KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • mit Terpentin arbeiten

  • actiongirl mit Terpentin arbeiten
    wer kann mir sagen, worin maltechnisch der Vorteil bzw. Nachteil von Terpentin besteht, im Gegensatz zu anderen chemischen Verdünnern? bzw. welche Erfahrungen habt ihr damit im Bezug auf Trocknung, Bindung usw...
  • herzknochen
    herzknochen
    terpentin macht ölfarbe "mager", gehört also in untere schichten (fett-auf-mager-regel bei ölfarben, siehe: https://fett-auf-mager.de/maltechniken/fett-auf-mager-in-der-oelmalerei/ )
    Signatur
  • actiongirl
    @herzknochen
    ja, die Fett auf Mager regel ist mir bekannt und natürlich wichtig, was mich aber eigentlich interessiert, wären persönliche Erfahrungsberichte im Vergleich zwischen Therpentin und anderen sogenannten Malverdünnungsmitteln wie die von Schmincke, Bob Ross, etc.

    Was verwendest denn du?
  • herzknochen
    herzknochen
    ich hab "sansodor" von winsor & newton verwendet, statt terpentin; weil ich mit ölfarben in weniger gut belüfteten räumen gemalt habe und das zeug weniger komische dämpfe macht. das gehört ebenso vor allem in die unteren schichten. keine probleme damit, bilder sind auch alle noch intakt :)
    Signatur
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Ich verwende von Schmincke auch Malmittel I, II und N, je nach gewünschtem Verdünnungswunsch. N nehme ich eigentlich nur für Lasuren, da es ziemlich zäh und fett ist. Bei Terpentin gibt es auch Sorten, aber ich finde, dass sie alle sehr stark riechen. Terpentin nehme ich, um Farbe wieder von der Leinwand zu nehmen, wenn ich Fehler gemacht habe. Es ist auch gut, um Glanz zu brechen, matter zu werden, was für mich aber weniger wichtig ist, da ich Glanz und satte tiefe Farben mag. Aber die Malmittel sind eine gute Alternative finde ich.
  • actiongirl
    @herzknochen ...ja,es riecht sehr intensiv, aber irgendwie ist es gerade der Geruch von Ölfarbe und Therpentin, welcher mich beflügelt:-)

    @Jens_N_H_Erdmann ...ok, jetzt weiss ich schon ein bisschen mehr:-)
  • siku
    vielleicht schaust du mal hier:
    Terpentin gesundheitsschädlich?, Beitrag 17 ;-)
    diese alten Threads von über 10 Jahren zu Maltechniken sind teilweise richtig gut!

