Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • spielkarten bedrucken-wie am besten versiegeln?

  • uwu
    uwu spielkarten bedrucken-wie am besten versiegeln?
    hallöchen!
    bin gerade an einem projekt und will spielkarten selbst bedrucken. habe meine linolschnitte fertig, jetzt ist da nur ein problem: die karten kleben aneinander. nicht so, dass sie unlöslich von einander sind, aber das mischen ist dabei schwerer.
    habe keine normale linolfarbe verwendet, weil diese ja wasserlöslich ist, sondern acrylfarbe.
    gibt es eine möglichkeit, acrylfarbe so zu versiegeln, dass die karten nicht mehr aneinander kleben oder soll ich auf andere farben umsteigen?
    liebe grüße
  • Paco
    Paco
    Kannst du mal deine Karten herzeigen? Würde mich mal sehr interessieren, wie das im Hochdruck geworden ist.
  • efwe
  • uwu
    uwu
    @Paco hab mal ein paar als beispiel auf meinem account hochgeladen :-) waren die prototypen, mit aquarell gedruckt
  • uwu
    uwu
    @efwe das ist leider zu klebrig, wenn man die karten nicht benutzen würde, würde es vielleicht gehen!

    falls jemand in zukunft die selbe frage hat wie ich:

    gestern abend hab ich noch etwas rumexperimentiert: babypuder hilft tatsächlich die acrylfarbe so zu versiegeln, dass man mit den karten auch spielen kann! nur leichte einbuße bei der knalligkeit der farben :-)

  • xylo
    xylo
    Wieso nimmst Du keine normale Oeldruckfarbe aus dem Offsetdruck?
    Ich arbeite nur auf dem Hochdruck (Holzschnitt) mit diesen Farben. Oft ist in diesen Farben schon der Trockenstoff enthalten, man kann aber auch Trockenstoff noch zusetzen, wenns schneller gehen soll.
    Natürlich muss man hauchdünn die Farben auftragen und ihnen Zeit lassen zu trocknen.

    Die Farbe trocknet innerhalb eines Tages aus. (wenn man korrekt und dünn arbeitet)

    Habe noch nie erlebt, dass jemand Hochdrucke mit Acrylfarbe druckt und ich kenne so einige Hochdrucker.
    Aber man lernt nicht aus...
    Wie bekommst Du denn hinterher die Druckstöcke wieder sauber?


    Auf youtube findest Du Videos, wie man in Altenberg (daher kommen sehr viele Spielkarten) Spielkarten herstellt. Dieses Verfahren würde ich mir einmal anschauen und dann meine Technik dazu ableiten.

    Vielleicht kannst Du auch "Originale" drucken, diese dann digitalisieren mittels eines Scans um sie dann bei einem Profi drucken zu lassen. Du würdest die "Kunst" liefern und der Spielkartenhersteller das Now-How.

    Viel Glück und Gott grüss die Kunst!
    Signatur
  • uwu
    uwu
    @xylo

    ist die offsetdruckfarbe ohne versiegelung wasserfest, oder braucht man eine?

    war etwas am erforschen, mit was man noch drucken kann, weil ich so ne leichte haptik und stempeloptik ganz interessant finde, was man mit acryl gut erreichen kann. die linolschnitte für das deck, das ich letztenendes gemacht habe enthalten die figuren und die lettern zur beschriftung (zahlen und buchstaben). die sind seperat von den figuren(vielleicht etwas unpraktisch, da hoher zeitaufwand, finde es bei den motiven aber schön diese unregelmäßigkeit zu haben).
    vorteil ist auch die wasserunlöslichkeit nach dem schnellen trocknen, und durch das versiegeln, das ich letztenendes mit dem babypuder geschafft hab, hat es fast die selben eigenschaften wie herkömmliche spielkarten.

    druckstöcke mit acryl sauber zu kriegen ist natürlich lästig, ich schaue, dass ich sie nach dem "stempeln" schnell reinige (wasser und altes tuch, also nichts besonderes). funktioniert problemlos, wenn man sie eben nicht vergisst

    die kopien von den handgedruckten spielkarten an hersteller zu schicken ist schon interessant, da geht nur die haptik verloren, außerdem muss man die dann in größeren auflagen drucken, oder? gibt es einen markt für diese art von karten?

    vielen lieben dank für die antwort! beschäftige mich die nächsten tage damit :-)

  • Paco
    Paco
    @uwu Danke fürs Zeigen! Sehr gute Idee, ein solches selbstgedrucktes Kartenspiel und gut gemacht von dir. Aber für meine Begriffe hast du noch weiteres kreatives Potenzial liegengelassen, indem du die Köpfe nicht ausgearbeitet hast. Wäre eine gute Anregung, es mal selbst zu probieren (wen würde ich als Damen und Buben heutzutage darstellen wollen?), wenn es nicht gar so viel Arbeit wäre. Insofern erfreue ich mich lieber an deiner Ausführung ...
  • efwe
    efwe
    dass man mit Babypuder etwas "versiegelt" blieb mir bisher verborgen haha
    Signatur
  • xylo
    xylo
    Ja klar ist Ölfarbe wasserfest.
    Aber je nach Untergrund hast Du dann elende Trocknungsphasen.
    Bei normalen Spielkarten, denke ich, sind solche Karten wie Du sie erschaffst, nicht sehr gefragt.
    Aber es gibt eine Kartenlegerszene. Da brauchst Du aber auch Insiderwissen, was Karten ausdrücken müssen und sollen.
    Es ist eine eigene Richtung (mit der ich mich zwar mal beschäftigen wollte, es aber auch nicht geschafft habe)

    Viel Glück
    Signatur
  • xylo
    xylo @ efwe
    Das alte Ehepaar, welches mir in den 80gern Skat beibrachte, pflegte seine "Altenburger" Skatkarten immer mit Babypuder. Sie wurden bestäubt und dann mit einem Wolllaben abgewischt.
    So wurden die Karten wieder sauber und glitten besser durch die Hände.

    Signatur
  • uwu
    uwu
    @xylo @efwe genau das ist der effekt den ich erzielen wollte! versiegeln war gemeint als: die karten haften aneinander, wie kriegt man sie dazu, dass jede karte für sich "versiegelt" ist, sich also gut mischen lässt :-)
  • uwu
    uwu
    @xylo
    danke!
    die trockenzeiten stören mich leider etwas, wäre als einzelauflage oder "kunstwerk" eine schöne sache, acryl tut seinen zweck dabei aber auch sehr gut :-)

    eben, bei leuten, die sehr nach "unikaten" suchen kommt sowas gut an und ich hab schon ein paar nachfragen
    beim kartenlegen ist ein tarotdeck dann auch interessant... aber die regeln und bräuche kompliziert, aber auch eine möglichkeit sich reinzuentwickeln, insbesondere weil man von vielen kartenentwürfen inspiriert sein kann und eigene symbolik miteinfließen lassen kann
    auch für ne linolschnittserie interessant mit ausgewählten karten um einen erzählstrang zu bilden
  • Seite 1 von 1 [ 13 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 520.399 Kunstwerke,  1.965.655 Kommentare,  310.645.238 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.