KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Fotografie, Antwort

Fotografie

TitelAntwort an Heike
Material, TechnikDigitalfoto - unbearbeitet
Jahr, Ort2008
Tags
Kategorien
Info1863 16 1 2.4 von 6 - 20 Stimmen
  • 16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Kay-Uwe Einecke
    Kay-Uwe Einecke
    echt cool!
  • Gast , 12
    ...natürlich wurde die Maus abgerichtet und findet grosses Vergnügen an diesem Spiel. Das den Gutmenschen. Wer`s aber "nett" mag, findet in diesem Forum viele hübsche Blumen, Schmetterlinge und Landschaften.
    Würde hier gerne mehr Deiner Arbeiten sehen, Anja.
    Gruss Sven
  • Ungezifer
    Ungezifer
    ja- vielleicht sollte man den Leuten, die Tiere nicht töten und ausnehmen wollen gestetzlich verbieten entweder Fleisch überhaupt zu essen, oder aber sich über die aufzuregen die es tun/können. Das sterben ein Teil vom leben ist haben die meisten wohl leider noch nicht verstanden. Und hier wars ja nichtmal ein verwerflicher sinnloser Tod. Aber vielleicht sollte man das nächste mal die Maus lieber knipsen wie sie grad noch halb lebendig von einer Katze bespielt oder gefressen wird. das ist dann ja schließlich richtig natürlich und weniger grauslig anzusehn...

    äh ja.

    Ist wirklich ne süße Maus und n interessantes Foto!
  • Gast , 10
    meisterlich gemalt,fast wie echte foto wow
  • Anja Adler
    Anja Adler
    Seltsam, dass sich manche so provoziert fühlen .... Mhmmm .... das ist einfach ein Bild aus dem Leben. Und zum Leben gehört das Sterben dazu. Über besagte Grillhähnchen regt sich ja auch keiner auf - und die sind tatsächlich grausamer umgekommen, als dieses zarte Mäuslein, das mit zahlreicher Verwandtschaft in meine Küche eingezogen ist und mir meine gesamten Lebensmittel weggefressen hat.

    Nebenbei finde ich das Bild sehr anrührend, löst bei mir eher Gefühle von Zärtlichkeit als irgendwas Abstoßendes aus. Ich liebe Mäusleins, nebenbei.

    @Gast, 4: Mit der Schärfe hast Du natürlich Recht ... lag aber am Kunstlicht im Bad und meiner Unfähigkeit zu fotografieren - bin ja schließlich Bildhauer und kein Fotograf - dies zur untertänigsten Entschuldigung!
  • Gast , 4
    Meike: "Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere"

    ich auch. dem tierchen eine hübsche zierpflanze in den hintern stecken oder stundenlang vollsülzen und mietzimausi bleibt danach trotzdem scheinbar wohlwollend. falls nicht, gibts halt tagelang kein kittekat. nach 3 tagen haben sie einen für gewöhnlich wieder lieb.
    für den geschlechtsverkehr würde ich allerdings keine wehrhaften katzen empfehlen. besser sind schön weiche diddelmäuse. die werden schon in der industriellen produktion mit viel liebe ausgestattet.:))
  • Meike Raabe
    Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
  • evian.m
    evian.m
    Aaah, demnächst kommt also ein geköpftes Huhn zum hiesigen Einstellen dran.
    Einmal tot pur und einmal gegrillt :-)

    Dann mal los, Heike/Anja :-)

    Schwingt das Beil :-)))

    Die Kunstseiten brauchen sowas ;-)
  • heike
    heike
    ja, ja einem Huhn den Kopf abschlagen können wohl die wenigsten.. ausnehmen ihh würde ich auch nicht, aber wenn es dann goldgelb am Grillspieß dreht mmmh lecker, so sind wir Menschen nun mal ;)
  • abArt
    abArt
    oder innere organe adrett auf einem porzellanteller mit goldrand platziert
  • evian.m
    evian.m
    Ggf. gibt es bei nächster Gelegenheit noch Aufnahmen von
    überfahrenen Hunden und Katzen
    oder geschossenen Spatzen.

    Kunst kennt ja keine Grenzen, nech?!
  • abArt
    abArt
    geht doch nix üba a scheene leich ...
  • Gast , 4
    süss!
    vor allem das füsschen. :)

    (kleiner tip: eventuell nächstes mal ein bisschen auf die schärfe achten, das gute beim motiv ist ja, dass es keine bewegungsunschärfe gibt) :)
  • Keili
    Keili
    Was hat sie Euch getan die arme Maus, hat sie das letzte Stück Brot oder Käse gefressen?
    Gruß
    Keili
  • Gast , 2
    Hört bitte auf damit! Die armen Mäuse!!!
    butz
  • AndreaB
    AndreaB
    das ist echt das allerletzte