KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • 11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 4
    Keine Ursache Burghard, aber vielleicht solltest du eher auf Prenzel hören, der hat mehr Ahnung als ich. Ich wollte, er würde sich einmal mit meinen Bildern so intensiv auseinander setzen :-)
    LG
  • Burkhard Posanski
    Burkhard Posanski
    Hallo Prenzl. u. parame, nochmal danke für eure interessanten Meinungen u. Dialoge,
    LG Tenzing
  • Gast , 4
    Mußt du immer das letzte Wort haben Prenzel? ;-)))
  • Gast , 2
    Hi, parame, ich verstehe dich voll und ganz. Deine von dir erwähnte Andeutung mag in einigen anderen Kompositionen durchaus ihr Heil finden, doch in dieser Arbeit muss es nicht unbedingt zur Ausführung kommen. Wäre hier das leichte Weggehen vorhanden, was bekanntlich die Perspektive unterstützt, gäbe es nicht die künstlerische Rosine der anderen Machart. Die leicht hoch gestellte Landschaft funktioniert grundsätzlich nur, wenn die hinteren Elemente farblich betont werden. Nun muss das bei der Ausführung keinesfalls beabsichtigt gewesen sein, doch wichtig ist das unakademische Endresultat.

    Gruß Prenzl.
  • Gast , 4
    Hallo Prenzel,
    wahrscheinlich hast du recht, aber es ist eben meine Auffassung von Aquarellmalerei, die Dinge eher vom Auge des Betrachters vervollständigen zu lassen. Es genügte teilweise nur die Andeutung mit ein wenig Farbe.
    Hier ist mir das alles zu abgegrenzt, zu kompakt.
    Mit dem Weg gebe ich dir recht, der ist sehr schön gelöst mit seinen verschiedenen Hell Dunkel Flächen.
    ( nicht dass ich das besser könnte Burghard );-)
  • Gast , 2
    Nein, parame, muss dir widersprechen !

    Die Leichtigkeit ist besonders bei den Wegen bestens vorhanden und es besteht eine Wechselwirkung zwischen dem Kompakten und dem eher Flüchtigen. Die hintere Landschaftsdiagonale funktioniert prima im Sinne einer leicht aufgeklappten Landschaft. Sehr interessant die Lichtzone, die eine Art Brücke entstehen lässt. Und genau diese Art der künstlerischen Auffassung fasziniert !!!

    Die einzelnen Arbeiten müssen keinesfalls unisono sein.

    Gruß Prenzl.
  • Burkhard Posanski
    Burkhard Posanski
    Hallo parame, danke für Kommentar u. Hinweis, ja es stimmt wohl, ich muß oft feststellen, daß ich die Farben nicht ausreichend verdünne, werde daran arbeiten,
    LG Tenzing
  • Gast , 4
    Hallo Burkhard,

    hier empfinde ich die hinteren Heidestauden als zu kompakt. Mir fehlt die schöne Leichtigkeit deiner anderen Aquarelle.

    LG
  • Burkhard Posanski
    Burkhard Posanski
    Hallo col. u. Prenl., danke für netten, aufbauenden u. ausführlichen Kommentare, es freut mich wenn es anspricht,
    LG Tenzing
  • Gast , 2
    Hallo, Tenzing !

    Diesem Malstil des Aquarellierens solltest du unbedingt weiter die Ehre erweisen. Es ist naive Malerei in überzeugender Qualität. Man kann unschwer die Freude am Gestalten erkennen, die Frische, die dem Bild entströmt. Nichts stört, alles scheint eine harmonische Einheit zu sein. Deine Farben überzeugen. Sicher macht es dir Spaß, in der Natur Motive aufzustöbern. Und es wundert mich nicht, dass Col vor mir Spuren hinterließ.

    Gruß Prenzl.
  • colorator
    colorator
    ja... wärme u. gefühl, hast du wohl eingefangen.
    fein ausgespannt.
    unabhängig von deinem kommentar mir gegenüber,
    freut's mich.
    erika...mlg col.