KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Malerei, Abstrakt

  • Avatar
    Von WERWIN hochgeladen

    Manchmal brech ich aus allem raus ,und dann erst seh ich was am Wegrand steht.

TitelAm Wegrand
Material, TechnikMische:Acryl,Aqua auf Papier Glasgerahmt
Format 65cmx88cm
Jahr, Ort2006
Preis Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info1015 11 2 1 4.8 von 6 - 9 Stimmen
    • 11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Gast , 9
      Wirkt auf mich mediterran.
    • WERWIN
      WERWIN
      KomplettzeitlochmitÖsenlichschattenKofferohneschnallen!
    • Gast , 6
      zweiter satz der sinfonie:
      unlautere dichter schreiben anderen gelichter.

      werwin
      dsieht
      undlic
      htflic
      htistb
      lindni
      chtund
      auchni
      chtund
      ichtig.
      :)
    • WERWIN
      WERWIN
      Hier blitzt wahre Einsicht auf,zwischen den Wortlöchern fallen tief
      die Lichbuchstaben und dringen in die unmeßbar schmalen Schattenlücken
      des möchtegern Ideals.
      Loch aller Löcher, laß die Moleküle am Rand jeder Vorstellung zum Tanze bitten,auf das die Philosophen nur mit Zahlen eine Antwort finden-w-
    • Gast , 7
      MEGA!!!!!*****
    • Gast , 6
      lochsinfonie
      für werwin

      das
      lochimlochim
      lochanlochan
      lochumlochum
      lochesloch
      es
      lochtimloch
      anlochanloch
      umlochumloch
      umlochtesloch
      locht
      lochimlochim
      lochanlochan
      lochumlochum
      lochesloch.
      :)
    • Gast , 5
      einer schöner wegrand,
      auch diese betrachtung ist gelungen!
      lg--elke--
    • Udo Schnaars
      Udo Schnaars
      wie am wegesrand: beinahe unendlich viel zu entdecken!
      ein faszinierendes, äußerst spannendes gemälde!

      lg
      udo
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Finde ich mal wieder klasse!
      Gruss Jörg
    • Harald Wiegers
      Harald Wiegers
      Ich habs mir jetzt hier am Wegesrand gemütlich gemacht und verweile längere Zeit bei deinem Bild.
      lg harald
    • Markus Schon
      Markus Schon
      Ist es nicht verkehrt hin und wieder auszubrechen und den Blick für die kleinen Dinge wieder zu entdecken, die man sonst nicht war nimmt.
      Kopfkino pur.