem doch der eine oder andere sinnige Gedanke kommen zu
    Scham, Gold und Haar.... und Podesterhebung.
    Langhans'sche Haremsvorstellungen sind mir ja wurscht, aber wenn ich an den exzessiv und mit Überzeugung betriebenen Kindesmissbrauch in den Kommunen denke...
    Vielleicht doch ein Mahnmal?
    Wie man gute Ideenansätze triebig verbrät?
    Wie man mit großen Worten scheinheilig auf andere zeigt, und doch selbst auch nur ein triebiger, pädophiler, haariger Affe ist?
    Was am Ende bleibt von all dem großen Geträume aus den unüberwindlichen Niederungen des Menschseins?
    Was der Mensch tatsächlich so auf's Podest stellt?
    Was den Menschen, der sich so gerne selbst erhöht, im Extrakt am Ende ausmacht?

    Och, könnte am Ende doch noch Kunst sein - im Beuys-Sinne, nicht im Kunstnet-Sinne.
  • siku
    @╬


    Och, könnte am Ende doch noch Kunst sein - im Beuys-Sinne, nicht im Kunstnet-Sinne.


    hehe, das kunstnet muss mal wieder für Verunsicherung in Sachen Kunst herhalten:
    was den nun: ist das Kunst oder ist es keine Kunst?

    "...könnte" (aber "Kunstnet ist dafür zu doof") gilt hier nicht.
    Ist das verlinkte Exponat Kunst [für Dich), oder ist es keine Kunst?
    Antwort bitte mit Begründung. :-))
  • Gast, 9
    eindeutig antirasistisch!! - demnach fällt es also in die rubrik "soziale kunst" im sinne beuys.
  • Seite 1 von 3 [ 46 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen