KunstNet nutzt Cookies. Details.
Ausstellung, Berlin, Brunnenstrasse, Galerie, Künstler, Malen

achtzigAusstellungBerlinbrunnenstrasse

  • Avatar
    Von Diana Achtzig hochgeladen

    Malerei, Foto, Skulptur, Objekte, Film, Video

    „Die Förderung junger hiesiger und internationaler Talente hat für mich als Galeristin oberste, Priorität!“ Dieses Versprechen, das die Geschäftsführerin der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst, Diana Achtzig, bereits bei der Planung Ihrer Galerie im Mai 2003 in Berlin der jungen Kunstszene gab, will sie nun einlösen.

    Gesucht werden junge nationale oder internationale Künstler, deren Werke einen hohen Wiedererkennungswert besitzen. Erfahrung, Qualifikation und Können seien das eine, so die Galeristin, der Wille zur individuellen Gestaltung, zum ganz eigenen außergewöhnlichen Ausdruck aber das Entscheidende.

    Wer sich hier angesprochen fühlt, hat in der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst eine neue Anlaufstelle gefunden. Das Betreuungsangebot und die Nachwuchsförderung der Galerie reicht von der Publikation der Werke in Katalogen oder Prospekten, über die Einbindung in Gruppen- oder auch Einzelausstellungen bis hin zur nationalen oder internationalen Präsentation der Werke auf kunstorientierten Messen oder im Rahmen aufwändiger, individuell auf den Künstler abgestimmter, Sonderaktionen.

    Eine Bewerbung bei der Achtzig-Galerie für zeitgenössische Kunst ist sowohl auf dem Postweg als auch online möglich (unter mailto:info@dianaachtzig.de): Benötigt wird hierzu ein aussagekräftiges Portfolio (Vita, Interpretationsansatz zu den vorgestellten Werken, Bildbeispiele, kurzes Werkverzeichnis mit Angaben zu Titeln und Größen der Werke).

    Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst
    Diana Achtzig
    Brunnenstrasse 150
    10115 Berlin

    Abbildung: Firmenlogo der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst vom 01.01.2006. Alle Rechte bei Diana Achtzig.

TitelWanted! – Junge Künstler!
Material, TechnikFirmenlogo der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst
Jahr, Ort01.01.2006.
Tags
Kategorien
Info2043