KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Pro - Contra VG Bild-Kunst

  • Fisch007 Pro - Contra VG Bild-Kunst
    Hallo,

    kennt jemand Gründe die gegen eine Mitgliedschaft in der VG Bild-Kunst sprechen?

    Gruß,
    Fisch007
  • Fisch007 Mager!
    Hallo,

    nicht dass ich ungeduldig wäre - nun steht dieses Posting schon über zwei Wochen im Forum und wurde 56 mal angesehen ... und niemand scheint eine Meinung zu haben.

    Ich bleibe skeptisch gegenüber der VGBild-Kunst, insbesondere in Bezug auf die Übertragung meiner Urheber- und Nutzungsrechte an diese Gesellschaft.

    Ungerecht finde ich in jedem Fall, dass die pauschalen Abgaben von z.B. Kopiergeräte-Herstellern (und demnächst wohl auch die Ausstellungshonorare) ausschließlich an die Mitglieder solcher Verwertungsgesellschaften ausgezahlt werden. Nichtmitglieder gehen hier leer aus, auch wenn ihre Werke publiziert und kopiert werden.

    Ihre Meinung ist gefragt!

    Gruß,
    Fisch
  • elupsmlif
    Hi Fish007,
    das mit der VG-Bildkunst ist, wie so vieles im Kunstbereich, so eine Sache...
    Informationen hat eh keiner nicht, und wie man ES richtig macht weiss auch keiner.
    Ich für meinen Teil habe beschlossen, Mitglied der VG-Bildkunst zu sein, weil eigentlich die Tatsache, das irgendwer durch den Verkauf meiner Arbeiten oder die Nutzung in Artikeln oder Büchern ja schliesslich Geld fliessen lässt.
    Und wieso, bitte schön, sollte diese Geld nur zu anderen fliessen, und nicht auch zu mir als Urheber des Ganzen, wieder ein kleiner Teil zurück??
    Klar habe ich (nach meinem Eintritt...) auch schon vernommen, daß manche Galeristen (z.B. wegen des Zweitverwertungsrechts -> z.B. bei Wiederverkauf einer Arbeit durch den Ersterwerber und dann fälliger prozentualer Abgabe an die VG-Bildkunst...) Künstler, die dort Mitglied sind nur ungern vertreten....
    Aber eigentlich sollte man doch das nötige Selbstvertrauen zu seinen Arbeiten entwickeln um dann auf solche Kunstverkäufer auch verzichten zu können.
    Was wären Galeristen ohne Künstler?
    Und irgenwie muss man ja sicherstellen, dass, wenn die eigene Kunst irgendwo vermarktet wird, auch was bei einem selbst hängen bleibt. Nur RUHM UND EHRE ist nicht genug. Manchmal braucht man schliesslich auch Material, neue Technik oder das Finanzamt will "Gewinn" am Jahresende sehen....
    Also, ein ergiebiges Thema, bei dem jeder doch wieder alleine bleibt. Mitglied in der VG-Bildkunst kann man problemlos werden, wenn man z.B. BBK-Mitglied ist. Die Mitgliedschaft ist beitragslos, die VG behält allerdings 10 Prozent (glaube ich) pro Ausschüttung ein. (Für mich waren das akzeptable Bedingungen...)
    Vielleicht schreibt auch noch wer anders mal was dazu, würde mich interessieren...
    Gruss
    filmspule (Angelika)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • hallo,
    der verwertungsgesellschaft bild kunst werden keine urheberrechte übertragen. das geht rechtlich auch gar nicht. die vg bild kunst nimmt diese für die urheber nur wahr. ob dann gerecth verteilt wird, ist eine andere sache. also: keine angst und beitreten. tut nicht weh!!
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen