KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • 18 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Aemmie
    Aemmie
    erinnert mich an Bosch, etwas beängstigend, aber so ist die Welt dadraußen.
  • Annemarie Siber
    Annemarie Siber
    @pikaffo: gebe dir grundsätzlich recht! Nur mussten sie damals "wenigstens" das Schicksal derer, die Ihnen folgten, teilen! Heute sind sie (zu allem Überfluss und in der ganzen Unsinnigkeit dessen) AUCH NOCH FEIGE!!! ;-) AnneMarie
  • untitled
    untitled
    @tigerschnecke: Besonderen Dank dafür, dass die Kirche hier vertreten ist, die vielen Kriege im "Namen Gottes" werden leider allzuoft vergessen.
  • untitled
    untitled
    @denaben: Du brauchst keinen Titel, das Bild nur mal 2-3 Minuten konzentriert in der Vergrößerung ansehen :-)
  • untitled
    untitled
    @winu: ja, gute Idee! Ich finde, dass das ein interessantes Thema ist!
  • denaben
    denaben
    hm, und all das erkennt ihr in dem bild? ich kann grade mal den kirchenchef hinten identifizieren, die anderen kann ich nicht einordnen (schande über mich!!!!) ich bitte um einen titel!
  • Erwin Moser
    Erwin Moser
    @untitled: Hoffen wir, dass Du recht hast. Das Bild von Tigerschnecke ist doch dazu da, um solche Gedanken auszutauschen. Aber vielleicht sollte man das besser im Forum weiter diskutieren.
  • untitled
    untitled
    @winu: Kunst in jeder Form (egal ob Literatur, Musik, Malerei, Bildhauerei, Fotografie etc.) ist bestens geeignet, diese Gräben zu überbrücken und Verständigung jenseits der Trennlinien zu erreichen.
  • VinA
    VinA
    fragen tut uns keiner, aber das ist kein grund nicht darauf zu antworten :)
  • suomynonA
    .
  • Erwin Moser
    Erwin Moser
    Jeder von uns ist für jeden Krieg verantwortlich, denn unser Leben ist voller
    Aggressivitat; wir haben unseren Nationalismus, wir sind voller
    Selbstsucht, haben unsere Götter, unsere Vorurteile, unsere Ideale
    - und das alles trennt uns voneinander. LG Winu
  • dieterbruhns
    dieterbruhns
    ...klaro!!!
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Na ja, dann ist es Tatsachenbeschreibung immer noch sehr gut
    Horst
  • dieterbruhns
    dieterbruhns
    ...für mich bedrückend das V-zeichen von mittel- und zeigefinger des puppenspielers.
    ich wünsch mir die rebellion der puppe, dass sie die fäden zerschneidet, auf den oberen bühnenrand springt, um dem "strippengott" in die schnautze zu treten, kämpferisch an alle denkend, die er hat töten müssen...gruß dieter ;-)
  • suomynonA
    .
  • Annemarie Siber
    Annemarie Siber
    FANTASTISCH!!!!!!! JA - das ist es!! Es gab eine Zeit, in welcher die "Führer" vorneweg in den Krieg gezogen sind. Ob gut, oder schlecht - sie haben das Schicksal ihrer Soldaten geteilt!! Heute sind die Armen nur noch Marionetten MACHTGIERIGER Schattenpolitiker!! LG AnneMarie
  • untitled
    untitled
    Ein Bild mit einer sehr klaren, kritischen Aussage: Politik, Kirche und Militär lässt die Soldaten-Puppe im Kasperle-Theater tanzen und sterben. Gefällt mir und klasse gemalt!
  • VinA
    VinA
    schön skurril! genau mein geschmack! :)