KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kann man auch ohne ein Kunststudium Künstler werden?

  • El-Meky
    El-Meky
    die shoutbox iss ja wie unsere hier !! hehe
    Signatur
  • iracsa
    ich stimme dir auch zu! ohne sonic youth wäre nirvana und grunge wohl nicht möglich gewesen. die pixies darf man aber auch nicht vergessen (keine ahnung ob studiert oder nicht) ;)


    pixies! genau, unbedingt wichtig in den Zusammenhang! Die haben ganz sicher auch nicht studiert.
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    doch, ham se, nämlich die next whiskeybars.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nietsnekloW
    Hallo,

    ich nenne mich Künstler, weil es ist halt nun mal mein Beruf und irgendeine Bezeichnung braucht der Mensch. Auf einer Akademie oder ähnlichem war ich nie, habe keine Kurse besucht, war nicht auf der VHS, sondern alles was ich kann, habe ich mir selber beigebracht, sozusagen im Selbsstudium.
    Ich bin der Meinung, natürlich muss man studieren, um ein Künstler zu sein, man muss das aber nicht zwangsläufig in einer Akademie machen.
    Ich gebe night_wolf recht, man muss seine Umwelt (die sichtbare und die unsichtbare) studieren und sich von ihr beeinflussen lassen und das permanent.

    Wenn ein Künstler sein Studium beendet hat, dann ist er ja schliesslich auch kein "fertiger" Künstler, sondern er wird sich sein Leben lang wie alle anderen weiterbilden. Tut er das nicht, dann sollte er den Beruf lieber wechseln.

    Gruss
    Wolkenstein (vormals MadameDuck)

    PS: Ohne den 60th Punk hätte es weder Sonic Youth, noch die Pixies oder Grunge gegeben.
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    Die beste Voraussetzung für einen Künstler ist es, NICHT studiert zu haben. Aber um es nun doch etwas zu differenzieren: Die Frage ist ja, was man persönlich will. Künstler SEIN oder lieber Kunst VERKAUFEN. Natürlich hat man mit einem "Uuiii-boaah-Diplom" bessere Voraussetzungen um später einmal von der Kunst leben zu können und man kann für die gleichen Bilder mindestens den dreifachen Preis verlangen. Aber nur weil das der bequemere Weg ist - explicit sinnvoller ist er nicht! Und vor allem ist er nicht das, was den Künstler ja genau im tieferen Sinne ausmacht - kreativ (zu sein)! Meine Meinung.
  • repvblica
  • Roderich
  • Kabelkunst
    Kabelkunst wer kann das wissen?
    Bevor ich Kunst studiert habe, wusste ich nicht genau was ich da mache. Als ich das Studium abgeschlossen hatte, wusste ich, dass es Sinn macht die Kunstgeschichte zu kennen und ich habe eine sehr spannende Zeit durch das Studium erleben dürfen.
    Ich empfehle Dir so viel zu arbeiten wie nur möglich und immer im Austausch mit anderen Künstlern zu sein. Doch egal ob Du studierst oder nicht, erwarte nicht davon zu leben, lebe dafür. Es ist keine Schande gute Bilder zu malen und trotzdem in einer Fabrik zu stehen und zu arbeiten wie viele andere auch. Du tust das nur für Dich und Dir wird es etwas bringen. Studieren ist ja nicht an eine Institution gebunden, sondern an die Art, wie man sich Wissen aneignet. Aber studieren an einer Kunstakademie ist eine geile Zeit!
  • Seite 2 von 2 [ 28 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen