Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • ist das etwa kunst???

  • per
    per
    hier, maggietranse, das ist das nachthupferl, das dich wärmt oder kühlt oder notfalls beschmust.
    steck dir einfach den wecker in den arsch (die böse hand vorher rausziehen) ...
    wenn der dann klingelt, musst du das alles gelesen haben.
    wenn nicht, kommt aguirre, der zorn gottes über dich
    -- lesen ! ---> http://www.zwaenge.de/selbsthilfe/selbstheilung.htm
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Gähn
    @per - weißt du Perchen, wenn man mit einem ungebildeten Menschen diskutiert und er sich in die Enge getrieben fühlt, unfähig sich aus der Situation zu befreien, also mit einer guten Argumentation, könnte gut sein, dass er zuschlägt, so als letztes Mittel.

    Oder man substituiert wie du jetzt und fängt an Jemanden sinnfrei zu beleidigen. Per man kann nicht Nichtkommunizieren, alles was du da so von dir gibt sagt etwas über dich. Ich kann es lesen.

    Du hast mich ja gleich im ersten Post (ohne dass ich dich überhaupt angesprochen hatte) als Transe betitelt, da wusste ich, dass du im Grunde nichts drauf hast.

    Lass es gut sein Per, lass wieder die guten Hormone deinen Kopf lenken, denke einen positiven Gedanken, er kann Ausgangspunkt für einen wunderschönen Tag sein. Denke nicht an deine Niederlage, aufstehen und weitermachen, es passiert vielen Menschen jeden Tag dass sie mal stürzen.

    Ich habe bestens geschlafen, bin völlig relaxed und gehe jetzt gleich Frühstücken.

    Wenn du möchtest kann ich mich auch noch lange und interessant mit Dir auseinandersetzen, ich schreibe gerne :) und wir haben uns noch gar nicht über die basalen Motivatoren für menschliches Verhalten unterhalten... möchtest du gerne noch mehr über dich erfahren?
    Deine Beleidigungen treffen mich nicht, sie potenzieren höchstens meine Sorge um deine Psyche.

    Ich werde mein leider schon verkauftes Bild „Agnosia“ salbungsvoll deinem Geiste widmen, ich finde dass es zunehmend auf dich passt.

    Schönen Sonntag und lieben Gruß Magnus
    Signatur
  • per
    per
    jo, gähn du mal schriftlich.
    wer seit 2-3 wochen hier im forum bisher mitgelesen hat, kann folgendes feststellen:
    du maggiewürfel verlegst dich in bestimmten situationen immer wieder aufs verkleinern deines vermeintlichen gegners, damit du besser klarkommst. notfalls bietet jemand wie du kuscheln an. last exit für künstliche aromen.
    da sag ich doch ighittighitt… du wirkst nun mal schmierig wie ne tunte. wobei ich nix gegen schwule habe. es gibt aber nun mal solche und solche.

    einen vernünftigen grund hier einen ernsthaften thread aufzumachen, macht eigentlich kaum sinn und das ist ganz und gar nichts neues.
    warum tu ichs periodisch also immer wieder mal? (auf -meine- weise)
    weil ich naturgegeben kreativ bin. weil ich spass dran habe, zu provozieren, auch grenzwertig, wenn sich nichts tut… damit sich was tut !
    ab und zu hats funktioniert und es war dann amüsant und bereichernd. (nicht jetzt. früher schon mal.)
    meine meinung bezüglich kunst hab ich via links gepostet, (zb abramovich - beuys - videos usw.) was niemanden interessiert, weil dschungelcamp-artige post-scheisse anscheinend interessanter ist. das ist wie vollwertkost bestellen aber auf junkfood abfahren.
    du (maggie) bist ein gutes beispiel dafür. ich hab dir depp doch deinen gewünschten thread aufgemacht !
    warum übersiehst du den so geflissentlich, du honk?
    "blauer, smarter Bereich", in dem keinerlei Destruktion geduldet wird !

    deine spiessigkeit ist offensichtlich und das stört dich natürlich, denn wie die meisten hier, verstehst du dich als künstler oder sowas (auch wenn du dich sicherheitshalber jetzt als hobbykünstler hinstellst).
    dieser punk (dieser thread u.a.) ist langsam aber sicher in deinem hobbystübchen angekommen. da, wo dich wohlfühlst beim onanieren. da kennst du dich aus. aber das ist arg muffig da. fürchterlich.
    da, wo du rumspeichelst, entsteht schwachsinn, der für dich als wichsvorlage scheinbar gut ist.

