Malerei, Ostfriesland, Landschaft, Ölmalerei, Weite,

OstfrieslandLandschaftenWeiteMalerei

Titel Ostfriesland
Material, Technik Ölgemälde auf Keilrahmen-Leinen.
Format 50x70cm
Jahr, Ort 1999 Tettens
Preis 350
Tags
Kategorien
Info 2859 11 1 3.9 von 6 - 7 Stimmen

Kommentare

  • 11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gabriele Denno
    Auch dieses Bild toll gemalt . Ich liebe diese Landschaften
  • Gast, 9
    wenn mal! jemand so eine stimmung wie du so fein einfangen könnte ....
    muss man nicht lange reden.
    lieber schweigend betrachten und drin spazieren gehen.
    bin schon an der windmühle ...
    schön hier.
    c+
  • colorator
    finde das sehr seelenberuhigend.
    anpreisen würd'ich's über eine eigene seite.
    mlg col.
  • siku
    Diesen Kunstdialog zwischen Dobberke und Nabucco einfach unkommentiert stehen zu lassen wäre eine Schande. Bessere Vorlagen als Dobberke sie hier liefert findet man so schnell nicht wieder :-).

    @ Dobberke mit "frischer Farbe" unten rechts ist da nichts zu machen, das hat lot schon richtig gesehen und gemischt. Wenn du hier unbedingt etwas monieren willst, warum nicht den kräftige Blauton am oberen Bildrand und in den Bäumen (möglicherweise ist es aber nur ein Fotoshopeffekt, der im Original nicht existiert), denn der harte Farbkontrast lässt die verhaltenen Farben im Bild noch blasser erscheinen.

    Dobberke heute um 14:26 an nabucco:
    "Ich Gegensatz zu Dir beschreite ich neue Wege - ich arbeite an der dritten Dimension und setze damit eine Tradition fort, die mit Apelles begann und über Buonaroti, Dürer, usw
    fortgesetzt wurde. Jetzt allerdings wieder Neuland ist - "

    Dobberke würdest du dem interessierten Lesern verraten, warum du deine "Bildnisse" in der Traditon von "Apelles", Michelangelo und Dürer verortet siehst. Alte "Denkmäler" genannt, dazu noch den Begriff Wahrnehmungspsychologie eingeworfen, fertig ist der Suppentopf ;-).
    Eine Begründung, dass es sich hier, wie bei den von dir erwähnten Künstlern der Antike und der Renaissance um das menschliche Antlitz handelt, könnte nicht als ausreichende Begründung akzeptiert werden. staunender Gruß von siku
  • Dobberke
    an nabucco
    ich weiß zwar nicht, was Du bei lot suchst, verfolgst Du meine Spur, dann ist es Nächstenliebe - es kann aber auch sein, daß Du Deine Malerei rechtfertigen möchtest...
    Ich habe mir Deine Bilder aufmersam angesehen - ich darf zusammenfassen - unter der Sonne nichts Neues....
    "Alte Schule" abtönen mit Schwarz - dadurch wird jede Farbe getötet und kann nicht mehr leuchten.
    Dein Problem ist die Nichtbeschäftigung mit der Wahrnehmungspsychologie - letztendlich fehlt das gleizende Licht auf Deinen Wüstenbildern, die Helligkeit wird nur angedeutet, weil bei dieser extremen Helligkeit je nach Struktur alle Farben gen Weiß tendieren...
    Mit Deinen Erdfarben( für mich keine Farben ) bleibt der Gesamteindruck sehr verhalten...
    Farbharmonie, Wechselwirkung der Farben und Abschattierung sind Begriffe, an denen man sich festhalten kann - sind aber
    auf den Gesamteindruck nicht wesentlich beteiligt.
    Ich Gegensatz zu Dir beschreite ich neue Wege - ich arbeite an der dritten Dimension und setze damit eine Tradition fort, die mit Apelles begann und über Buonaroti, Dürer, usw
    fortgesetzt wurde. Jetzt allerdings wieder Neuland ist -
    auf alle Fälle kann ich nicht so wie Du auf irgendwelche Überlieferungen zurückgreifen ----
    Jede Farbe und Farbtonstufe ist gründlich durchdacht....
    Bin auch überhaupt nicht Deiner Ansicht, daß man ein Bild nicht beurteilen kann...
    Durch diese grundfalsche Auffassung tummeln sich Leute im Kunstnet, die dort nichts verloren haben....
  • Susimaus
    Ja, ich kenne Ostfriesland gut und der Nebel über den Hochmooren ist wunderbar in seiner Stille, haste schön eingefangen.

    LG
    Susimaus
  • Gast, 5
    Ein wirklich feines Bild, eine etwas triste Stimmung, aber genau so hab ich meinen letzten Ostfrieslandurlaub in Erinnerung.. :-)

    LG, Pat
  • Till Dehrmann
    @Dobberke
    Lieber Dobberke! Also bei diesem unqualifizierten Kommentar kann ich mir nicht verkneifen zu erwidern. Du kannst doch bei solchen Bildern überhaupt nicht mitreden! Der dunkle Ton im Vordergrund ist genau richtig und trägt perfekt zur Abrundung der Gesamtstimmung bei. Der hätte gar nicht anders ausfallen dürfen. Ich habe einige Deiner Kommenentare gelesen und schüttle dabei nur mit dem Kopf. Du mußt noch viel lernen was das Mischen der Farben angeht, über Farbharmonie und Wechselwirkung der Farben, über Bildaufbau und Kontraste, Abschattierungen und Luftperspektive. Mit Orange geht das leider alles nicht *grins*. Also mein Tipp, lasse diese hochgestochenen Sprüche mit unqualifizierten Bemerkungen. Kritik sollte konstruktiv, fair und sachlich korrekt sein. In der Kunstmalerei gibt es kein richtig oder falsch, es ist alles nur eine Frage des Geschmacks, und der bleibt nunmal individuel und läßt sich nicht übertragen.
    Das Bild hier ist einsame Spitze, einfach großmeisterlich gelungen. Hut ab !!!
    LG Till
  • Dobberke
    oller Friese - der Vordergrund sollte nicht dunkler, sondern
    intensiver im Farbton sein - dadurch wäre die Stimmung nicht so trist...
  • artep -petra
    Ja, auch von mir.
    Tolle Stimmung.
    LG
    Petra
  • Buggel
    volle punktzahl
Stimme zu, um das Taboola Widget (Werbung) zu laden, Hinweise zum Datenschutz zustimmen

Das könnte dich auch Interessieren


Heute ist der Geburtstag von Markus Lüpertz


Heute ist der Welt-Malaria-Tag


In 1 Tag ist der Welttag des geistigen Eigentums


In 1 Tag ist der Geburtstag von Eugène Delacroix


In 1 Tag ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Katastrophe von Tschernobyl


In 2 Tagen ist der Geburtstag von Samuel F. B. Morse


In 5 Tagen ist Walpurgisnacht


In 6 Tagen ist Tag der Arbeit

Ausstellungen

Noch bis 04.08 Caspar David Friedrich - Unendliche Landschaften, Alte Nationalgalerie - 📍Standort Bodestraße 10178 Berlin mehr...


Noch nie waren so viele weltberühmte Ikonen des bedeutendsten Malers der Romantik in einer Ausstellung versammelt: Caspar David Friedrichs Werk wird mit 60 Gemälden und 50 Zeichnungen in einer einzigartigen Sonderausstellung präsentiert. Der Maler wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Alten Nationalgalerie wiederentdeckt, nachdem er jahrzehntelang nahezu in Vergessenheit geraten war.



Bisher: 569.234 Kunstwerke,  2.051.486 Kommentare,  454.533.906 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Ostfriesland‘‘ zu kaufen! kunstnet ist eine Online-Galerie für Kunstliebhaber und Künstler. Hier kannst du deine Kunstwerke präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Kreativen austauschen.