Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • Hoch- und Tiefdruck kombinieren

  • Sander89 Hoch- und Tiefdruck kombinieren
    Hallo liebe Mitglieder,

    Ich würde gerne eine Mischtechnik aus Hoch- (Linolschnitt) und Tiefdruck (Kaltnadelradierung in Plastikplatte) kombinieren. Die Frage, die sich mir stellt, ist in welcher Reinfolge am besten gedruckt werden sollte. Da die Radierung erfordert, dass das Papier feucht sein muss, befürchte ich ein Verschwimmen meiner Linolfarbe (da wasserlöslich). Um möglichst genau zu arbeiten würde ich bevorzugen die Plastikplatte anhand des fertigen Linoldrucks auszurichten. Für Ideen und Anmerkungen wäre ich Euch sehr dankbar.

  • efwe
    efwe
    mach doch wie du sagst und experimentiere und modifiziere die Sache wenns nicht passt
    Signatur
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Normalerweise wird Hochdruck für Flächen gewählt, Tiefdruck für Details. Daruch ergibt sich: 1. Druck: Hochdruck (für schöne Kontouren Offsetfarben benützen [nicht wasserlöslich]). 2. Druck: Tiefdruck mit angefeutetem Papier und grossen Druck. In umgekehrter Reihenfolge würden die Details des Tiefdrucks verschwinden.
  • xylo
    xylo
    Genau so ist der Weg... R.Brunner, ich hatte es auch überlegt und kam zum gleichen Schluss!
    Schön mal wieder was von Dir zu lesen ;-)
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 490.788 Kunstwerke,  1.931.070 Kommentare,  247.132.172 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.