KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • Ölgemälde ca.80x60

  • Gast, 1 Ölgemälde ca.80x60
    Hallo kennt jemand diesen Maler? Also Italiener denke ich. Könnte es Francesco Fanelli sein? unbekannt unbekannt
  • siku
    Hier dürfte der Name des Malers Schall und Rauch sein. Das Gemälde könnte ein Urlaubsmitbringsel sein, irgendwo am Mittelmeer auf der Straße gekauft.
    Flohmarktwert
    am besten Ihr fragt bei denen nach, die die klugen Ratschläge zur Wertfindung von Kunst ins Internet gestellt haben.
    Die Suche nach dem Maler ist, wie auch hier, ohne monetären Wert! wohl auch ohne ideellen, da letzterer Wert auch im Gemälde fehlt. - Verkaufsbild
  • Gast, 1
    Ok dann hat sich der Maler und Restaurateur bei dem ich war wohl geirrt das es sich bei dem Bild um einen Maler handelt der was gekonnt hat. Aber ist ja Wurst. Meine Frage wahr ja nur ob jemand den Maler kennt. Nicht deine Meinung nach dem Bild. Musst ja nicht anschauen.
  • siku
    @Gast, 1
    dass der Maler "nix gekonnt hat", habe ich nicht geschrieben. Wenn der Restaurator das Bild für nachforschenswert hält, warum hilft er dir dann nicht, oder war sein Ratschlag "frag mal im KN".
    Dieser ganze Kunsttrödel scheint aktuell Hochkonjunktur zu haben, bei uns stehen die "Antiquitätenhändler" sogar gelegentlich im Lebensmittelsupermarkt mit einem Stand und werben für ihre "Kunstgutachten", natürlich nicht gratis.
  • Gast, 1
    Er hilft mir ja. Hat aber leider wenig Zeit. Deswegen habe ich mich hier angemeldet um selber zu recherchieren.
    Es ist halt für einen Laien immer schwierig die Signierung eines Malers zu lesen.
  • efwe
    efwe
    hallo das bild hat Flohmarktwert, Malweise, Motiv >inflationär > Kaufhausbild - verstehst was ich meine¿ ;)
    Signatur
  • bob schroeder
    bob schroeder
    >Dieser ganze Kunsttrödel scheint aktuell Hochkonjunktur zu haben,
    das wird nicht zuletzt daran liegen, dass die generation, die sich diese art kunst ueberwiegend in den 1960ern in die wohnzimmer holte, nun am wegsterben ist.

    man hatte den leuten damals weisgemacht, der ankauf von kunst sei eine investition, von der auch die kinder und enkel noch etwas haetten. das war frei erfunden. idr regel liegt der wert heute bei 10 bis 15pc des damaligen anschaffungspreises, die meisten gaben wohl ca 300 bis 500 deutsche mark pro bild aus.
    hier konkret, caprifischer, bei meinen eltern hing sowas als abendstimmung, malweise sehr aehnlich, und der leinenbespannte standardrahmen fast identisch.
    und bis saemtliche erbstuecke aus den deutschen stuben der 60er hier auf dem kn durchgerutscht sind, braucht es vermutlich noch eine weile.
    no.
  • xylo
    xylo
    @ Wolfgang

    der Restaurator hätte durchaus wirtschaftliche Gründe haben können, Dir unterschwellig zu suggerieren.. um eine Bildreinigung, kleine Restauration oder einen zeitgemässen Rahmen zu verkaufen.
    Viele Künstler zu dieser Zeit arbeiteten sogar micht Zweit- und Drittnamen. Die arbeiteten am Fliessband solche "Urlaubssujets" um sich über Wasser zu halten. Daher sind solche Bilder oft mit Phantasienamen signiert, welche Du nicht auf Plattformen wie Sikart, Mageda etc. finden wirst.. Gerade Siku und efwe haben Fachwissen und die haben geantwortet. Wenn Du das Bild magst, dann hat niemand etwas dagegen und es ist doch ok. Fühl Dir nicht auf den Schlips getreten, wir haben hier 365 Tage geöffnet und ständig solche Anfragen von Ebay - und Flohmarktglücksrittern. Daher sind wir vielleicht nicht immer gerade die feinfühligste Gemeinde für diese Anfrage.
    Das Kunstnet ist eine Seite von Fachleuten für Fachleute ;-)
  • Paco
    Paco A propos ...
    Aber vielleicht kennt sich hier jemand mit Franz Marc-Tusche-Brandgemälden aus? ....
  • Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen