KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Entwicklung, Design, Stillleben, Symbolik, Generation, Hamburg

BefindlichkeitcoboltDesignHamburg

TitelStillleben
Tags
Info2717 13 8 2 5.8 von 6 - 9 Stimmen
  • 13 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 12

    Was unterscheided die beiden eigentlich?

    Beeindruckende Arbeit!!!
  • Gast , 11
    finde ich toll, solche szenen aus dem leben
  • Gast , 10
    Das hat jetzt schon mindestens 2 mal 6 Sternchen von mir bekommen. ;)))
  • Vitali Geyer
    Vitali Geyer
    Geil! Könnte glatt meine Gegend sein.
    LG
  • Gris 030
    Gris 030
    immer wieder herrlich.

    erkennt man da die lottozahlen für heut abend?


    gru´ß
    grins2
  • rainbowalice
    rainbowalice
    dies ist eines der bilder, die ich umso mehr mag, je länger ich sie anschaue :)
  • Gast , 7
    Gut.
  • Gast , 6
    das ist eine sehr gute arbeit. hier scheint dir alles gelungen. zeichnung und digitale bearbeitung ergänzen sich perfekt.
  • Rene
    Rene
    moment, snyfae....stil-leben schrieb er....denke, dass das so "gewollt" ist (auch wenn im titel stillleben steht)...
    da könnte einiges drin stecken...du hast letztens unter leppecks bild was von rentenpolitik, von sozialen tabuthemen erwähnt... vermute ich hier richtig, dass es auch in die richtung geht?
    der weggeworfene lottoschein kann viell. als erkenntnis angesehen werden, dass der herkömmliche weg so nicht weiter gehen kann, der des hoffens auf besserung bzw. den großen gewinn... das betrifft beide bzw. alt und jung...sie nehmen jetzt ihr leben in die hand, beschreiten einen neuen weg (die brücke?)...
    die abgewandtheit deucht mir als anklage..die wichtigkeit wird für mich dadurch noch verstärkt.
    regt sehr zum reflektieren an...
    klasse!!!
    ps..das mit der ersonnenen realität find ich auch sehr interessant..
    ansonsten find ich grins2's deutung auch sehr gut

    lg rene
  • Gris 030
    Gris 030
    sie haben sich grade bewusst gegen die kohle und für das white-trash leben im halbghetto mit all den einfachen freuden entschieden.

    die lederjacken sind grandios und mode bzw. stil(l)gerecht


    gruß
    grins2
  • simulacra
    simulacra
    Und wie hätte ein "ungewolltes Stillleben" aussehen können? Ich verstehe hier den Sinn der Erläuterung nicht. Es liest sich wie ein emotionaler Kommentar, erscheint mir aber, gerade in Anbetracht deiner mal- und zeichentechnisch aber immer eher realen Darstellungsweise recht ominös, da sich für mich erst einmal keine Ubnklarheiten ergeben. Oder etwa doch? Zwei Gestalten (zwei Freunde/Bekannte unterschiedlichen Alters oder vielleicht Sohn und Vater) gehen schweigsam weiter, nachdem sie den nicht sehr erfolgversprechenden Lottoschein weggeworfen haben.
    Es erscheint mir fast so, als woltest du es bewusst fast wie ein Foto aussehen lassen um die realistische Tragik herauszustellen.
    Ersonnene Realität.
  • pez
    pez
    super arbeit... hab in der kleinansicht gedacht das wär nen foto...
    mal wieder sehr detail reich und die schatten und alles.... einfach nur klasse! ich bin mal wieder begeistert von deiner kunst mein lieber cobolt!

    beste grüße!
  • Gast , 1
    still leben - am besten immer stiller - zumindest manche

    *****