KunstNet nutzt Cookies. Details.
Albrecht, Mühlberg, Selbstportrait, Malerei, Gemälde porträt

AlbrechtMühlbergSelbstporträt

TitelAlbrecht Mühlberg
Material, TechnikÖl und Tempera auf Pappelholz (Gesso sottile)
Format 60 x 80
Jahr, OrtBerlin 2007
Tags
Info1710 24 2.8 von 6 - 4 Stimmen
  • 24 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gris 030
    Gris 030
    "Manches was für einige Menschen unheimlich ist,ist für mich erst heimlich und normal.Lieben Gruß!"

    wow!krass,ey!
  • Dobberke
    die Hand ist bereits abgestorben...
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Hallo radix,

    es ist das gleiche Bild nur mit einem anderen Objektiv und unter anderen Lichtverhältnissen fotografiert. Die Hand ist auch hier deutlich heller als der Kopf. Vielleicht sieht man hier aber ein wenig mehr Details.
    Vielleicht ist unheimlich der falsche Begriff und sollte eher durch mystisch ersetzt werden.


    Grüße, Felix
  • Gast , 11
    das mit dem unheimlch,meinst Du nicht wirklich ernst?
    Verstehe nicht,warum Du das Bild ein zweites mal gemalt hast,freue mich aber dass Du die Hand weiß gelassen hast,dadurch entsteht die Mystik der Ikone,(meinst Du das,mit unheimlich?).Radix.Manches was für einige Menschen unheimlich ist,ist für mich erst heimlich und normal.Lieben Gruß!
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Hallo radix,

    das klingt ja richtig unheimlich. Auf jeden Fall hab ich mit der Hand deutlich länger gerungen als mit dem Gesicht. Letztendlich sind ausdrucksstarke Hände weitaus schwerer zu malen als Gesichter.
    Die lange Zottelmähne und das insichgekehrte Lächeln sind natürlich eine Anspielung auf Transzendentes. Gute Madonnenabbildungen leben auch davon: einfältige insich gekehrte Schönheit. Die mittelalterlichen Meister finanzierten sich nun mal hauptsächlich durch den Klerus. Und genau hier erhalten diese Bilder eine ungeahnte Deutungsmacht.
    Ich habe mal erlebt, wie die Schwarze Madonna in Tschenstochau bei einer Messe gezeigt wurde. Die andächtigen Gläubigen waren ebenso faszinierend wie die zurückgelassenen Krücken und Prothesen an den Wänden. Glaube - und hier Kunst - kann eben Berge versetzen.
  • Gast , 11
    Bei Albrecht Dürer soll die Selbstdarstellung eine Wirkung hervorrufen der Imitatio Christi,was einen grossen Protest bewirkte."Der Künstler als Gott"war die Aussage,und diese Aussage geht bis in die heutige Kunst.Das Museum als Tempel,in dem heute mehr Ruhe und Andacht herrscht;als in den Kirchen.Abgeleidet von den Priestern,die durch die Wirkung Gottes eine neue Schöpfung bewirken,-Taufe,Euscharistie und Ehebund (erst Mann und Frau,dann ein Fleisch)-so der Künstler.Siehe z.B.Marcel Duchamp,Flaschentrockner,oder die La Fontäne die nachdem der Künstler sie nur anders platziert hat,eine Neuschöpfung war.Felix,es könnte also sein,das die Hand-so wie sie ist-eine Bedeutung hat.Radix
  • Gast , 12
    das gefällt mir - hätte mir das auch gut mit kurzen Haaren und ner roten Mütze von Botticelli vorstellen können - ich werd glaube ich sowas auch mal versuchen .....
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Ich habe mir die überlieferten Quellen angesehen, wie Leonardo seine Bretter vorbereitete. Das deckt sich auch weitgehend mit der angewandten Methode der Grundierung der Louvre-Mona. Die Grundierung nennt sich Gesso Sotile. Das ist ein totgerührter feiner Gips, der mit einem Leim versetzt wird. Um es weißer zu bekommen kann man auch noch ein Bleiweiß bzw. Titanweiß dazu geben. Das ganze wird gleichmäßig mehrmals auf das Brett aufgetragen und glatt geschliffen. So entsteht eine perfekte Oberfläche für extrem feine Arbeiten.
    Das Ganze wird dann sehr fein mit einem Rötelton untermalt. Dann wird Schicht für Schicht drüber lasiert. So entsteht eine Oberfläche mit einer unglaublichen Tiefe und einmaligen Verläufen. Das lässt sich (glücklicher Weise) gar nicht fotografisch umsetzen. Das kann man sich nur mit unterschiedlichen Lichtquellen ansehen.
    Ich behaupte, ein Bild mit modernen Öl-Lasurfarben und dieser Grundierung ist in seiner Anmutung durch kein anderes bildgebendes Verfahren reproduzierbar. Das ist eine Form gemaltes HDTV, nur viel besser.
    Im übrigen glaube ich auch, dass Leonardo mit seinem Spruch: „facto di naturale“ bzw. „nach der Natur gemalt“ immer wieder falsch interpretiert wird. Es geht dabei nicht um das Modell oder die Vorlage als vielmehr um das Ergebnis. Nur das Ergebnis zählt und das soll so nah wie möglich an die Natur angelehnt sein. Heißt letztendlich, räumlich zu wirken. Die Grundierung und das Lasieren sind dabei nur zwei Techniken, das umzusetzen.
  • Gast , 11
    Würde gerne mehr erfahren,z.B.warum das seltene Pappelholz,-endgegen der Aussagen-,ist Pappel ein Holz was nicht so wurmanfällig ist.Felix hast Du eine Leinwand aufgezogen,schreibe mal etwas zu der alten Technik.Radix
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Hallo HeJoHe49,

    meinst Du jetzt KO oder mich oder Modern Talking?
  • Gast , 10
    hallo fm und Ma_gie,
    da hat der Dieter Bohlen des kn wieder zugeschlagen !!!!
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Dem Scheiterhaufen schmeckt alles Brennbare.
  • Gast , 9
    - Gemalt nach der Methode der alten Meister.

    das Zeitalter der Restauration scheint über die freien Chaoten hereinzubrechen. Erste Anzeichen einer neuen Reconquista sind also spürbar. Die bei diesen Fanatikern damit verbundene Inqisition lässt sicher auch nicht mehr lange auf sich warten.
    Noch ist das hier ein Spaß. Obwohl, ich sage nur Ma_gie und der Fuchs ...

    Gotteslob, das hier ist nur Kunstnet.
    :)
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Noch mal zur Hand. Ihr habt ja völlig Recht. Da fehlt die letzte Lasurschicht. Das Gesicht kommt viel zu breiig rüber... Ich mache noch mal ein Foto bei Tageslicht, da kommen die Details besser heraus.
  • Lothar Struebbe
    Lothar Struebbe
    Super bild von einen super Künstler,weiter so !!!
    Deine bilder sind alle 1a klasse!!!
    Gruß Lothar
  • jürgen dohr
    jürgen dohr
    habe mir heute erstmal alle deiner bilder angesehen,find ich schon klasse,deine porträts,durch die handhaltung willst du kraft in dir aufnehmen,toll.lg jürgen
  • Dobberke
    noch ein Albrecht....
  • xxxx
    Es steckt wahrhaft Bemühung im Bilde. Kann sein, dass die Hand absichtlich so gemalt wurde. Im Falle die Hand nicht absichtlich so gemalt wurde ist ein Schwung Natürlichkeit erforderlich. Sonst prima Arbeit.
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Schien mal eine beliebte Pose gewesen zu sein.
  • Julia Froschhammer
    Julia Froschhammer
    Finde ich auch. Gute Idee und super Umsetzung!!
    LG Julia
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Nee, is ja ein echter Mühlberg (der Ältere). Nürnberger Dachkammerfund mit echten Holzwürmern drin.
  • Rene
    Rene
    auf jeden fall klasse gemalt... witzige idee (felix dürer klingt auch nicht schlecht oder?) ;o)

    lg
  • Felix Cyano
    Felix Cyano
    Tja, was uns der Künstler damit sagen wollte...
  • greenbird
    greenbird
    Finde ich klasse, bis auf die Farbe der Hand, hm??
    LGG