    du und deinesgleichen bist destruktiv - nicht ich ! (denn ich extrahiere sogar daraus noch was. siehe u.a. ratzfatz-scribbles).
    das hier ist, was ihr schwachies braucht:
    erst kotzt der typ rum, wenn man ihm seine erwartung nicht erfüllt und dann freut er sich noch ´n loch in den arsch, wenn man ihm das köpfchen streichelt. die ironie kriegt er nicht mit oder übersieht sie, weils so wundervoll aussieht.
    —>
    Toskana weiße Bullen

    ja, dieser thread ist mittlerweile banane.

    es gibt hier durchaus ´n bisschen was, was man als kunst, als kreativität bezeichnen kann. dein scheiss gehört nicht dazu.. du hast nämlich nichts eigenes. dein mist ist völlig beliebiges und artefaktisch zusammengeklopptes zeug aus 2. eher noch 3. hand. wenn du anderer meinung bist, dann mach nen thread auf und „besprech dich mal“.
    zitat maggie-nuss:
    „Mich darfst du gerne weiter vorführen, ich nehm’s Dir nicht übel... hatte noch nie soviel PR :)*

    und warum nicht?
    du bist vielleicht ´n dummie…
    merkst du noch was? nö.
    tschüss.
  • Roderich
    Roderich
    die abstufung verbal, mental, zu verletzen ist gut, zuschlagen und körperlich zu verletzen ist böse, diesen unfug habe ich noch nie verstanden.
    wer so etwas mit gutem gewissen lebt belügt sich selbst.
  • per
    per
    wer behauptet denn das?
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    z.b. folgender satz.
    "wenn man mit einem ungebildeten Menschen diskutiert und er sich in die Enge getrieben fühlt, unfähig sich aus der Situation zu befreien, also mit einer guten Argumentation, könnte gut sein, dass er zuschlägt, so als letztes Mittel."

    generell wird in unserer gesellschaft aber häufig so argumentiert und in der regel fällt es den leuten noch nicht einmal auf.
    Signatur
  • per
    per
    "den leuten" fällt vieles nicht auf.
    das sog. kunstnet bildet keine ausnahme.
    Signatur
  • heinrich
    "Die Leute" leben ihr Leben.
    Sie bilden es ab, und es gut so.
    Aber die Ansprüche...die Ansprüche!
    Sie leben sie auch aus!
    Und wie...!
  • per
    per
    heinrich
    "Die Leute" leben ihr Leben.
    Sie bilden es ab, und es gut so.
    Aber die Ansprüche...die Ansprüche!
    Sie leben sie auch aus!
    Und wie...!"

    heinrich, heinrich... das hirn.. es bricht...
    die leute leben ..."IHR LEBEN" ?

    "die leute" werden aufgrund hormonell bedingter voreinstellung erzeugt und anschliessend geboren.
    danach setzt die elterliche, soziale und (ver-) BILDungs-konditionierung ein, welche "die leutchen" (in diesem stadium) über sich ergehen lassen müssen, damit sie ihre periode so oder so überstehen. das ist die übliche denk- und vorgehensweise. manche haben dabei "glück", ziemlich viele nicht. sie wackeln damit durch die welt und verlassen sie wieder.
    auch ihre ansprüche sind nicht folgerichtig ihre eigenen. sonst sähe die "welt" anders aus.

    ein EIGENES LEBEN bedingt transformation.
    und das sieht selten gesellschaftskonform aus.

    solange man da drin bleibt, ist nix mit "eigenem" leben. ergo auch nichts mit: EIGEN_ART
    ist kein geheimnis, dass "die leute" die "ihr" leben lang nur knast gewöhnt sind, diesen nicht als knast wahrnehmen.

    wer nicht so ist wie sie selbst, (und/oder die "versichernde" mehrheit) wirkt bedrohlich und anziehend gleichermassen. das ist natürlich interessant.
    es gibt helfende schubladen, die das "mildern" und es erträglich machen.
    zb. die schublade "anarchist" ... oder auch gegenpol : "erfolgsmensch"
    (der witz ist... es gibt da gar keine differenz. nur die strategien und der habitus sehen/sieht unterschiedlich aus).

    über die freiheit





    Signatur
  • Andreas
    Andreas
    Ich denke, Freiheit ist das momentane Gefühl, welches einen überkommt, wenn man eine Grenze überwunden hat und die nächste (im Freudentaumel) noch nicht (als solche) wahrnimmt. Dauerhaft kennen es also nur... Hürdenläufer.
    (:
  • per
    per
    gratulation.
    wundervoll eingezäunte definition.
    immerhin... gepostet hast du was.
    toleranzprüfung bestanden.

    credo andreas in seinem profil:
    Als Künstler sehe ich mich nicht, da es mir nicht gelingt, mit ausreichender Kontinuität qualitativ akzeptable Bilder zu schaffen und ich meinen Lebensunterhalt anderweitig verdiene. Ich bin hier sozusagen eine Art Toleranzprüfung ((;
  • Andreas
    Andreas
    Ich habe mir über das Thema Freiheit schon oft den Kopf zerbrochen. Es ist derartig komplex, und selbst der Begriff an sich wird recht unterschiedlich benutzt/wahrgenommen, was es nicht einfach macht: das da oben ist eigentlich das, was übrig blieb (:
    Anarchist, gutes Beispiel, Zwanghaftigkeit im Denken, und, wenn man denn einer ist, wird der Begriff selbst zur Falle, weil man Erwartungen erfüllen muss, um weiterhin einer zu sein (zu dürfen). Man müsste sich, bevor man über (seine eigene) Freiheit nachdenkt erst einmal klar darüber werden, wer oder was man ist und demzufolge die Grenzen zum Ziel (Aber Achtung, Ziel als Falle, Begrenzung) ausloten. Aber, äh, das erinnert mich schon ziemlich an Thelema, ich belasse es mal dabei (:
  • per
    per
    Andreas
    "Ich habe mir über das Thema Freiheit schon oft den Kopf zerbrochen. Es ist derartig komplex, und selbst der Begriff an sich wird recht unterschiedlich benutzt/wahrgenommen, was es nicht einfach macht"
    ---------------
    ok.
    bis dahin kann ich was damit anfangen. von da an nichts mehr. ->
    (...) Anarchist, gutes Beispiel, Zwanghaftigkeit im Denken... (...) ... Aber Achtung, Ziel als Falle, Begrenzung) ausloten. Aber, äh, das erinnert mich schon ziemlich an Thelema, ...)
    ...

    tjam
    anarchie im sinne von zenon ist mehr so meine denke.
    anarchistische prinzipen findet man übrigens überall, wo basisdemokratisch gelebt oder gehandelt wird.
    also wenn durch freiwillige vereinbarung das leben miteinander organisiert wird, nichts von "oben" herab bestimmt wird und die herde zu tun hat was ihr gesagt wird.
    the dark side wäre der sogenannte erfolgsmensch, der seinen egotrip rücksichtslos auf dem rücken anderer auslebt.
    meine bemerkung war aber nicht in -diesem- sinne auf solche begriffe angelegt.
    anarchie (in welchem modus oder mit welcher zielrichtung auch immer) ist ja nichts für die massenbevölkerung. das zu glauben, ist völlig unrealistisch.
    sowas liesse sich überhaupt nur andenken, wenn die erdbevölkerung um phfff... 90 % ? oder so schrumpfen würde, --> etwa jeder gleich intelligent wäre, etwa die gleiche bildung hätte, usw.

    da oben gings nur um ne einfachste kategorisierungsoption, die sogenannten "normalen leuten" (die "normale mitte") hilft, eine abseits oder gegenüber stehende minderheit samt deren dazugehörigem verhalten zu "verkraften" indem sie irgendwas hat, wo sie´s reintun und beschriften kann.
    der anarchist würde bei meinem beispiel mehr so als gewaltbereiter, asozialer chaot abgeheftet werden und sein zwillingshafter antipode als vertreter einer gruppierung, deren denke und lebensvorstellungen es anzustreben gilt.
    klappe zu, affe tot, alles gut.
    :-)


    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Armer Tropf
    @per
    Also Per-li, du bist schon so Einer, malst mir Bildchen, haust hier ein Poetry-Slam nach dem anderen heraus, garniert mit bösen Worten, man könnte direkt denken, du bist in mich verliebt.
    Aber ich kann dir da nicht helfen, du bist nicht mein Typ, sorry.
    By the way, der Typ, der die Fäkalsprachkunst in KN wirklich beherrscht ist wohl dein Meister Herrmann, bei dem was du ablässt kann ich nur sagen "...eitel abgekupfert, verquirlt mit nicht vorhandener Imaginationsfähigkeit, und ausgeworfen, als "Eigenes" verkauft.... schwach, echt schwach....
    Also ehrlich: "dem Normalen ist so etwas fremd" :D
    Meine Kinder nennen dich mittlerweile "Den Schenkelklopfer" und fragen, ob du wieder was losgelassen hast, ich lese dann vor und wir haben eine Menge Spaß und hauen uns eben auf die Schenkel, es ist zu schön. Die sind nun alle schon groß, kennen mich natürlich, das ist im Kontrast zu deinen Texten ziemlich lustig, also echt gut.
    Die intolerantesten Leute habe ich in meinem Leben übrigens stets unter Denen getroffen, die sich die Toleranz ganz weit oben auf die Fahnen geschrieben haben.
    Jeder ist zu was nutze, du auch, und in diesem Fall einfach als schlechtes aber treffendes Beispiel eines solchen Exemplars.
    Deine Ausfälle hier als kreativen Prozess zu deklarieren, der sozusagen "eruptiv" deinen schöpferischen Geist erleichtert ist bestenfalls "Durchfall". Dünnflüssige übelriechende gequirlte Scheiße.
    Das Einzige was du möchtest ist dich selber darzustellen, einen dummen Prahlhans, der auf dicke Hose macht, aber das Schwänzchen lieber drin lässt, aus Angst jemand spuckt dir da drauf.
    Und der Einzige, der sich hier mit wirren Rechtfertigungen klein macht bist du selber, ich zeige es dir nur. "...wer sich rechtfertigt, klagt sich an..."
    Und ich zeige es dir nicht um selbst an Größe zu gewinnen, ich mache das "aus einem impulsartigen kreativen Prozess heraus, der mich in der Konfrontation zu völlig neuen Perspektiven des Denkens führt.... "
    hahaha, Natürlich nicht, ich mache das für die anderen User hier, die du regelmäßig vorführst, sie brauchen dich gar nicht zu fürchten, denn du bist überhaupt nicht ernst zu nehmen.
    Wenn du möchtest bin ich auch ein schlechter Künstler, so what, Leonardo hat auch nur ein zwei Bilder im Jahr gemalt :D
    Das dich das ärgert ist klar, ist es doch dein Kalkül und Ziel, anderen Menschen diesen schönen Gedanken zu nehmen, dass sie auch etwas können.
    Lieber Per, die Größe eines Menschen korreliert NICHT mit seinem Intellekt, seinem Hab und Gut, seinem Können
    die Größe eines Menschen korreliert damit, wie der mit seinem Intellekt, Reichtum, Armut, was auch immer umgeht.
    Und jetzt sage mir Per wo du da stehst, machst hier Menschen fertig, die sich positiv mit ihrer Freizeit befassen, beleidigst Leute, die du gar nicht kennst, die dich noch nicht mal angesprochen haben?
    Ich habe sehr große Menschen kennen gelernt, Menschen vor denen ich Respekt habe, du bist dagegen ein Wurm egal was du kannst oder bist, und das ist noch ein Kompliment.

    Freiheit hört da auf, wo das freiheitliche Tun die Freiheit Anderer einschränkt.
    Lieben Gruß, Magnus
    Signatur
  • per
    per
    furchtbar.
    alter, alter....
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @magnusmalfix :
    """Meine Kinder nennen dich mittlerweile "Den Schenkelklopfer" und fragen, ob du wieder was losgelassen hast, ich lese dann vor und wir haben eine Menge Spaß und hauen uns eben auf die Schenkel, es ist zu schön. Die sind nun alle schon groß, kennen mich natürlich, das ist im Kontrast zu deinen Texten ziemlich lustig, also echt gut."""""


    ich finde es immer sehr unangenehm, wenn leute ihre kinder ins spielfeld drängen, in dem diese selbst nie gespielt haben - weil vati nicht für sich selbst stehen kann.

    und es kann ja sein, dass deine "erwachsenen" kinderlein mit dir einer meinung sind - aber das hier zu thematinsieren -als ARGUMENT für deine von dir allein zu tragenden schwachsinnstexte - o.a: damit du daraus ein argument machen DARFST! ist .... nun ja ..: selbstaufgabe.

    Hermann

    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @Hermann van Klöten - ein guter respektabler Text, scheinst ja doch noch anwesend zu sein.
    Es ändert aber nichts, auch wenn du dem Menschen zur Seite springen magst, er bleibt eine Nullnummer.

    Schönen Abend und Gruss Magnus
    Signatur
  • per
    per
    boah... ächz...
    nimm bloss niemals psychoaktive drogen. das kann nicht jeder verkraften.
    sei einfach nur gut zu dir.
    danke.
    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Sprichst du aus Erfahrung?
    @per - ich befürchte das schon einige Zeit. Das würde allerdings Vieles erklären. Take care :)*
    Signatur
  • per
    per
    wenns dir hilft... darfst du alles vermuten, was dir deine so dringend benötigte erklärung für egal was liefert.
    du machst dich nämlich mittlerweile zum vollelch und das hab ich nie beabsichtigt. du bist einfach zu uninteressant.



    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Der war gut 😊
    @per - deswegen spendierst du auch eine irrsinnige Zeit in die Posts. Ich störe einfach deine fragwürdige Performance hier. Du hast dich völlig in Widersprüche verstrickt und jetzt möchtest du das gerne verwischen. Erst bin ich doch ein Künstler ( was ich nie behauptet habe) damit deine beliebigen Schmähungen wirksam würden, dann bin ich uninteressant. Bist du dir sicher dass du weißt was du willst, bist? Und auf die wichtigen Fragen, z.B. Warum ich dich respektieren könnte bist du vorsichtshalber auch nicht eingegangen. Ich wüsste an deiner Stelle nach dem Scheiss den du bisher geschrieben hast auch nicht mehr was ich sagen soll. Da ist uninteressant eine gute Lösung, peinlich für eine „Konifere“ wie dich allemal... Quod erat demonstrandum... Lieben Gruss Magnus
    Signatur
  • per
    per
    deine anfälle lass ich jetzt einfach so -> stehen
    dir ist nicht zu helfen.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - der der Hilfe braucht bist du Süßer :)*
    Signatur
  • per
    per
    -
    (ok. du hattest hiermit das letzte wort. null problem)
    sonst noch was?
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Immer gerne
    Wenn du mich brauchst :)
    Signatur
  • per
    per
    brauchbar. du ?
    ja. zur exploration des bizarren.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - wenn du meinst, ich werde jedenfalls da sein - für dich - versprochen :D
    Signatur
  • per
    per
    was hab ich da losgetreten......
    shit.
    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - alle lieben dich :)*
  • efwe
    efwe
    @magnusmalfix
    [quote="p397746"...
    Die Frage die sich mir stellt ist, in wie weit eine „Auftragsarbeit“ überhaupt Kunst sein kann, also wenn die Freiheitsgrade eingeschränkt sind?

    Besten Gruß Magnus

    [/quote]

    hallo? das meiste was als als große Kunst angesehen wird, ist aufragsarbeit :)
  • per
    per
    @efwe
    lass mal. ist ja gut gemeint von dir.
    der mann hat in wirklichkeit andere probleme.
    beruhigen ist hier und jetzt sinnvoller.


    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @efwe - also vorweg, ich habe dir den Punkt jetzt nicht gegeben.
    Aber gib mir doch ein zwei Beispiele, würde mich interessieren. Gruß Magnus
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - du würdest mich um meine Probleme beneiden :D
  • per
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - angenehm Hornung :D
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Einen prächtigen Guten Morgen wünsche ich!
    Nachdem mir gerade beim Lesen das Blut in den Adern gefroren ist,
    habe ich mich im Kreis der Familie mit ein paar beherzten Schenkel
    klopfern aufgewärmt. Jetzt hoppeln wir wieder vital im Wohnzimmer
    herum. Bumm.
    Signatur
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Was für ein Gehoppel :)
    ...mitten in der Nacht, die Armen..... :)

    Auch einen schönen Tag 👍
  • magnusmalfix
    magnusmalfix Auftragsarbeiten
    @efwe - die historischen Kirchenaufträge lassen wir mal außen vor... die treffen das Thema und meine Fragestellung nicht so recht.

    Besten Gruß Magnus
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Bee
    Auftragsarbeit kann vieles sein. Ein Kunstsammler kann bestimmt auch z.b. bei Baselitz ein Bild in Auftrag geben, als Beispiel. Oder ein abstraktes Portrait. Natürlich ist das auch Kunst. Definiere doch Mal genau was du als Auftragsarbeit siehst.

    Eine Freundin meiner Mutter hat meinen Vater nach einem Foto porträtiert. Das fand ich schrecklich und so etwas ist das Beispiel für unkreative Auftragsarbeit. Sie hat das Foto einfach abgemalt. Ihre eigenen Sachen waren ganz anders.

    Aber hätte sie den Auftrag bekommen, in ihrem Stil ein Bild zu machen, wäre sicher was ganz anderes herausgekommen, es ist aber immer noch ein Auftrag.
  • efwe
    efwe
    @magnusmalfix
    @efwe - die historischen Kirchenaufträge lassen wir mal außen vor... die treffen das Thema und meine Fragestellung nicht so recht.

    Besten Gruß Magnus

    Sei kein einfaltspinsel...
    Es geht auch ohne Papst und Pfaffen,
    Rembrandt wäre zum Beispiel ein Beispiel ;-)
    Signatur
  • Seite 2 von 3 [ 102 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 504.013 Kunstwerke,  1.948.405 Kommentare,  273.147.932 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.