KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • Holzschnitt Platte

  • Annando
    Annando Holzschnitt Platte
    Ein Gruß an alle kunstfreudigen!
    Endlich möchte ich einen linol-schnitt im Stil der Einblatt-Drücke des 16ten Jahrhunderts anfertigen und als Einladungen drucken.
    Etwa 50 Wörter, 2 Illistrationen, Format A5+
    Besser als Linol würde mir Holz gefallen.
    Meine Frage an Euch:
    Wie bekommt man eine zubereitete Platte Hartholzes?
    Danke an alle,
    Mit kollegialem Gruß:
    Anna

    Am besten so! Wunderschön!
  • efwe
    efwe
    Tischler? ;)
  • Roderich
  • xylo
    xylo

    Da aus dem Text nicht ersichtlich ist, aus welcher Gegend Du kommst, wird es mit den Ratschlägen schwierig.

    Da Du keinen Holzschnitt sondern einen Holzstich herstellen willst, benötigst Du Vollholz und GUTES Werkzeug
    (sehr scharf) - Du solltest schauen, ob Du Birne oder Kirsche (Hirnholz) bekommst.

    Wenn Du sehr viel Erfahrung hast, kannst Du es auch mit einem Stück geleimter Buche versuchen (sehr hart) aber verzieht sich auch nicht.

    Für Birne oder Kirsche such Dir einen Tischler
    Für verleimte Buche, reicht ein Baumarkt.

    Viel Glück
    Gott grüss die Kunst
    Xylo
    Das Kunstnet ist eine Seite von Fachleuten für Fachleute ;-)
  • Flush
    Flush Kein Stich
    zumindest das gezeigte Motiv ist ein Schnitt, schon auf Grund der Jahreszahl. Es brauch also nicht unbedingt Hirnholz ein Hartes Holzs sollte es aber schon sein. Kirsche geht auch als Langholz weil recht hart.

    Mein Tip. 1 Gibt es im Umkreis einen Holzhandel? Bei uns hat es so etwas ist ein Zwischending zwischen Tischler und Baummarkt.

    2. Einzelhandel oder Haushaltswaren für diese größe dürften auch Frühstücks- oder Schneitbretter funktionieren, sollten unbehandelt sein.

    Gott grüße sie.
  • xylo
    xylo @ Annette R
    Hast Du schon einmal Buchstaben geschnitten, wie auf dem obrigen Foto?

    Den Holzschnitt selbst, kann man sogar aus Pappel machen.. das ist kein Problem, es geht um die Buchstaben.Die wird man mit sehr spitzen Sticheln rausarbeiten müssen....und da muss man darauf achten, dass man verzugfreies Holz bekommt. Die obere, Bildhälfte wird andere Spannungen aufbauen, als der Text unten drunter.

    Ich würde sogar dazu tendieren, den bildgestalterischen Teil extra zu schneiden und das Buchstabenelemet gesondert zu sticheln.
    Hinterher kann man auf der Druckpresse, jederzeit beide Sachen zusammenfügen, oder durch zwei Einzelabzüge ohne Probleme drucken.
    Verkackst Du nämlich den Text, hast Du immer noch das Bild.

    Falls die Threaderöffnerin noch mitliest:

    Mach den Holzschnitt neu in einem "normalen" Holz, welches die dünnen Holzstege duldet (Linde)
    Lass das untere Stück Holz (Buchstabenelement) ungeschnitten und bearbeite es nur mit einer weichen Stahlbürste.
    1.) Nun hast Du den Holzschnitt färbe ihn in der Farbe ein, welche Dir zusagt.
    2.) Nimm für den unteren Teil eine andere Rolle und eine transparente Farbe, welche gut zum Bild passt
    3.) Mach den Kompletten Abzug auf der Druckpresse
    4.) Jetzt klebst Du Deine Linollettern (mit Weissleim) auf ein geeignetes Holz, richtest die Platte exakt zum ersten Druck aus, färbst schwarz ein und..... tata... hast Du einen wunderbaren zweifarbigen Holzschnitt und die Buchstaben lesen sich wie aus der Druckmaschine.

    Das wäre meine Vorgehensweise. Buchstaben aus Hartholz schneiden ist ein Krampf!
    (Du kannnst aber auch ein Klischee aus dem Buchstabenteil anfertigen lassen, aber diese Ausführung, geht jetzt zu weit)

    Viel Glück, es wurden ja einige Lösungsansätze aufgezeigt.



    Signatur
  • Flush
    Flush
    @xylo
    Da Du keinen Holzschnitt sondern einen Holzstich herstellen willst, benötigst Du Vollholz und GUTES Werkzeug
    (sehr scharf) - Du solltest schauen, ob Du Birne oder Kirsche (Hirnholz) bekommst.
    Mein Kommentar bezog sich auf diese Aussage und das gezeigte Bild "Die Mater des Heiligen Sebastian" Holzschnitt 15 Jh. Und da es üblich war und ist den Holzschnitt mit Langholz herzustellen ist davon auszugehen das es auch hier der Fall ist zumal der Holzstich fast 400 Jahre später aufkommt und hier üblicherweise in das Hirnholz gearbeitet wird. Somit ist, wie die alten Meister beweisen, eine Schrift in Holzschnitt möglich

    Hast Du schon einmal Buchstaben geschnitten, wie auf dem obrigen Foto?

    Nein, was einfach der Tatsache geschuldet ist das ich keine große Ambitionen hatte überhaupt mit Schrift und Holzschnitt zu arbeiten.

    Wenn die/der Thread Eröffner*in aber dies hat so sage ich einfach ausprobieren.


    fürs Forum

    die Kunst . Esche Langholz, Hangi To, Hohleisen und einwenig Geißfuß, Schnitt und Druck 1.30h. Und nein ich möchte mich nicht mit den alten gezeigten Meistern messen, sondern nur zeigen es geht.
  • xylo
    xylo
    @ Annette-R

    Hut ab, diese Buchstaben würde ich wahrscheinlich nicht in 5 Tagen geschnitten bekommen, 1.5 Stunde incl. Druck, Du bist eine Meisterin. Ich brauche für solche Buchstaben eine Stecklupe und ein Skalpell - aber mir fehlt auch die Lust am Buchstabensticheln, deshalb bin ich vielleicht auch langsamer als Du.

    Ich hab Deine Drucke hier angeschaut. (Leider sind sie gelöscht worden) Du bist ja ein Vollprofi, davon kann man nur lernen.
    Danke fürs Zeigen.
    Signatur
  • Annando
    Annando danke
    Eine schönen guten Morgen,

    ich habe wohl vergessen denAntwort-ist-Eingegengen-Mail-Zusendungs-Button anzuklicken, denn ich wusste viele Tage nicht, wie viele umfassende Antworten ich auf meinen sperrigen Text erhalten habe, vielen Dank!

    Ich habe jetzt einen Kurs für Holz und Linolschnitt angefangen, die Lino-Platte auf kleinerem Format ist recht grob irgendwie.
    Ich gehe dem Holz auf die Spur, Frühstücksbrett und Holzhandel werde ich finden, geeignetes Werkzeug hoffe ich im Kurs ausfindig zu machen.
    Ich bin beeinDRUCKt wieviel Detailwissen und Hingabe hier versammelt ist.
    Ich selbst bin Goldschmied, allerdings kein Fasser oder Gravoer, welches diejenigen Berufsgruppen sind, die mit Sticheln arbeiten.

    Gruß Anna
  • Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen