KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • Wer kennt dieses Bild bzw. den Künstler

  • tojunge
    tojunge Wer kennt dieses Bild bzw. den Künstler
    Wer kennt dieses Bild bzw. den Künstler?
    Vielleicht hat jemand eine Idee?
    Ich tippe auf 80ziger Jahre DDR

    Viele Grüße

    Torsten

    gesamtbild

    Sig
  • siku
    den Zeichner/Maler kenne ich nicht, interessantes Bild!
    Das Motiv, des gefangenen Menschen war in den 80ern nicht unüblich: Louise Bourgeois, oder Fernando Botero (Guantanamo) thematisierten es auch, wahrscheinlich auch noch andere Künstler.Vielleicht gibt es hier ja Spezialwissen, mich würde auch interessieren, mehr darüber zu erfahren.
  • bob schroeder
    bob schroeder
    ich sah das lettering und las den text und dachte spontan 'hopperla, der underground um 1990 herum'. ich habe hier noch sachen in heften herumliegen, die deinem bild recht aehnlich sind, den kuenstler zuordnen kann ich deswegen aber noch lange nicht. stutzig macht mich, dass die signatur ganz traditionell mit bleier druntergesetzt ist, in meiner erinnerung wurde lieber rotzig in schwarzen kuerzeln signiert und gleich mitgedruckt bzw fotokopiert. hast du weitere info, zb wie kamst du zu dem bild, hat das eine [persoenliche] geschichte, und ist das eigentlich groesser als a4? 1987 duerfte stimmen, das war so die zeit.
    Signatur
  • Paco
    Paco
    Ich weiß es. Was wäre dir die Info wert, Torsten?
    Wie wär´s mit 5,- EUR für einen guten Zweck? Schließlich willst du sie nur haben, um die Graphik bei ebay gewinnbringend weiterzuverkloppen. Und ohne Namen wirst du nur einen Bruchteil kriegen ...
  • efwe
    efwe
    ich weiss es auch @Paco :)
    wie waers denn wenn du die fünf euronen für einen guten zweck spendest um mich davon abzuhalten den Namen gleich hier zu verraten?
  • Paco
    Paco Alles für umme ...
    Wenn du nicht an dich halten kannst, dann verrat´s ihm halt. Aber verlange keine Dankbarkeit: Dem Tuppes ist die Info nicht mal einen einzigen Cent wert, wahrscheinlich wird der sich nicht mal bei dir bedanken, vielleicht sogar Vorwürfe machen, warum das so lange gedauert hat ...
    Dabei fände ich einen Obolus für den guten Zweck keineswegs ehrenrührig: Die melden sich nur kurz an, um eine solche Info abzugreifen, damit sie den Preis bei ebay entsprechend höher ansetzen können (ergänzt durch den ebenfalls kostenlosen Wikipedia-Artikel zum Künstler). Und nicht Wenige von denen wälzen die Arbeit einfach auf Andere ab, wo sie sich die Antworten durch eine leichte Recherche oft selbst geben könnten (wobei es in diesem Fall mit einer einfachen Internet-Recherche nicht getan gewesen wäre).
    Von mir erfährt der jedenfalls nichts ...
  • efwe
    efwe
    na sowas- ist mir der name doch entfallen- quasi entfleucht wies so kommen kann, es liegt einem auf der Zunge- mag aber nicht abspringen zzz
  • tojunge
    tojunge
    Na schau mal an, wie durchkommodifiziert sich das hier alles gestaltet.
    Ich beziehe mich mal nur auf Bob, das andere Gequassel mit Ebay ist eher eine Petitesse.
    Also ich erwarb den Druck irgendwann Ender 80ziger, meine auch, dass die Signatur am Verkaufsabend noch drunter gesetzt wurde. Leider sind die Erinnerungen verschwoben, es war wahrscheinlich Leipzig. Die Größe ist A 3.

    VG

    Torsten
  • siku
    @tojunge
    Na schau mal an, wie durchkommodifiziert sich das hier alles gestaltet.
    Ich beziehe mich mal nur auf Bob, das andere Gequassel mit Ebay ist eher eine Petitesse.
    [...]Leider sind die Erinnerungen verschwoben, es war
    wahrscheinlich Leipzig. Die Größe ist A 3.
    Torsten


    Diese Grundstruktur bei Herkunfts-Anfragen zu Haushaltsgegenständen - Herumgemeckere an Beiträgen, herausheben einzelner Antworten mit Abwertung der anderen Beiträge - und Gedächtnislücken beim Vorwissen über das Bild ist ein Standard, hinter dem man einen "Mehrfachtäter" vermuten könnte.

    Wer hier eine unbezahlte Auskunft haben möchte, ist erstmal der "Bittsteller" , er erwartet eine Leistung von anderen. Soviel Toleranz setze ich bei einem Fragesteller voraus, dass er nicht gleich "vom Stuhl fällt", wenn hier zwischendurch mal Aufheiterungsbeiträge beigemischt werden, denn sonst würde diese Standardfragerei wohl noch kaum jemand lesen.
    Dank den Witzbolden lieber für Ihr Engagement!
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Bee
    Ich habe auch nur einmal gelesen, dass ein Bild auf die Art im Kunstnet identifiziert werden konnte.
  • siku
    @Bee
    Ich habe auch nur einmal gelesen, dass ein Bild auf die Art im Kunstnet identifiziert werden konnte.


    dann hast du wahrscheinlich nicht "alle" Anfragen gelesen. Aber Fakt ist auch, dass die meisten Wanddekorationen, die hier nachgefragt werden, zur Kategorie Wohnungseinrichtung und nicht zur Kunst gehören. Die Maler dieser Arbeiten sind meist bereits zu Lebzeiten unbekannt (egal ob berechtigt oder unberechtigt) - wie soll jemand wiedererkannt werden, der unbekannt ist?

    Dieses Märchen vom Wertzuwachs, nachdem der Maler gestorben ist, haben wohl Galeristen in die Welt gesetzt, die sich aber daran später nicht mehr zu erinnern scheinen: da bleibt dann nur noch das caritative Kunstnet als letzter Ansprechpartner, wenn hier nicht weitergeholfen werden kann, bleibt der Ofen aus, mit dem äußerst unbeliebten Ergebnis: Flohmarktwert. :-((
  • bob schroeder
    bob schroeder
    @tojunge ich bin am nachdenken, das dauert bei mir mitunter ein bisschen. zum thema melde ich mich nochmal, angesichts der umstaende dann vermutlich als pn.
    best, b
  • Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen