KunstNet nutzt Cookies. Details.
Malerei, Abstrakt

  • Von Jonas hochgeladen

    verkauft

Material, TechnikAquarell Gaouche Tinte - Mischtechnik
Format 100x70 Leinwand
Preis 250 EUR Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info774 20 3 3 von 6 - 2 Stimmen
    • 20 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Gurus
      Gurus
      kaum beachtet...das ist tolle malerei
    • Gast , 4
      sehr schöne Arbeit. Halte mich mit der Kritik ehr zurück. Da ich denke, dass Du Dir schon was dabei gedacht hast, das Bild so zu gestalten , wie es ist.
      Darauf versuche ich mich dann beim Betrachten einzulassen.
    • Jonas
      Jonas
      noch wer rein technische verbesserungsvorschläge? Soll ich die 'runterfließende Farbe' in der Mitte und im Himmel noch etwas klären dass es da ruhiger wird?
    • Udo Schnaars
      Udo Schnaars
      @cobolt: das mit dem respekt und augenzwinkern hätt ich auch gern in meinem studium der "angewandten kunst", speziell produktdesign, gehabt :-(
      und kann es nur jedem...wie jonas...wünschen...von anfang an...solch gegenseitigen respekt voreinander aus verschiedenen blickwinkeln zu erfahren...
    • Jonas
      Jonas
      der prof ist ende 50 hat aber eine sehr realistische auffassung von malerei und grafik und steht nicht so auf abstraktion. Desweiteren ist er nicht wirklich pädagogisch begnadet aber sonst noch ganz ok. Den hab ich jetzt zum ersten Mal hatte davor einen, mit dem ich besser zurechtgekommen bin, bei dem ich jetzt auch meine Bachelorarbeit male.. im 4. Semester :P Thema da sind 'fiktive und vorgefundene Räume als malerischer Impuls'. Da kommen in nächster Zeit noch einige Bilder...
    • cobolt
      cobolt
      Ja, ich hab da Schwein gehabt :) War nicht mal Kunst, sondern Design, also einer klassisches Grafik-Design, einer freie Malerei und Illustration. Aber der Typ Dozi ist entscheidend. Wir ham uns auch gefetzt, aber immer mit Respekt und Augenzwinkern.

      So, bis Morsche.
    • Udo Schnaars
      Udo Schnaars
      @cobolt: da hast du aber einen sehr fruchtbaren austausch erfahren...famos...wenn sich erfahrung und frisches denken auf einem konsens treffen...
    • cobolt
      cobolt
      Wie alt ist der Prof? Manchmal jibbts da Generationskonflikte, weil die jüngeren Generationen mit ner anderen Optik aufwachsen und Dinge einfach anders sehen. Ich hatte das Problem nicht, weil meine Dozis (>60 und 70) sehr offen für so ziemlich jede Richtung waren, und man sich während der Debatten auf einen optischen Konsens einigte. Heißt: Die akzeptierten in Arbeiten meine Absicht in Denke und Ausdruck genauso, wie ich ihre Erfahrung und ihr Wissen. So trafen wir uns oft in der Mitte. Da liegt der Trick bei ner fruchtbaren Auseinandersetzung. Aber das kann nicht jeder.
    • Jonas
      Jonas
      naja bin ich mal gespannt was du morgen zu den anderen bildern schreibst! :)
    • Jonas
      Jonas
      sowohl als auch. :P
    • cobolt
      cobolt
      Wieso? Kommunikations- oder vermittlungstechnisch? :)
    • Jonas
      Jonas
      ne ist ne Seminarmappe Malerei :) nur der Prof ist kacke :P
    • cobolt
      cobolt
      Morgen schau ich weiter, jetzt isses schon 23.00 h und ich muss morgen malochen, wie jeder andere auch :) Aber wenns ne Bewerbungsmappe ist, find ich sie spannender, als vieles was ich hier in den persönlichen Galerien sehe! Wenn Du noch "Nachwuchs" bist, ist das schon weiter, als ne Menge anderer. Mir gefällts und wenn ich Dozi wär, hättste gute Chancen. Du hast n interessantes Farbgefühl und schaffst spannende Atmosphären. Auch wenn man Deine Absichten nicht gleich schnallt, schaut man nicht gelangweilt drüberweg. Dafür ist die Qualität schon zu hoch ;)
    • Jonas
      Jonas
      ps: kannst gerne (!) auch mal die anderen bilder angucken, ist für ne mappe die in 2 wochen abgegeben werden muss ;)
    • Jonas
      Jonas
      ja da denke ich mal drüber nach ;) !
    • cobolt
      cobolt
      Für ne Masse sitzen die mir dann aber zu geordnet und strukturiert. Und es sind zu wenige, denn vorne haste jede Menge Platz. Ich bin ja nur einer, aber Deine Absicht hat sich mir nicht erschlossen. Ich find das Bild zwar interessant, aber wenn es Dir wichtig ist, dass möglichst viele Leute erkennen sollen, was Dich beschäftigt, musste Deine Bildsprache deutlicher rüberbringen. Das da oben könnte auch im Büro eines Club-Präsidenten hängen, was sicherlich nicht Deine Absicht wäre ;)
    • Jonas
      Jonas
      ja dann wäre es aber zu überfüllt das bild... wenn die Bahn da jetzt wäre..


      Es soll die krankhafte (darum die gelbe kontur) Großstadtmenschenmasse, in ihrem Zusammenhang aber ohne individuellen Bezug zueinander karikatuiert werden, die warten um dem Wirklichen entfliehen zu können :)
    • cobolt
      cobolt
      Die Optik find ich interessant. Ein wenig was für Geduldige, weil man sich drauf einlassen muss. Mein erster Gedanke war allerdings nicht "Bahnhof", sondern Arena, im Sinne von Fussball oder Eishockey, was an der Architektur liegt. Warum ändert sich die Darstellung der Figuren? Wenn die beiden vorne einen Focus bilden sollen, ist mir nicht klar, weshalb. So wirkt es ein wenig, wie "mittendrin anders entschieden", was die Darstellung der Personen angeht. Aber das ist ein erster Eindruck. Wie gesagt: Ein wenig Zeit muss man bei Deinen Arbeiten mitbringen ;)
    • Udo Schnaars
      Udo Schnaars
      die auflösung der formen...gelungen: vom wissenden hier...ins unwissende dort...

      was mir ein wenig fehlt: die bahn...das medium vom hier zum dort...
    • Jonas
      Jonas
      kritik erwünscht :)