    Die Tubenfarben sind doch schon dünnflüssig genug, da braucht man kaum noch Verdünner, denn das ist Terpentin(Ersatz) ja. Es arbeitet sich mit Terpentin gut, sieht nass auch gut aus, trocknet aber manchmal müde auf. Dann kommt es auch auf den Untergrund an: auf Karton kann man mit Terpentin gute Maleffekte erzielen.
  • actiongirl
    @siku Danke, Madame Siku.
    ...ach, sind doch nur Harze;-)
  • actiongirl
    @siku
    ohne therpentin bze. verdünnungsmittel lässt sich mit Ölfarben kaum was anfangen, das wäre dann so wie mit wasserfarben ohne wasser zu malen! ausser man kauft sich spezielle wasserlösliche oder so...doch die interessieren mich wenig.
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Das Verdünnungsmittel notwendig ist, ist eine Frage des Malstils. Da muss ich siku zustimmen. Meist verwende ich auch keine Malmittel, oder nur ausnahmsweise. Die Schminckes, die ich nutze (Mussini, Norma professional), die von mir verwendeten Lukas 1862, die von mir eingesetzten Blockx und Michael Harding brauchen Malmittel nur bei Lasuren; bei alla prima oder nicht zu weit gehendem Mischen vermeide ich sie. Bei den Old Holland komme ich ohne etwas Verdünnung nicht aus, die Ockers sind manchmal recht steif, zumindest ist das mein Eindruck. Die Harzölfärben von Schmincke, dass muss ich zugeben, sind aber mein Grundsortiment, meine unbedingten Lieblingsfarben.
  • efwe
    efwe
    terpentin hat keinerlei bindeeigeschaft-verduennt nur.
    malmittel : in terpentin geloestes dammarharz (schwup...+man hat harzoelfarbe.
    Signatur
  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    @actiongirl
    Terpentin ist ein ätherisches Öl. es ist weniger gesundheitsschädlich als die sonstigen mineralölerzeugnisse (Benzin, terpentinersatz, Shellsol usw., die beim verdünnen von ölfarbe zur anwendung kommen, dafür lösen ätherische Öle bei vielen Menschen Allegien aus.
    die mineralölerzeugnisse haben eine sehr ähnliche wirkung wie terpentin, haben in der regel eine etwas höhere lösekraft.(was in der Ölmalerei nicht unbedingt von Vorteil ist, denn es wird hier ja durch die lösung der ölfilm und damit die Klebekraft des öls zerstört.
    Benzin und Terpentinersatz sind billiger.
    In frage käme noch Alkohol, dessen Lösefähigkeit jedoch geringer ist und zum verdünnen von ölfarben nicht ausreichend. Zur vorsichtigen Reinigung kann er allerdings zur Anwendung kommen.
    Vorsicht ist vor geruchslosen lösemitteln geboten. Sie sind kein bisschen weniger gesundheitsschädlich, allerdings riecht man eben nicht mehr, dass die Konzentration in der Atemluft zu stark geworden ist. Schminke zum Beispiel veröffentlicht daten- und inhaltsblätter seiner Lösemittel. Du wirdt bemerken, dass auch hier keine Wundermittel enthalten sind.
    dafür wunderliche Preise.
    ich arbeite gerne mit Testbenzin. Mir scheint Benzin bei stark verdünnten schichten die farbe nicht so matt wirken zu lassen.
    nicht verwechseln sollte man lösungsmittel mit Malmitteln, z.B Ölzusätzen oder Harzen. sie dienen nicht der verdünnung der Farbe, verfolgen spezielle Zwecke, bergen aber auch große maltechnische Gefahren.
    klaus
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Danke Klaus. Mit den Datenblättern von Schmincke habe ich mich beschäftigt, um mir einen Einblick über die Vielfalt zu verschaffen. Auch der Doerner und Wehlte haben mir geholfen, mich in die ganze Thematik theoretisch einzuarbeiten und die Angst vor der praktischen Anwendung zu verringern. Es ist ja gar nicht so einfach, habe ich gemerkt. Um experimentellen Einsatz kam ich dennoch nicht herum, teils mit Testflächen auf Ölmalpapier; es fehlt mir halt die Ausbildung, kann nur auf Erfahrungen aus dem Eigenstudium zurückgreifen. In der Abendakademie hier vor Ort wurde eigentlich gar nicht recht auf Malmaterial eingegangen. Meine Haupterfahrung ist aber: vorsichtig und überlegt verwenden, sonst gibt es ungewünschte Überraschungen und Schäden an den Malschichten. Ölmalerei ist eben auch ein Handwerk, das es technisch zu erschließen gilt.
  • actiongirl
    @parkgalerie-berlin
    ...Danke Klaus für deinen ausführlichen Beitrag.
    Maxi

    ps: ich trage mein 15ml Therpentin-Riechfläschchen immer bei mir ;)

  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    @actiongirl
    @parkgalerie-berlin


    ps: ich trage mein 15ml Therpentin-Riechfläschchen immer bei mir ;)



    Ja, und vor dem Galeriebesuch noch eien kleinen Tupfer hinter das Ohr, damit man als Künstler erkannt wird.
    Aber allergisch bist du dann wohl nicht.
    Signatur
  • actiongirl
    @parkgalerie-berlin
    ne, wir vertragen uns eigentlich recht gut. ...das therpentin und ich.
  • parkgalerie-berlin
    parkgalerie-berlin
    @Jens_N_H_Erdmann

    Für die allermeisten Fälle gilt tatsächlich: Ölmalerei funktioniert am besten nur mit Terpentin als Verdünnungsmittel und ohne jegliche Malmittel.
  • actiongirl
    @parkgalerie-berlin
    ...ein sachlich, nüchternes statement:-)
  • Seite 1 von 1 [ 18 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen