KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Realismus, Biene, Insekten, Umwelt, Makro, Natur

BieneInsektenMacroNatur

  • Avatar
    Von Jörg Schlichtholz hochgeladen

    Eine meiner aufwändigsten Malereien - hat mich einen ganzen Monat gekostet. In Galerien schüttelt man nur milde den Kopf, meint da wäre ein Foto mit im Spiel. Dabei habe ich die Leinwand nur gut grundiert und dann gespritzt, lasiert, gewischt und gekratzt.
    Tja, dumm gelaufen.

TitelBiene - Zwischenlandung einer müden Arbeiterin
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 120 cm x 100 cm
Jahr, Ort2008, Waldbröl
Tags
Kategorien
Info2183 16 3 3.2 von 6 - 5 Stimmen
  • 16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Jörg Schlichtholz
    Jörg Schlichtholz
    Ich danke Dir Ute...
    und schließe MOBichlmeier und Werner gleich mit ein!
    LG
  • Gast , 10
    Gemalt??? Der wahnsinn!!! einfach klasse gemacht LG
  • Gast , 9
    bin noch am stöbern bei dir und....toll!
  • Gast , 8
    film ist toll,habe noch einige tolle bilder gesehe,kann deine liebe zum detail kann ich nachvollziehen
    gruß werner
  • Jörg Schlichtholz
    Jörg Schlichtholz
    Danke Werner!
    Bei meiner letzten Ausstellung hatte ich viel Glück und es wurde vom Stadtfernsehen "City Vision" ein kleiner Film gedreht:
    Macro-Realismus, Malereien von Jörg Schlichtholz
    Ich hoffe er gefällt ein wenig,
    Gruß Jörg
  • Gast , 8
    tolle arbeit ...respekt
  • Jörg Schlichtholz
    Jörg Schlichtholz
    Ich mache jetzt einfach mal eine Sammelantwort für
    RoWo,
    meinroterfaden,
    und Fido

    Hallo RoWo,
    du hast einen ziemlich fotoanalytischen Blick und meine Arbeit wie ein Foto betrachtet.
    Nun muss ich kurz ausholen: Die Biene hat im Gegensatz zu der Hummel nicht die Möglichkeit die Flügelmuskulatur ausklinken und sich im Leerlauf warm zu halten. Wenn die Temperatur unter 7 °C fällt kann sie die Flügel nur durch Vibration auf Betriebstemperatur halten und muss versuchen möglichst schnell ihren Stock zu erreichen. Und genau diese Situation wollte ich darstellen. Wie ich Insekten-Flügel normalerweise darstelle kann man gut in Bild 8/Hummel auf meiner HP sehen.

    Also, von mir angedacht war nicht die geringe Tiefenschärfe einer Kamera, sondern die Tiefenschärfe meines Auges. Es handelt sich also um Bewegungsunschärfe - um das zittern des Tieres und der Vibration der Flügel.

    Ich werde mal nachdenken was ich verbessern könnte, ist aber im Augenblick nicht möglich weil es in einer Ausstellung in Konstanz hängt. Komisch, diese Art von Kritik hat es am Original noch nicht gegeben.

    Meinroterfaden... die erste Bewertung ist wirklich erstaunlich... danke für deinen Kommentar.
  • Jörg Schlichtholz
    Jörg Schlichtholz
    Hallo Sabina,

    da läufst du bei mir eigentlich offene Türen ein. Ich bemühe mich nämlich freier zu werden.
    Ich habe vorher nur Wandmalerei gemacht, so Bilder um 20 – 60 qm und das ist etwas ganz anderes.http://www.wandmalerei-illusionsmalerei.de/lk
    Meine ersten Versuche auf Leinwand endeten kläglich. Bei der Wandmalerei müssen die Farben hell und die Abstufungen warm- kalt gesetzt werden, sonst wird man von den Farben erschlagen. Die Technik wirkt auf Leinwand lächerlich und hat keine Wirkung. Die Ameise war mein erster gelungener Versuch der Kraft und Brillanz hatte. Nur ein Schritt auf meinem Weg.

    Ich habe schon mit Rost Sand und Erde experimentiert.
    Neue Arbeiten sollen skizzenhafter und nur in der Mitte so realistisch werden.
    Mal sehen wie es wird...
  • Jörg Schlichtholz
    Jörg Schlichtholz
    Hallo S-Giga,
    hallo ErnstG,

    So macht das Malen wirklich Spaß, wenn man hinterher das Gefühl hat etwas gelungenes geschafft zu haben.
    Für eure Beurteilung kann ich mich einfach nur bedanken!
  • Gast , 7
    die obere kleine blattspitze müsste vor dem flügel sein, dann würde alles stimmen. eine korrektur die ev. relativ wenig mühsam wäre.
    das bild ist schon ziemlich stark! gratulation dazu
    glg
  • ErnstG
    ErnstG
    Einfach nur super! Hut ab!
    Gruß ErnstG
  • Gast , 5
    Schafft dieses bescheuerte Bewertungssystem bitte ab! :-X

    Ein (fast) perfektes Bild von der Technik her.
    Leider stimmt die Fokusierung (Blatt + Biene) nicht ganz.
    Aber trotzdem: RESPEKT!
    Und ein Foto kommt niemals so "illustrativ" rüber. Zumindest keines, welches nicht noch bearbeitet wurde in PS.

    (Tipp: Mach doch den Rand der Blätter unscharf und schon ist gut!)
  • Jörg Schlichtholz
    Jörg Schlichtholz
    Hallo
    S-Giga, Sabina und RoWo,

    am liebsten würde ich natürlich sofort antworten, werde aber noch etwas warten, um keine vielleicht noch kommende Meinungen zu beeinflussen.

    Wer den beschreibenden Text noch lesen möchte kann dies hier tun
    und wenn man auf das Bild klickt, erhält man wie immer einen Detailausschnitt:
    http://www.schlichtholz.de/index.php?p=galerie&bild=10lk
    Gruß Jörg
  • RoWo
    RoWo
    Der Aufwand war sicherlich sehr groß und das Malen war eine gute Fleißarbeit. Aber das Bild ist ziemlich unlogisch aufgebaut. Warum gibt es zwei unterschiedliche Bereiche des Fokussierens, von denen der eine (die beiden oberen Blätter) deutlich hinter der Biene liegt und daher eigentlich extrem unscharf erscheinen müsste?
  • Gast , 2
    eine ganz tolle Arbeit!
    Ich frage mich nur immer wieder, wofür dieser Präzisionsaufwand.
    Es gab eine Zeit, da war ich auch so "detailverliebt", habe auch eine Menge technisch lernen können. Nur mittlerweile bringt mir das überhaupt nichts mehr und ich habe den Weg zurück eingeschlagen, versuche freier zu werden.
    Dabei habe ich festgestellt, dass es mir einfach mehr Spaß macht.
    einen lieben Gruß
    Sabina
  • Grischa
    Grischa
    ein Meisterwerk klasse Ausführung...erlich gesagt kaum zu glauben das, dass mit acryl gemalt wurde 5 sterne^^

    Lg Grischa