KunstNet nutzt Cookies. Details.
Beagle, Buntstiftzeichnung, Hund, Kreide, Miniatur, Portrait

BeagleBuntstifteFinelinerHund

  • Von Rene hochgeladen im Album

    Hab diese Beagle-bitch auf farbiger Pappe in 11x13 cm angelegt mit verschiedenen Stiften. Sollte zuerst eine (Farb)skizze werden..Wollte verschiedene Motive von ihr skizzieren. Gleich von Anfang an hab ich mich in dieses Motiv verguckt und hab es weiter ausgearbeitet (ist wohl keine Skizze mehr *g*).
    Das werde ich nochmal in A4 zeichnen als Geschenk. Da werde ich stärker auf die Fellzeichnung achten..Ggf. mehr Atmosphäre reinbringen..
    Bitte mal kritisch betrachten und Tipps geben, was ich noch verbessern könnte.
    Komposition, Farbigkeit, Details im Hintergrund?
    Auf der linken Seite des Beagles (im Eigenschatten) noch Reflexlichter setzen?
    vorne unterhalb der Schnauze ist das Fell weiß, aber hat den Wurfschatten..wie bekomm ich das hin? ggf. mit nem Kohlestift und mit weißer Kreide rüber gehen? ist jetzt noch zu farbig bzw. braun gehalten..
    Freu mich über Tipps.
    Danke.

Material, TechnikStifte auf farbiger (warmgrauer) Pappe
Format 11x13 cm
Jahr, Ort2009 HH
Tags
Kategorien
Info2076 14 10 5.4 von 6 - 8 Stimmen
  • 14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Rene
    Rene
    tausend dank, margit...das ist ja nun im moment mein sorgenkind...der will ja nun lasurmäßig verewigt werden ;O)

    freut mich sehr!
    lg rene
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Hi, der Ausdruck gefällt mir super gut und auch die lockere Ausarbeitung!
    Ein sehr schönes Blatt! Der Hund sieht sehr echt und lebendig aus als würde er sich gleich bewegen!
    Liebe Grüße
    Margit
  • Rene
    Rene
    danke fürs schieben, lotte-elvi..
    muss nun auch langsam mit der großen zeichnung anfangen..die tage sind gezähl... ;o)

    lg rene
  • Rene
    Rene
    stimmt...danke nochmal..werds dann zeigen..
    und noch bin ich eher abmaler als künstler..mal schauen,wo es mich hintreibt..möchte mich schon länger davon lösen..nur noch häng ich fest :o)

    bis denn
    lg rene
  • Gast , 7
    Gern geschehen lieber Rene! Das wird bestimmt sehr gut mit Pastellkreiden. Bitte zeige es dann noch einmal.
    lg ute
    P.S. Schatten sind immer irgendwie gedeckt bunt und wenn es schön malerisch ist, dann vermisst bestimmt niemand das weiße Fell. Im Übrigen muss man als Künstler eben mit solchen Kommentaren leben.
  • Rene
    Rene
    hi ute...da freu ich mich sehr drüber! dankeschön!
    genau..der obere teil müsste etwas weniger verdichtet werden wg. der tiefe..
    wenn du vom linken ohr sprichst, meinst du das linke, also rechts im bild oder? da stimme ich auch voll zu...meine idee war, es dort ein wenig heller zu lassen...nur im bild hab ichs nicht richtig gelöst...
    das mit dem schatten unterm kopf find ich gut..werd ich so machen..gerade auch das reinziehen des hintergrundes...wird so atmoshärischer, denk ich mal.
    in natura ist das fell dort allerdings weiß (aber eben im schatten)..
    bin ein wenig im konflikt, es künstlerisch zu gestalten oder eben für den (laienhaften) beschenkten, der nur nach ähnlichkeit zum geliebten haustier geht...nicht dass dann sowas kommt wie "aber sie ist vorne doch nicht bunt, sondern weiß..."
    ps..im hintergrund ist grün, blau, rot...
    werd mir für dieses bild pastellkreiden holen..das wäre wohl am besten hierfür..fang dann in ein paar tagen damit in groß an :o)
    tausend dank nochmal.
    lg rene
  • Gast , 7
    Ich finde den oberen linken Teil etwas zu kompakt, während die Umgebung um das linke Ohr gerne etwas dunkler sein kann.
    Im oberen Teil des li. Ohres könnte noch ein kleiner heller Reflex eingearbeitet werden.
    Den Schatten unter der Schnauze würde ich mit den Farben der linken Umgebung (ist das grünlich/blau?)gestalten, die Farben evtl. vorsichtig in den Halsbereich hereinziehen. Schwarz wäre sicher zu hart, lenkt evtl. den Blick zu sehr in den Halsbereich.
    Schaue noch einmal und überlege es Dir.
    lg ute
  • Rene
    Rene
    freut mich zwar, vielen dank, aber ein paar bereiche bedürften schon etwas nacharbeit (z.b. schnauze, linke körperseite vom betrachter aus gesehen, hintergrund mehr kontrast, aber farben mehr brechen)...klar, details wie fellzeichnung könnten das bild viell. kaputt machen, dennoch würd ich einige bereiche noch gern verbessern...bzw. mich dabei verbessern..deswegen bat ich um sehr kritische betrachtung (apell an die adleraugen *g*)...
    tausend dank!
    lg rene
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo René, ich würde den Beagle so lassen und nix mehr dran machen.
    Ist gut geworden.

    Gruß Ella
  • Valeri Lanski-Waldt
    Valeri Lanski-Waldt
    prima!
  • Rene
    Rene
    dankeschön..
    klar, einige stellen bedürfen noch ein wenig feinschliff..obwohl..kann mir das fürs richtige portrait aufsparen..
    ok..lasse die finger weg..zeig dann das fertige :)
    danke fürs schreiben.
    lg rene
  • Limone
    Limone
    Finger weg!
    Ist super - der Hundeblick fesselt.
    LG Limone
  • Gast , 2
    schliesse mich renato an, finde es auch suuper.
    glg burgi
  • Gast , 1
    Keine tipp.
    Ist super geworden.

    gruß dich