KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kurt Schwitters

  • Dido Kurt Schwitters
    Hallo, ich muss einen Text über Kurt Schwitters ausarbeiten und wollte mal fragen wie ihr das seht, die Frage zu der ich den Text ausarbeiten soll lautet: Ist die Kunst von Schwitters Antikunst?
  • yadyaM
    Die Kunst von Kurt Schwitters kann man als Antikunst bezeichnen, da er den klaren Bruch mit gesellschaftlichen Konventionen suchte. Die vorherrschende Anschaung von Kunst als etwas künstlich Schönem trat er mit banalen Alltagsgegenständen entgegen, die er zu Bildern zusammennagelte und so eine Annährung an die Wirklichkeit versuchte. Es gibt einige gute Bücher über K.Schwitters. Meine Empfehlung: "Der Merzbau"
    ISBN: 3883753629


    Gruß
    Mayday
  • elezzuw
    Jemand mit dem Namen Schwitters kann überhaupt kein Künstler sein! Das wäre ja Dada!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Dido
    Nun Schwitters kann man auf keinen Fall nur zu den Dadaisten zählen er hat dafür viel zu viele verschiedene Dinge gemacht, aber eine Diskussion darüber, ob er Antikunst produziert finde ich schon ganz interessant. Würde noch gerne weitere Meinungen hören, also ich denke auch es ist Antikunst aber man sollte die Begründungen genau bedenken. Ich slebst hadere noch mit mir wie ich es am besten begründe.
  • siku
    Nun Schwitters kann man auf keinen Fall nur zu den Dadaisten zählen er hat dafür viel zu viele verschiedene Dinge gemacht. [...] Ich slebst hadere noch mit mir wie ich es am besten begründe.


    Ja, die Begründung sollte man genau bedenken. Es kommt darauf an, wie weit du "dada" fasst. Max Ernst, Hans Arp waren auch nicht nur Dada-Künstler.

    Aber nur weil Schwitters sich selbst von dada distanziert hat (lag vielleicht auch an den Reibereien in Berlin), heißt das ja noch nicht, dass er nicht dazugehört. Die Einordnung in Pauschalbegriffe wird immer schwieriger, je länger man darüber nachdenkt, doch wir nutzen diese Bezeichnungen doch zur Vereinfachung und ein bißchen auch aus Faulheit ;-).
    Ich würde eher behaupten, Schwitters war (aus heutiger Perspektive) eine zentrale Figur von dada.
    Sein "merzen" (das Merz-Gesamtweltbild) das war doch dada-Kunst: die Assemblagen, Reliefs, der Merzbau und vor allem seine Vortragskunst und Performance (auch mit van Doesburg).
    Mit diesen Sachen ist er in der Kunstgeschichte anerkannt worden. Sicher er war auch ein guter Typograf und Gebrauchsmaler (Landschaften, Portraits, Stillleben,zum Lebensunterhalt gemalt).
    Er selbst hat sich von dada mit der Begründung distanziert, dass er aus den "Abfällen und Trümmern der Welt" eine neue Ordnung schaffen wollte. ;-)
    Aber er hat auch gesagt: "Die Sache liegt nämlich so: Dada ist die große Wurzel aller kleinen Wurzeln. [...] Dada ist die große heilige Welle, die von Dada zu Dada flutet." [aus: Das Große Dadagluten eine Leichenfeier), 1920].

    Du hast also die Qual der Wahl, richtig zu entscheiden. Wünsche dir eine gute Eingebung.

    siku
  • Dido
    Ich hab da noch 2 interessante Statements von zwei Kunstkritikern über Schwitters gelesen und es würde mich sehr interessieren, ob ihr ihnen zustimmt und was ihr darüber denkt.

    -> Der Kunstkritiker Heinz Ohff über Kurt Schwitters: „Er unterwandert die Kunst durch Anti -Kunst und, gleichzeitig, die Anti –Kunst durch Kunst“.

    -> Kurt Schwitters’ Verhältnis zum Dadaismus war nicht unproblematisch. Richard Huelsenbeck nannte ihn einen „abstrakten Spitzweg, den Caspar David Friedrich der dadaistischen Revolution“.
  • siku
    Ich hab da noch 2 interessante Statements von zwei Kunstkritikern über Schwitters gelesen und es würde mich sehr interessieren, ob ihr ihnen zustimmt und was ihr darüber denkt.

    -> Der Kunstkritiker Heinz Ohff über Kurt Schwitters: „Er unterwandert die Kunst durch Anti -Kunst und, gleichzeitig, die Anti –Kunst durch Kunst“.

    -> Kurt Schwitters’ Verhältnis zum Dadaismus war nicht unproblematisch. Richard Huelsenbeck nannte ihn einen „abstrakten Spitzweg, den Caspar David Friedrich der dadaistischen Revolution“.


    Zu 1: Heinz Orff ist Journalist. Dein zitierter Satz ist variabel und auch auf andere Kunst und Künstler anwendbar. Ich würde ihn nicht weiter interpretieren, er bereitet nur unnötig Arbeit.

    Zu 2: Dein Satz: "Schwitters Verhältnis zum Dadaismus war nicht unproblematisch".
    Diesen Satz würde ich so formulieren: "Schwitters Verhältnis zu Richard Hulsenbeck war problematisch." (nicht zu "Dada" allgemein)

    Und zwar aus folgendem Grund. 1918 wollte K. Schwitters gern in den Dada-Club Berlin aufgenommen werden. Die Aufnahme scheiterte vor allem an dem Votum von Richard Hülsenbeck, der Schwitters nicht mochte. Dada Berlin war politisch orientiert, Schwitters weniger.
    Nach der Ablehnung gründete Schwitters "Merz" in Hannover als Ein-Mann-Initiative.
    Ich halte die Aussage von H. eher für polemisch. Ich sehe da keine Verbindungen zu Spitzweg und Friedrich ;-))) Wenn du diesen Satz richtig werten willst, müsstest du alle Aussagen von Hülsenbeck über Schwitters hinzuziehen und dann werten.
  • Dido
    Ja stimmt hab ich gar nicht beachtet Schwitters war ja eigentlich ein radikaler Gegner politischer Kunst. Was das erste Statement betrifft stimmt es durchaus, dass man den auf viele Künstler anwenden kann dennoch werde ich mir den Sinn noch mal genauer anschauen weil der mir noch nicht richtig klar ist.
  • Dido
    Wie könnte denn man begründen, das Schwitters Kunst Antikunst ist, zum einem arbeitete er ja mit Materialien die nicht gerade alltäglich waren. Also die vohrer nicht verwendet wurden.
  • Viv
    Viv
    manchmal hilfts ja, den Künstler selbst zu zitieren, um seiner Einstellung auf die Spur zu kommen

    "Die höchste Form der Kunst ist das Gesamtkunstwerk, in dem die Grenzen zwischen Kunst und Nichtkunst aufgehoben sind. "
    Kurt Schwitters
    http://www.kunstzitate.de

    PS Hans Arp hat für seine Meinung über DaDa deutliche Worte gefunden, wie man dort nachlesen kann.
  • eifachfilm
    eifachfilm
    zu schwitters fällt mir ein " die Unsterblichkeit ist nicht jedermanns Sache"
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen