KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Keine Ahnung

  • lisa
    lisa Keine Ahnung
    Was haltet Ihr davon, wenn jeder mal das Stück zeigt, daß er von seinen eigenen Sachen am besten findet?

    Ob das was bringt?
    Signatur
  • rep
    das willst du wirklich ???

    :)))))))))))))))))))))))))))))))))
  • lisa
    lisa
    klar :)

    natürlich muß eine hieb- und stichfeste Begründung mitgeliefert werden.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rep
    ach ! sieh mal an !

    ist folgendes unter "hieb- und stichfest" zu verstehen?

    lisa [02. September, 2005 um 08:26]
    Es gibt Bilder, die sind für mich einfach schön. Sie sind da. Immer. Wenn sie etwas sagen, sagen sie es mit zärtlicher Stimme.
    Dieses Bild sagt mir heute:
    Wir sind niemals frei, weil wir unseren Gedanken kein Schnippchen schlagen können.
    Selbst dieser Gedanke ist gebunden.
    Was es mir gestern gesagt hat, ist weiter unten zu erkennen.
    Was es mir morgen sagen wird, wird mich überraschen.
    Das ist mein ganz persönliches Vergnügen :)

    :)))
  • lisa
    lisa
    Ach Per, meine Gefühlsausbrüche kennst Du doch sicher schon *g*
    Vielleicht erlebe ich sowas ja auch mal bei einem Deiner Bilder :)
    Signatur
  • lisa
    lisa
    Fideo, wär aber doch mal spannend, sich der Aufgabe zu stellen, sich mit seinem Kram auseinanderzusetzen.

    Und wenn mal "klarer" wird, worauf der jeweilige Künstler Wert legt, kann der Betrachter die Arbeiten vielleicht auch besser einordnen.
    Signatur
  • tuhsediwhtuom
    ja vielleicht lisa, aber dann kommen wir auch wieder an einen punkt, wo man sich nicht unbedingt öffentlich über gewisse dinge auslassen will, die einen bewegen oder durch den kopf gehen.
    :)))
    außerdem hätte ich schwierigkeiten da eins auszusuchen, weil sich das auch ändert.
    da fände ich den von fideo vorgeschlagenen umgekehrten weg dann auch besser!
    auch interessanter für den künstler selbst.
  • lisa
    lisa
    Ruth, es soll ja nicht darum gehen, über seine Empfindungen zu reden, nicht darüber, welches Bild man liebt, sondern welches man für gelungen hält, nach Kriterien wie

    Komposition
    Schwerpunkt
    Farbkontraste
    Steigerung
    Intensität
    innovative / eigene Behandlung eines Themas


    (falls man das trennen kann) ?
    Signatur
  • tuhsediwhtuom
    falls man das trennen kann...
    eben!
    bei machen ja bei anderen nein.
  • rep
    mws windet sich.

    :)))
  • tuhsediwhtuom
    @per aber nur heimlich
    :)))
  • lisa
    lisa
    bei Motivationsmangel bitte an den Betriebsarzt wenden :)
    Signatur
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *schmunzel*
    Lisa, was mir an deiner Idee ausserordentlich gefällt, ist die Tatsache, dass man im Falle der Lieblingsbildbesprechung in den höchsten Tönen vom eigenen Bild zu reden hätte, welch grandiose Chance dafür *g*... ich denke, dass das garnicht so einfach ist bzw dass es sich eigenartig anfühlt, sich selbst (begründet *gg*) zu loben...
    Der Hobel der Selbstkritik glättet ja meist recht gründlich (und von aussen im Grundsätzlichen beklatscht) - was daraus würde, wenn Selbstlob einmal NICHT stinkt und die noble Zurückhaltung auf Halbmast entblättert ist... naja!
    Hätte was :))

    Mo
  • Maico Freudenstein
    Maico Freudenstein
    Bin ich jamal gespannt ...
  • rep
    grandiose möglichkeit, andere vom eigenen genie zu überzeugen.
    andererseits...
    die meisten glauben nicht mal an das was sie glauben.

    :)))
  • Mausopardia
    Mausopardia
    aber man kann sie dafür gut in die jeweiligen schubladen stecken ;-)))
  • Seite 1 von 2 [ 21 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen