KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Malerei, Abstrakt figurativ

TitelMeine kleine Schwester, mein Papa, mit Mama und mein doofer Onkel Günter
Material, TechnikAcryl Mischtechnik auf alter Schrankrückwand
Format 22 x 26 cm
Jahr, Ort2009 / Berlin
Preis Anfrage stellen
Tags
    Info1330 27 1 4.3 von 6 - 6 Stimmen
    • 27 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      ;)
    • simulacra
      simulacra
      Danke für deine Ausführungen, Jörg! Und ich bin wohl der Einzige, der genau weiss, wo Papas Geschlechtsteil auf dem Bild zu sehen ist ;)))
    • simulacra
      simulacra
      Also ich erkenne hier nur eine Person im Spreizspagat, die mit ihrem Vierkant-Rieseneierkopf eine andere Person durch Kopfstoß in der Mitte teilt sowie einen im Moment der Aufnahme (darf man das bei gemalten Bildern -wenn es denn schnell ging- vielleicht sagen?!?) von rechts ins Bild huschenden Gorilla, dessen Kopf zu sehen ist. Oder hat deine Schwester vielleicht eine imposante Körperbehaarung?!
      Ach egal. Dein Stil ist jedenfalls klar erkennbar, und Türkis kann manchmal ziemlich cool sein! Ganz eigene Art, dein Zeug!
      Gruß, S
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Das ist nett.
      Danke Dir!
      Gruß Jörg
    • Valeri Lanski-Waldt
      Valeri Lanski-Waldt
      Sehr nett!+++
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Danke Euch beiden!
      Gruß Jörg
    • Gast , 14
      tolles teil...
      gruss mini
    • WERWIN
      WERWIN
      Brainburner.......und ohne Ende!*!*
    • Gast , 3
      Hehe ... das war mir so noch gar nicht aufgefallen ... :)
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      In meinem Nicknamen!! :)

      Ich ändere das dann mal!

      Gruß Jörg
    • Gast , 3
      Und wo ist das H.? :)
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Ja, und sogar mit Rahhhmen. :)
      Danke Euch beiden!
      Gruß Jörg
    • Gast , 12
      schrankrückwand ist sewhr praktisch
      da braucht sich der nachbar nur ein loch aus der mauer zu stemmen und schon hat er ein klasse bild :)
      glg
    • Jonas
      Jonas
      sieht etwas nach affenkopf aus :)
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Danke nochmal!!
      Der doofe Onkel, ist der dunkle Kopf ganz rechts. :)
      Gruß Jörg
    • Markus Schon
      Markus Schon
      Klasse!!
    • Jonas
      Jonas
      schöne farben!
    • greenbird
      greenbird
      Sehr verwurschtelt;-), da kommen mir seltsamme Gedanken....
      Irgendwie ist hier der Onkel kein Onkel.....
      Ein sehr nachdenkliches Bild und schön umgesetzt, wenn ich es richtig verstehe.
      LGG
    • Monika Ostheimer
      Monika Ostheimer
      Wo ist Onkel Günter?Witzig!LG Mo
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Ich sehe grade, dass das Bild sehr gelbstichig ist. Habs abends unter Lampenlicht fotografiert und da das Licht direkt von oben kam, sieht es auch noch gröber aus als es ist. Ist bei diesem Bild aber auch nicht weiter schlimm, war eher als kleiner, witziger Beitrag gedacht.
      Hab gesehen, dass es in der Galerie ist. Ich denke, da gehört es nicht hin!
      Was genau auf dem Bild passiert, will ich nicht verraten.
      Nur soviel: Ich habe keine kleine Schwester und auch keinen doofen Onkel Günter! :)
      Gruß Jörg
    • Gast , 6
      hallo jörg,
      den doofen onkel günter ,
      find ich auch nicht besonders nett aussehend!
      klasse titel!
      es grüßt--elke--
    • artep -petra
      artep -petra
      Tolle Familienaufstellung-:-))
      mit körnigem Hintergrund.
      lg
    • Martin Rade
      Martin Rade
      Witziger Titel.Wo ist denn der doofe Onkel?- Den Rest der Familie kann ich ja gut erkennen. :-).Gruß Martin
    • Gast , 3
      Hi Jörg,

      jo, Deine Titel sind echt ... kurios :)) Gefällt mir wieder sehr.

      Liebe Grüße
    • Gast , 1
      Schön das der wind auch für mich gesprochen hatte.
      Genau so was wolte ich sagen ;)
      Gruß
    • Vaga
      Vaga
      Deine kleine Schwester ist sehr pfiffig. Sie hat sich als Katze verkleidet, lässt sich von Papa, der Mama Huckepack trägt, Huckepack tragen, während Onkel Günter den Frosch mimt und alles, wie immer, auf seine Schultern packt. Die Szenerie ist eingebettet in eine winterliche Sommerlandschaft auf Schrankrückenleinwand, in der die Personen für eine Sekunde erstarren, während sie auf Schnee warten, und in der nächsten Sekunde erschrecken, weil ihre Erwartungen nicht erfüllt werden. Rau ist das Klima um sie herum und gar struppig der Stoff, auf den sie gebannt sind. Aber eine Schrankrückenwand hält sehr lange stand, bis sie bricht. ;-)
    • Gast , 1
      Du hast ideen!Aber find ich gut:)
      Gruß nach Berlin
      renato